1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von AlaskaS, 29. September 2010.

  1. AlaskaS

    AlaskaS Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich habe folgendes kleines Problem: Wir sind in eine neue Wohnung gezogen und haben unseren Kabel-Deutschland-Vertrag nach hier umstellen lassen. Er bestätigte und KD diese Umstellung, dann funktionierte es nicht. KD erklärte uns, dass es aufgrund technischer Schwierigkeiten derzeit nicht möglich sei. Kurz danach war es aber anscheinend dann doch möglich und man buchte uns Gebühren ab. Auf Nachfrage erklärte man uns, dass das Fernsehen geschaltet sei und wir es vom Hausanschluss in die Wohnung selber durchschalten müssten.
    Also Vermieter (eine große Firma namens GAGFAH in Dresden) kontaktiert. Der Hausmeister meldete sich dann bei uns und erklärte uns, dass wir kein Fernsehen von KD beziehen dürften, sondern nur von "Narelic" - so einer kleinen Firma hier lokal.

    Ist das so rechtens? Darf uns das der Vermieter vorschreiben, obwohl KD laut eigener Aussage technisch in der Lage ist, uns zu beliefern? Wir zahlen jetzt ja immerhin gerade bei KD und der Vermieter erlaubt uns nicht, dies auch zu nutzen :/
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Da hat KDG wahrscheinlich mal wieder großen Mist erzählt.

    Die GAGFAH in Dresden ist gerade mit seinem Wohnungsbestand zu Telecolumbus gewechselt und zwar ohne KDG Durchleitung. Da liegt also gar kein KDG an. Aber die haben bei ihren Kundenbeständen sowieso keinen Überblick und schicken jedem Kabelkunden ihre Werbeprospekte.

    "Narelic" wird wohl der NE4 Betreiber sein, der für den Übergabepunkt im Haus und die Strecke bis in die Wohnung technisch zuständig ist sowie für die Abrechnung des Anschlusses, das Signal kommt von Telecolumbus.
     
  3. AlaskaS

    AlaskaS Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Das heisst also, KD hätte uns erst gar keinen Fernsehanschluss weiter verkaufen können/dürfen?
    Weil wir ja jetzt hier mit einem KD-Vertrag sitzen und für den zahlen. Und durch die lustigen Vertragsbedingungen sich der Vertrag ja auch immer um ein Jahr verlängert :/
     
  4. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Wenn da kein KD-Anschluss ist ist der Vertrag auch nicht gültig. Die haben da bei der KDG wohl einen Fehler gemacht.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Was ist denn nun der Stand? Ihr empfangt nix (seit wann), aber zahlt fleißig?

    Ansonsten ist es wie geschrieben...ich gehe davon aus, dass bei euch Telecolumbus anliegt und über "Narelic" oder aber die GAGFAH der Kabelvertrag gemacht werden muss. Eventuell muss dann der Anschluß am Übergabepunkt noch freigeschaltet werden, falls das gesperrt ist.

    KDG nimmt es mit den technischen Voraussetzungen nicht so genau. Wer mal bei KDG war, bekommt danach immer von KDG grünes Licht, auch wenn er bspw. bei Netcologne oder KBW ist. Die schicken einfach jedem Ex-Kunden Werbung oder eben wenn er es wünscht einen Vertrag, auch wenn er KDG garnicht empfangen kann. Ich habe seit 5 Jahren reinen TC Empfang, vorher wurde KDG durchgeleitet. Seitdem flattern regelmäßig die tollen Werbeprospekte für KDG rein (obwohl nicht empfangbar) und verunsichern die Bewohner, sodass KDG hier sogar schon Abmahnungen wegen Irreführung bekommen hat.
     
  6. AlaskaS

    AlaskaS Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Stand ist:

    Wir haben bislang halt eine Rechnungsabbuchung gehabt. Empfangen können wir gar nichts - die Endgeräte finden keine Sender.
    KD sagt: Bis zum Hausanschluss liefern sie, es müsste nur noch durchgeschaltet werden in die Wohnung - und das sei Sache des Vermieters/Hausbesitzers. Oton KD-Kundenhotline: "Da gehen sie in den Keller und schalten das halt eben in dem Kasten um"... Zu meiner Freundin wohlgemerkt ^^

    Hab gerade nochmal mit dem Vermieter telefoniert: KD hat keinen Gestattungsvertrag, um ihre Hardware zu installieren. Die dürfen hier in dem Haus gar nicht anbieten. Die Bearbeiterin meines Vermieters hatte sogar selbst direkt schon mit KD telefoniert und denen gesagt, dass es keine Nutzungsgenehmigung geben wird.

    Ich werd jetzt in die Stadt zum KD-Laden fahren und da nen Mitarbeiter annerven...



    Fazit: KD bucht ab und sagt: Durchgeschaltet bis zum Hausanschluss, also Leistung erbracht.
    Vermieter sagt: Keine GEstattungsgenehmigung, die dürfen nicht in's Haus, um was zu installieren / zu machen.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Sag ich ja. Interessiert KDG nicht. Wer Vertrag will bekommt einen :eek:

    Der Tipp von KDG an deine Freundin, den Hausübergabepunkt zu entsiegeln und dann rumfummeln, war natürlich auch gut :D
     
  8. AlaskaS

    AlaskaS Neuling

    Registriert seit:
    29. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Nächster Zwischenstand:
    Wie ich es mir gedachte habe, sind Mitarbeiter in der Filiale freundlicher und entgegenkommender als an der Hotline...
    Ich brauch eine schriftliche Bestätigung vom Vermieter, dass die KD nicht als Anbieter zulassen, dann kommen wir aus dem Vertrag raus.
    Na immerhin.
     
  9. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Das ist doch aber Blödsinn. Es gibt keine Auswahl beim KNB. Die GAGFAH ist bei Telecolumbus. Da gibt es nur die Auswahl Telecolumbus oder DVB-T.
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.661
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Vermieter erlaubt Kabel Deutschland nich?

    Na Kabel Deutschland hat aber mit Ihm einen Vertrag geschlossen, obwohl gar kein Kabel Deutschland verfügbar ist. Und aus diesen muss er nun erst mal raus.

    Kabel Netzbetreiber gibt es nur einen, und das ist bei Ihm Tele Columbus (Narelic) .

    Kabel Deutschland ist halt Doof.
     

Diese Seite empfehlen