1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

verschiedene Audiotracks

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Kaddy, 11. April 2010.

  1. Kaddy

    Kaddy Neuling

    Registriert seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo ihr Experten :)

    ich befinde mich grad in der Abschlussphase meines Studiums und durchstöbere mittlereweile schon fast verzweifelt das Internet, auf der Suche nach einer laienartigen Erklärung des Audio Parts von Digitalem Fernsehen.

    Insbesondere interessiert mich da, wie es funktioniert/funktionieren würde, wenn man neben der jetzigen Tonspur, eine weitere Tonspur ausstrahlt - sei es für audio Kommentare, Bildbeschreibung für Sehgeschädigte, oder am besten noch, die Original Tonspur :)

    Falls mir da einer irgendwie helfen kann, schreibt mir bitte :)
    Ich wäre euch sehr verbunden!

    Liebe Grüße,
    Kaddy
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: verschiedene Audiotracks

    Das funktioniert alles im Multiplex Verfahren. Sprich, die einzelnen Video, Audio etc. Sreams werden in kleinen Häppchen nacheinander, aber so das Bild+Ton zum benötigen Zeitpunkt beim Empfänger vorliegen, in einen Transportstream verpackt.
    Ein Transportstream (Sendekanal) kann viele Sender mit seinen Video und Audiostreams aufnehmen. Jeder Stream hat dabei eine eindeutige ID die in Headerinformationen zum Transportstream selber (alle Service IDs der enthaltenen Sender werden beschrieben), sowie in den einzelnen Service ID des jeweiligen Senders mit seinen zugehörigen Video, Audio, Pay-TV ID beschrieben, damit der Empfänger weiß, welche Stream IDs zum jeweiligen Sender gehören. Diese fischt er sich dann aus dem unendlichen Transportstream (sowie ein unendlicher Download aus dem Internet) heraus und anhand eines PTS (Presentation Timestamps) können die einzelnen Streams die zum Sender gehören wieder zusammengefügt werden.

    Beispiel:

    V = ID x'0001' Video
    A1 = ID x'0002' Audio 1
    A2 = ID x'0003' Audio 2

    In der Service ID (z.B. ID = x'0100') für den Sender steht dann:

    Video = ID x'0001'
    Audio 1 = ID x'0002'
    Audio 2 = ID x'0003'

    Der Transportstream mit seinen einzelnen kleinen Datenpakten (vereinfacht nur für diesen Sender) sieht dann so aus:

    A1A2VVVVVVVA1A2VVVVVVVA1A2VVVVVVVV usw.

    Videodaten benötigen mehr Platz, kommen also viel öfters im Transportstream vor. Normalerweise kommen vom Timestamp her gesehen erst die Audio und dann die Videodaten. Die Audiodaten werden also kurz zwischengebuffert und wenn dann die Videodaten kommen, werden beide zusammengeführt und ausgegeben.

    Alles kleine Datenblöcke mit dem die Daten des jeweiligen Video oder Audiosteams verschachtelt (Multiplexed) nacheinander übertragen werden. Will man den Sender mit der Service ID x'0100' mit Video1+Audio2 schauen, nimmt der Empfänger nur die Pakete mit ID=0001 (Video 1) und ID=0003 (Audio 2) aus dem Stream und führt sie anhand des PTS wieder exakt zusammen.
     

Diese Seite empfehlen