1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versatel erhöht als erster Anbieter auf 20 Gigabit am DE-CIX

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von TV.Berlin, 23. Februar 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Der Telekommunikationsanbieter Versatel
    nutzt als erstes Unternehmen den neuen 10-Gigabit-Zugang am zentralen
    deutschen Internetaustauschknoten DE-CIX (Deutscher Commercial
    Internet Exchange). Versatel übernimmt damit eine Vorreiterrolle bei
    der Erschließung der neuen Kapazitätsgeneration, die der eco Verband
    der deutschen Internet-Wirtschaft e.V. als Betreiber des
    Zentralknotens seit Februar bereitstellt.

    Andreas Heinze, Vorsitzender der Geschäftsführung der Versatel
    Deutschland Holding GmbH, zur höheren Anschlussbandbreite: "Um auch
    künftigen Anforderungen bei einem anhaltend hohen Kundenwachstum
    weiterhin gerecht werden zu können, haben wir vorausschauend eine
    deutliche Kapazitätserweiterung vorgenommen. So können wir weiterhin
    unseren Privat- und Geschäftskunden qualitativ hochwertige Leistungen
    zu den gewohnt günstigen Konditionen anbieten." Heinze weiter: "Damit
    sichern wir uns unsere Vorreiterrolle nicht nur hinsichtlich
    preisattraktiver DSL-Produkte und leistungsstarker VPN- Netze,
    sondern bleiben auch 'hinter den Kulissen' auf der Überholspur".

    Mit dem Upgrade von bisher 2 x GigabitEthernet auf 2 x
    10GigabitEthernet stellt Versatel sicher, dass es trotz stark
    wachsender Datenmengen zu keinen Engpässen kommt. Damit nicht genug,
    die Doppelglasfaserkabel mit je 10GigabitEthernet sichern den
    Datenfluss auch dann ab, wenn es zu Störungen kommen sollte. Eine
    vollständige Redundanz ist gewährleistet.
    --------------------------------
    Bekommt der normale User von solchen Maßnahmen etwas mit? :confused:
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Versatel erhöht als erster Anbieter auf 20 Gigabit am DE-CIX


    außer eben die erhöhte Ausfallsicherheit
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: Versatel erhöht als erster Anbieter auf 20 Gigabit am DE-CIX

    Solltest Du nicht mitbekomen. Wenn Du es mitbekommst, dann nur, weil der Datendurchsatz wieder größer geworden ist und das vorher der Flaschhals war. Ein Anbieter sollte jedoch rechtzeitig sein Netz erweitern.

    whitman
     
  4. Reichi_NB

    Reichi_NB Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    1.559
    Ort:
    München
    AW: Versatel erhöht als erster Anbieter auf 20 Gigabit am DE-CIX

    hmm ne... das stimmt jetzt eigtl nicht.
    Was hat Bandbreite mit Ausfallsicherheit zu tun?

    Die Aufrüstung dient in meinen Augen doch einzig und allein dem Zweck dem steigenden Datenverkehr Herr zu werden.
    Versatel macht hier halt nicht Fehler so lange zu warten bis die aktuelle Anbindung nicht mehr ausreicht sondern stellt vor Erreichen der Kapazitätsgrenzen auf eine wesentlich Leistungsstärkere Anbindung um.

    Die Anbindung ist von der Ausfallsicherheit her identisch.

    Also selbst wenn die Leitungen voll ausgelastet wären würde deshalb die Anbindung nicht ausfalllen oder Anfragen nicht bedient werden, dazu ist die eingesetzte Hardware viel zu intelligent (und teuer).
     

Diese Seite empfehlen