1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verrückte Gesetze

Dieses Thema im Forum "Coole Seiten" wurde erstellt von Godzilla, 18. März 2004.

  1. Godzilla

    Godzilla Silber Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    988
    Ort:
    Deutschland Klingenberg am Main
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo und VU+ Duo²
    Anzeige
    Habe eine Internetseite mit den Verücktesten Gesetzen gefunden. http://www.njetwork.ch

    Hier einige Beispiele:

    In Glendale/Arizona ist es ungesetzlich, mit einem Auto rückwärts zu fahren

    Es ist in Tennessee illegal, aus einen fahrenden Auto heraus Jagd auf Wild zu machen. Aber keine Regel ohne Ausnahme: Auf Wale darf man trotzdem feuern.
     
  2. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    Coole Seite!! breites_ breites_
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Ich hätte da noch zwei verrückte Gesetze:

    § 53 UrhG:
    (1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage verwendet wird. Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt.

    § 95a UrhG:
    (1) Wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes dürfen ohne Zustimmung des Rechtsinhabers nicht umgangen werden, soweit dem Handelnden bekannt ist oder den Umständen nach bekannt sein muss, dass die Umgehung erfolgt, um den Zugang zu einem solchen Werk oder Schutzgegenstand oder deren Nutzung zu ermöglichen.


    So, und jetzt kommt Ihr!
     
  4. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    @Gag, was soll an deinen 2 Gesetzen lustig sein. Das ist ganz normales Juristendeutsch. Ausserdem sind diese Gesetze nur für die Rechteinhaber lustig aber für den kleinen Mann sicher nicht. Erst gestern hab ich im Fernsehen gesehen dass die MI jetzt verstärkt Jagd auf Tauschbörsennutzer macht.

    Gruss Uli
     
  6. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Warum sind die "10 Gebote" so kurz und prägnant? - Weil keine Juristen bei der Erstellung mitgewirkt haben.
     
  7. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    Das es verrückte Dinge gibt, weiß man ja. Aber gleich so eine geballte Ladung! Schade, das die genauen Gesetz nicht vermerkt sind. Und natürlich das meiste aus den USA. Da gibt´s wohl keine Rechtspflege?

    Beispiel:
    In Clawson, Michigan, existiert ein Gesetz, welches den Bauern erlaubt, mit ihren Schweinen, Kühen, Pferden, Ziegen oder Hühnern Geschlechtsverkehr zu haben.

    Und das im Reigen der vielen Gesetze, welche v.a. Frauen alles mögliche verbieten. Schönen Gruß von der Heilsarmee-Lobby. Aber ich vermute da mal einen Gesetzeskonflikt mit dem Tierschutz, den die Amis hoffentlich auch ein bißchen haben (Sex mit Hühnern? Na ich weiß nicht. Sex mit Ziegen ist da schon eher was - die stellt sich der Bauer mit den Hinterbeinen in die Gummistiefel ... breites_ ).
     
  8. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    Karteileichen werden das wohl größtenteils sein, irgendwann eingeführt und nie wieder abgeschafft. Wobei man weiss ja nie.

    Ich bin mir sicher wir finden in Deutschland auch noch ein paar verschollene Regelungen. breites_
     
  9. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    Im deutschen BGB gibt es noch einen Bienenparagraphen, der besagt, dass man seinen entflohenen Bienenstamm aus einem fremden Garten ohne Zustimmung des Eigentümers holen darf.

    Sonst ist das deutsche BGB sehr unverständlich ausformuliert, damit möglichst alle Randbereiche mit rein kommen, aber das musst sein!

    Kann's notfalls raussuchen, den genauen Wortlaut!
     
  10. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    Um Gottes Willen! Nicht die original Gesetzestexte! Ich meinte nur den genauen Paragraphen in dem und dem Gesetzbuch usw., damit man selbst bei Interesse mal schauen kann.

    btw: ich hab folgende Situation gut vor Augen: Sherif mit vorgehaltenem Colt:"Das ist das Gesetz". Schaut man kritische Dokus findet man dieses Klischee in abgeschwächter Form durch aus bestätigt. Es ist immer doof, wenn irgend ein Kleingeist das Gesetz im Rücken hat boah!

    Ich finde, das deutsche "bienengesetz" macht durchaus Sinn.

    <small>[ 01. April 2004, 21:24: Beitrag editiert von: majo ]</small>
     

Diese Seite empfehlen