1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verlängerung von Kabeln

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von chrische, 4. Juni 2007.

  1. chrische

    chrische Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Panasonic TU-HMS3
    Anzeige
    Hallo,
    habe folgende Begebenheiten:

    1 x 80er Schüssel mit digital Quad LNB
    Bis jetzt so ca. je 30 Meter Kabel (je nach Zimmer).
    Ich möchte jetzt die Schüssel aufs Dach setzen, da ich das Haus gerade modernisiere. Dann muß ich die Kabel logischerweise verlängern. Wie könnte ich das am besten machen, quasi mit dem geringsten Verlust an Qualität.
    Sollte man sich eine Box installieren und die Kabel "einfach" aneinandersetzen, oder einen Verstärker oder ähnliches dazwischen ?? Neue Kabel ziehen geht leider nicht, da die Kabel an einer gewissen Stelle ins Haus gehen und von dort in die Zimmer verteilt werden. Oder sollte ich die Kabel bis zu dieser Stelle kürzen und ab dort verlängern ? Fragen über Fragen ...
     
  2. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Hast du Direkt-Verbindungen von Receiver zu LNB (also Quad-LNB) oder einen Multischalter?
     
  3. chrische

    chrische Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Panasonic TU-HMS3
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Sind Direktverbindungen. Vom LNB gehen die 4 Kabel ab und dann ins Haus und direkt in die Zimmer zur Sat-Dose.
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.269
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Hallo,
    auch wenn bei sehr vielen Sat-Benutzern die Schüssel auf dem Dach montiert ist, zieht dieser Aufstellort ein paar Schwierigkeiten nach sich:

    1) Man kommt nicht gut an die Antenne heran, außer man installiert sie direkt neben ein Dachfenster.

    2) Man muss AUF JEDEN FALL einen Blitzschutz installieren. Siehe: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=137982&page=2

    Wenn es irgendwie geht, würde ich eine Fassaden-Montage vorziehen. Spart einem manchen Ärger beim Antenne-Justieren, und mit der Feuerversicherung, wenn man den Blitzschutz "vergisst" und es dann einschlägt...
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.269
    Ort:
    Dortmund
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Noch etwas zu den anderen Fragen:

    Der vorhandene LNB mit integriertem Multischalter beschränkt die Anzahl von Teilnehmern auf maximal 4. Wenn Du sicher bist, daß das ausreicht, kannst man das auch so lassen. Probleme könnte es bei deutlich größeren Kabellängen oder später einmal mehr Teilnehmern geben.

    Denn wenn die Kabellängen noch einmal deutlich zulegen, hätte ein guter Multischalter Vorteile, da dieser auch noch einmal das Signal verstärkt, und die überbrückbare Strecke steigt.


    Ich kann mir aber gar nicht vorstellen, wie die neue Kabelführung aussehen soll.
    Wenn Du die alte Stelle den Hauszuführung weiter verwenden willst, muss ja das Kabel die ganze Strecke von der Schüssel bis dort auf der Außenwand verlaufen. Oder soll das Haus neu isoliert werden und das Kabel dann auf der Fassade unter eine Schicht Isolierputz?
     
  6. chrische

    chrische Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Panasonic TU-HMS3
    AW: Verlängerung von Kabeln

    OK, gehen wir mal in die Tiefe:

    Ich habe meine ganze Bude neu gemacht. Sprich alle Kabel (Strom, Telefon, Sat) neu verlegt. Die kommen hinten zum Hof aus der Mauer und gehen direkt hoch zur Schüssel. Die hängt dummerweise in Sicht von einem Mieter von mir, der das nicht so toll findet. Um jetzt Ärger aus dem Weg zu gehen setze ich die Schüssel höher. Wird nicht aufs Dach kommen sondern einfach weiter oben an der Wand schön Wind und Wettergeschüzt. Aber die Kabel muß ich halt trotzdem verlängern.
    Es werden nicht mehr als 4 Receiver werden, da alle Zimmer mit TV besetzt sind. Daran hatta gedacht. Es geht also nur um die reine Verlängerung und wir sprechen von ca. 5-6 oder meinetwegen 10 Metern.
    Hätte auch kein Problem einen Multischalter oder ähnliches dazwischenzusetzten. Möchte halt die Lösung mit wenig (kein geht sicher nicht) Verlust.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Und wenn einer einen twin will ist Schluß.

