1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verschlüsselte Aufnahme bei PVR 8000 auf PC ziehen ?!?

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von kwenz, 25. Januar 2004.

  1. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Anzeige
    Ich habe auf ORF eine Sendung aufgenommen - die ja logischerweise verschlüsselt war - und hab sie per USB auf meinen PC gezogen. Ich wollte sie jetzt mit DVR-Studio bearbeiten und es wurde kein Bild angezeigt.

    Da muss es doch sicher eine Möglichkeit geben, dass man die Aufnahme auf DVD archivieren kann.

    Thx, Kai
     
  2. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    Da gibts keine Möglichkeit.

    Du mußt deine Filme unbededingt unverschlüsselt aufnehmen (Menü Aufnahme ==> descrambled),
    sonst hast Du keine Chance, die Filme nachher am PC zu bearbeiten oder gar zu brennen.

    Eventuell gibts ja mal die Möglichkeit, einen Film nachträglich im Humax von "verschlüsselt" nach "unverschlüsselt" zu konvertieren,
    so wie es der Topfield auch kann.

    Vorraussetzung natürlich immer: passendes CI + Karte.
     
  3. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Passendes CI+Karte ist klar. Ob ich jetzt descrambled eingestellt hatte weis ich jetzt nicht mehr - ich denke schon... Kann man das nachträglich irgentwie überprüfen?

    Ich werde jedenfalls gleich mal eine Testaufnahme machen.

    Danke & Gruß
    Kai
     
  4. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    Ja, das kannst Du prüfen.
    Starte die Wiedergabe des aufgenommenen Programms und ziehe während der Wiedergabe das CI-Modul heraus.

    Läuft die Wiedergabe weiter, so ist die Aufzeichnung unverschlüsselt.
    Verschwindet hingegen das Bild, so hast Du die Sendung verschlüsselt aufgenommen.

    Das $-Symbol und der Eintrag "verschlüsselt" bei den Attributen der Aufnahme hat nichts zu sagen.
    Denn diese Eigenschaften übernimmt der Humax vom ursprünglichen Signal.

    Da ist die Software noch nicht gut genug, um eine als unverschlüsselt aufgenommene PayTV-Sendung als "unverschlüsselt" zu kennzeichnen.
     
  5. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Hi jonnyjo,

    ich habe das jetzt mal geprüft.

    1. Wenn man während der Wiedergabe 2x Info drückt, dann steht dort immer scrambled - egal ob ich verschlüsselt aufgezeichnet habe oder descrambled. - Da sollte Humax was an der SW ändern...

    2. Es klappt wie du gesagt hast. DOCH, scheint das DVR Studio keine größeren Dateien >2GB verarbeiten zu können, denn ein Film (~4 GB), den ich definitiv descrambled aufgenommen habe wird nicht angezeigt. Aber eine kürzere Sendung ~1,3 GB wird angezeigt und kann von mir weiterverarbeitet werden.

    Also brauche ich wohl ein anderes Programm. wüt

    @all:
    Kann mir jemand ein Programm empfehlen, mit dem ich die *.vid Dateien vom Humax bearbeiten (Werbung raus etc.) und in *.m2v und *.mp2 Dateien demuxen kann, damit ich sie für eine DVD weiterverarbeiten kann? durchein
     
  6. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Ich bins noch mal... ich habe eben in einem Anderem Forum folgende Freeware gefunden:

    PVR FILE SENSOR

    http://www.sensor.com.pl/modules.php?name=Pomoc

    Damit kann ich aber auch nur dateien bis ca. 2,5 GB demuxen - wenns größer wird kommt ne Fehlermeldung...

    Also: Still waiting for help!

    Gruß, Kai
     
  7. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Ich hab jetzt noch ein Freeware Prog zum Bearbeiten gefunden:

    PVA Strumento
    http://www.offeryn.de/dv.htm#pvas

    Hiermit konnte ich die besagten Dateien auch nicht bearbeiten - Mit diesem Programm kann ich aber die Datei checken und bekomme die Info - keine Header Information vorhanden. Also kann das Progi auch nix mit dem Film anfangen.

    Jetzt frage ich mich, ob der Humi die Datei wirklich descrambled aufgenommen hat??! Aber bei meiner Probe hat das alles gefunzt. Vieleicht lag es an der (per EPG) programierten Aufnahme? Vielleicht sollte ich mal einen Film mauell aufnehmen?

    Jetzt sollte ich mal auf eine Anwort warten... Aber Ihr könnt die beiden Programme die ich gefunden habe ja mal testen.

    Gruß, Kai
     
  8. jonnyjo

    jonnyjo Silber Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Heidelberg
    @kwenz

    Der Humax speichert Filme die größer wie 4GB sind in mehreren Dateien zu je 4GB ab.

    Mit der Testversion von DVR-Studio kann ich Filme mit 5GB und mehr problemlos bearbeiten.

    Wenn Du bei allen Dateien größer 2,5GB Probleme hast, dann wird es wohl an deinem Windows liegen.
    Allerdings sollte es seit Win98 keine Probleme mit 4GB-Dateien geben.
    Das hat irgendwas mit dem Dateisystem zu tun.
    Welche Windows-Version nutzt Du?
     
  9. kwenz

    kwenz Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Selters
    Ich hab jetzt noch mal ein wenig getestet und jetzt wahrscheinlich den Fehler gefunden. Der Humax scheint nicht immer descrambled aufzunehmen - auch wenn es Programmiert war. Einige auf Premiere aufgenommenen Filme kann ich bearbeiten und einige nicht, wobei ich genau weis, dass ich descrambled eingestellt habe... naja, wenigstens kommen die Filme öfters. Nehm ich es halt noch mal auf.

    Jetzt mal was anderes; Du scheinst ja des Öfteren Filme aufzunehmen und auf DVD zu brennen. Ich hab jetzt meine erste DVD mit DVD-Lab erstellt und einer der beiden Filme war nur in 480x576 Format vorhanden. Mein Player hat aber damit Probleme und quetscht den Film im falschen Maßstab an die linke Bildhälfte. Am PC wird es zwar richtig dargestelt, ist aber nicht das gelbe vom Ei. entt&aum

    Frage: Wie bringst du Sendungen die im 480x576 ausgestrahlt wurden auf DVD konforme 704x576 bzw. 720x576?!?
    durchein
    Mir scheint die einzige Lösung den Film mit DVR-Studio als .mpg file zu speichern und mit TMPGEnc auf die richtige Größe zu bringen. Den fall hattest Du doch sicher auch schon.

    Aber da muss es doch noch eine bessere Lösung geben.....

    Danke und Gruß,
    Kai
     

Diese Seite empfehlen