1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verschlüsseltes auf Kanal 51

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Holgo, 27. August 2003.

  1. Holgo

    Holgo Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo Leute,

    habe eben mal mit meinem Digipal 1 wieder einen Suchlauf gemacht, da ja jetzt zur am WE beginnenden IFA neben dem CCIR 17 Testbild auf Kanal 51 sich sicher noch was tun wird und siehe da, ebenfalls auf Kanal 51 wird mir nach dem IFA-Testkanal noch eine Sache gelistet, welche sich "Keytosee" nennt, würde ja auf Deutsch ungefähr soviel heißen wie "Schlüssel zum Sehen". Habe dieses mal abgespeichert und erhalte als Symbol in den Informationen einen Schlüssel, also so wie es aussieht handelt es sich hier wohl um einen Test für codierte Sachen oder so ähnlich, kann dazu jemand näheres sagen? Evtl. jemand von denen die die Streams am PC auslesen können?

    MfG

    HK
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Gerne:

    Service Descriptors for 8468:770:16656
    EIT schedule: not present
    running status: running, scrambled
    service descriptor:
    type = digital television service
    service provider: bmco
    service name: KeyToSee

    Program Map Table for SID 16656:
    PCR is on PID 4353
    Program Info:
    unknown descriptor 0x09: 0d 00 f1 02
    Components:
    PID 4353: MPEG-2 Video (ITU-T Rec. H.262 | ISO/IEC 13818-2 Video or ISO/IEC 11172-2 constrained parameter video stream)
    STD descriptor: leak valid TRUE
    PID 4355: MPEG-1 Audio (ISO/IEC 11172 Audio)

    Der "unknown descriptor 0x09" ist ein CA (Conditional Access) descriptor. 0x0D00 ist die CA_system_id (laut www.dvb.org gehört die zu Philips) und der CA stream ist 0x1102 = PID 4354.

    Leider habe ich nicht herausgefunden, wer "bmco" ist - es gibt (zu)viele Firmen mit diesem Namen in Google entt&aum
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    nur zur ergänzung.. 0x0d00 -> philips -> cryptoworks

    ..ist auch wohl nicht für die breite öffentlichkeit, denn sonst hätten ja alle mit einer fta_dvbt_stb eine a*schgkarte gezogen winken
     
  4. Holgo

    Holgo Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    @Robert Schlabbach: Vielen Dank für die Mühe, wenn ich das jetzt richtig interpretiere, handelt es sich also bei KeyToSee doch um ein TV-Programm-Angebot und nicht um einen Datendienst, oder irre ich mich da? D.h wenn ich jetzt richtig liegen solltem würde dann somit die Möglichkeit von Pay-TV via DVB-T getestet werden?

    @sderrick: Wo du gerade Cryptoworks erwähnst, bin ja was Verschlüsselungssysteme angeht, eh voll der Laie, heißt das wenn ich für meinen ersten Reciever den Nokia Mediamaster 210T so ein Modul besorgen würde, daß ich dann den Stream entschlüsseln könnte? Gibts da bei DVB-S, DVB-T und DVB-C Unterschiede für die Module? Also heißt das, wenn ich jemanden mit Sat kennen würde und der zufällig so ein Modul haben sollte, könnte ich den fragen ob er mir ein solches Modul mal kurz ausleihen kann um das dann mal kurz zu entschlüsseln oder würde das nicht gehen wegen evtl. nicht passender Standards. Bin auf eure Antworten gespannt.

    MfG

    HK
     
  5. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    CI ist überall gleich. Was nützt dir allerdings ein modul ohne karte?
     
  6. Pierre86 ex gtmafia

    Pierre86 ex gtmafia Junior Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Brieselang
    Wenn es ein TV Sender ist dann bittesehr welcher.
     
  7. Holgo

    Holgo Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    @sderrick: Achso, da braucht man auch noch eine Karte für, sorry wußte ich nicht, wie gesagt, bin völliger Laie auf dem Gebiet. Also mit anderen Worten das bringt nix. Nun, dann muß ich wohl also warten bis es sowas mal offiziell für DVB-T gibt.

    @gtmafia: Frage mich auch wenn es ein Sender sein sollte, was es für einer sein könnte.

    MfG

    HK
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auf der IFA eine Broschüre mitgenommen:

    bmco ist kurz für "Broadcast_Mobile_Convergence" und ein Projekt der Vodafone Projektentwicklung, in dessen Rahmen "eine auf dem Zusammenwirken von DVB-T und Mobilfunk basierende hybride Plattform" aufgebaut wurde.

    Sagt nicht wirklich etwas aus, aber ich glaube, viel mehr als nichts verbirgt sich dahinter auch. Möglicherweise sowieso eine Sackgasse, denn für diese Anwendungen scheint ja das gerade in der Entwicklung befindliche "DVB-H" eher geeignet. Vielleicht mündet dieses Projekt ja auch in DVB-H.

    Aber soviel ist wohl klar: Ein toller Pay-TV Sender verbirgt sich dahinter _nicht_. Nur irgendwelches Testzeugs winken
     
  9. Holgo

    Holgo Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Berlin
    @Robert Schlabbach: Vielen Dank für die Info, auf die Möglichkeit, das es sich evtl. um einen DVB-H - Test für Handys handelt wäre ich jetzt nicht gekommen zumal mir ja bmco auch so nix sagt.

    Von DVB-H habe ich schon ein wenig gehört aber ehrlich gesagt frage ich mich da noch so nach dem Sinn des ganzen? Vor allem müßten da ja erstmal die Handyakkus mehr aushalten können als es die heutigen tun und so denke ich mir, wenn es jemals ein Erfolg werden sollte, dann wirds noch Jahre dauern, ist jedenfalls meine bescheidene Meinung zu dem ganzen.

    Kann man den Flyer evtl. mal scannen und online stellen, würde mir das gerne mal durchlesen wollen. Wo hast du eigentlich den Flyer herbekommen? Ich würde dann versuchen, den mir am Montag wenn ich zur IFA gehe, den auch selbst holen.

    MfG

    HK
     
  10. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Zum Einscannen finde ich den nicht spannend genug, aber Du kannst ja mal den DVB-T Stand auf der IFA besuchen:

    Halle 23, Stand 202

    Das ist ein Gemeinschaftsstand von MABB, T-Systems, bmco und ein paar weiteren Firmen die etwas in Richtung DVB-T vorführen wollen.

    Achja, Fraunhofer zeigte H.264 Kompression, welche nach deren Angaben bis zu 13 Programme auf einen Kanal bringen sollte. Diese Zahl würde ich zwar eher als sehr optimistische Schätzung ansehen (weniger als 1Mbps pro Programm), aber wenn man real 7 Programme auf einen Kanal bekommen könnte (ca. 2Mbps pro Programm), dann könnte man auf den derzeitigen 7 Kanälen ja statt 28 schon 49 Programme unterbringen...

    ...halte ich aber auch wieder für unwahrscheinlich, denn dafür bräuchte man ja auch wieder neue Empfangsgeräte...
     

Diese Seite empfehlen