    Heutzutage sollten an den Hauptnutzungsplätzen min. zwei Sat Anschlüsse zur verfügung stehen.

    F-Verbinder heisst das Zauberwort. Das ist die gängige Methode um Antennenkabel zu verbinden, einfach an beiden Seiten einen F-Stecker montieren und mittels F-Verbinder zusammenschrauben.

    Ist es der Witterung ausgesetzt mußt du nur sehen das du es mit irgendwas Wasserdichten umwickelst oder das in eine Verteilerdose (Die für draussen gedacht ist) setzt.

    10 Meter Verlängerung ist auch überhaupt kein Problem. Da brauchst du keinen Verstärker oder Multischalter.
    Der Multischalter wurde auch nur angesprochen weil es gut wäre über sowas nachzudenken bevor du die Verkabelung grundlegend änderst und dir dann evtl. eine zukünftige Erweiterung verbaust.
    Schiebst du die Schüssel einfach nur 5 Meter die Wand höher ändert sich ja eigentlich nichts.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2007
  8. chrische

    chrische Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Panasonic TU-HMS3
    AW: Verlängerung von Kabeln

    *** Und wenn einer einen twin will ist Schluß.

    Heutzutage sollten an den Hauptnutzungsplätzen min. zwei Sat Anschlüsse zur verfügung stehen. ***

    Habe im Wohnzimmer zwei Receiver laufen (HD und Normal mit HDD). Die hängen an einem Splitter. Funktioniert auch.
    Die Kabel liegen jetzt halt auch und das bleibt auch so. Bin ja froh, daß ich dran gedacht habe in jedes (wichtige) Zimmer ein Kabel zu ziehen.
    Die F-Stecker Methode fand ich etwas "unglücklich". Da muß es doch was Besseres geben (Qualitätsverlust).
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Ja, aber du kannst nicht vollkommen unabhängig voneinander eine Sendung aufzeichnen und eine andere schauen.

    Nun ists ja egal (Wenns liegt dann liegts halt), beim nächsten mal solltest du aber daran denken genug Kabel zu legen.
    Dann auch das Netzwerkkabel zu den Antennendosen nicht vergessen. Evtl. wird ja doch noch was aus IP TV (Man legt ja nicht jedes Jahr neue Kabel. Man legt auch jetzt für irgendwas was in zehn Jahren passiert) oder man will doch hausinternes Mediastreaming.

    Das passt schon mit dem Quallitätsverlust. Besser bekommst du die Kabel eh nicht zusammen. Und der Quallitätsverlust duch eine weitere Verbindung ist in der Praxis eh nicht relevant (Rein rechnerisch da aber du bemerkst es nicht).
    Must halt nur sehen das du es Dicht bekommst wenn es draussen an der Wand ist.

    Evtl. eine wasserdichte Verteilerdose an die Wand schrauben und die Kabel von unten einführen. Die F-Verbinder gibt es auch mit nebeneinander liegenden Anschlüssen. Dann must du die Kabel im Verteiler auch nicht so stark knicken.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2007
  10. chrische

    chrische Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    491
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Panasonic TU-HMS3
    AW: Verlängerung von Kabeln

    Gut, das wäre dann ja das einfachste von der Welt. Ich teste das mal. Ne andere Lösung kann man ja immer noch starten. Danke erstmal.

    Zu den anderen Sachen:

    Hast sicher recht. Habe beim Umbau soviel Streß gehabt, da fast alles selber gemacht und bin, wie gesagt froh, das ich überhaupt an die Kabel gedacht habe. Nächstes Mal wird alles besser (muß aber nicht in naher Zukunft sein.) Wir haben halt die erste Zeit auf eine Luftmatratze bei Freunden geschlafen und die letzten 3 Monate so halb auf der Baustelle. Da vernachlässigt man die Zukunft und beschränkt sich auf das Wesentliche.
    Netzwerkkabel habe ich auch keine gelegt, wegen WLAN. Naja, mal schauen was die Zukunft bringt ! Jetzt läuft es ja erstmal. Dann reißen wir in 5 Jahren die Wände halt wieder auf (meine Freunde werden sich freuen !!!) ;)
     

Diese Seite empfehlen