1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Doc Brown, 21. Oktober 2012.

  1. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe hier mal eine Frage, die fast schon ins Vertragsrecht geht, vielleicht könnt ihr mir aber helfen.:winken:

    Mein Vater hatte einen rabattierten Vertrag von Sky für 24,90 EUR (also das Sport & Bundesliga HD Abo) im letzten September abgeschlossen. Die üblichen Konditionen, dass der Rabatt nur für ein Jahr gilt, sollten hier ja bekannt sein.

    Im Juli hat er versehentlich aufgrund einer E-Mail von Sky das Filmpaket für 10 EUR dazu gebucht, obwohl er das nicht wollte. Er ist nicht so firm, was PC-Dinge angeht und wollte wohl nur eine Überischt über das mögliche neue Abo bekommen und hat dann einen Vertrag abgeschlossen. Da die Mail personalisiert war, ging das schneller als gedacht. Er hat aber von seinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht, somit kam der neue Vertrag nicht zustande.

    Danach kam ein Brief von Sky, der den Widerruf bestätigte. "Ihr Abo über 24,90 EUR (regulärer Abopreis 55,90 EUR) bleibt bestehen und läuft bis zum 31.07.13".
    Wir sind daher davon ausgegangen, dass sich der rabattierte Vertrag bis zum 31.07.13 verlängert hat. Nun wurde ihm für den Oktober allerdings der reguläre Abopreis abgebucht. Die Dame an der Hotline meinte, dass sich zwar der Vertrag verlängert hat, nicht aber der Rabatt. Auf meinen Hinweis hin, dass das o.g. Schreiben dann aber irreführend sei, meinte die Dame, dass dort ja nur stehen würde, dass sich der Vertrag verlängert hat und nicht der Rabatt.:confused:

    Was meint ihr? Hat man da eine Chance rauszukommen? Meiner Meinung nach ist das Bestätigungsschreiben der Widerrufs irreführend, so dass man als Aussenstehender davon ausgehen kann, dass sich der rabattierte Vertrag verlängert hat. Sind wir naiv gewesen oder hat Sky getrickst und er kommt aus dem Vertrag wieder raus?
     
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Hi,

    Wenn ihr doch alles widerrufen habt, dann muss der Vertrag wieder bis zum ursprünglichen Ende laufen, also Ende Oktober 2012.

    Oder was übersehe ich ?
     
  3. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Das habe ich zunächst auch gedacht.
    Nur steht in der Schreiben halt der Satz, dass der Vertrag nun bis 31.07.13 läuft, was auch nach wie vor der Fall ist. Allerdings ohne Rabatt und das finde ich etwas irritierend. Wenn doch alles widerrufen wurde, warum hat sich der Vertrag dann bis 31.07.13 verlängert, der Rabatt aber nicht.:confused:

    Wenn alles widerrufen wurde und er hat nicht gekündigt, dann müsste der Vertrag doch bis 30.09.13 laufen, oder?
     
  4. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.070
    Zustimmungen:
    3.816
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Letzteres ist korrekt.

    In beiden Fällen allerdings ist es auch korrekt das sich der Rabatt NICHT verlängert.

    Und da ihr nicht gekündigt habt, die Kündigungsfrist auch vorbei ist, ist es fast das günstigste, es so zu lassen, wie es ist. Teuer sind beide Varianten mangels Kündigung......

    Du kannst natürlich versuchen die falsche Widerrufsbestätigung anzufechten und darauf basierend versuchen eine Kündigung zum 31.10.12 durchzubringen.
     
  5. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Oder anders ausgedrückt: Wenn in der Bestätigung des Widerrufs doch steht: "Ihr Abo über 24,90 EUR (regulärer Abopreis 55,90 EUR) bleibt bestehen und läuft bis zum 31.07.13", dann kann man doch davon ausgehen, dass dieser Preis auch bis zum 31.07.13 gilt, oder?

    EDIT: Okay, du hast bereits geantwortet. Mein Vater lässt mir morgen den Vertrag zukommen, dann werde ich mir den genauen Wortlaut nochmal ansehen, ob der wirklich irritierend und anfechtbar ist. Falls nicht, muss er wohl in den sauren Apfel beißen und den vollen Preis zahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2012
  6. tomcologne

    tomcologne Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Verstehe ich es richtig?
    -Ursprünglicher (Rabatt-)Vertrag in 09.2011 geschlossen
    -nicht gekündigt
    -07.2012 Vertragsupgrade
    -07.2012 Widerruf

    Durch den Widerruf wird der alte Vertragszustand wieder hergestellt und der alte Vertrag läuft daher mit Rabatten bis 09.2012 und verlängert sich dann wegen nicht erfolgter Kündigung bis 09.2013 und zwar zum Vollpreis.

    Die Bestätigung zum Vertragswiderruf könnte falsch gewesen sein. Ob man daraus rechtliche Ansprüche ableiten kann, würde ich bezweifeln. Die Folgen eines Widerrufes sind klar definiert. Eventuell könnte man argumentieren, dass man aufgrund des Schreibens nicht gekündigt hat - zumindest wenn es zeitlich zum Zugang der Widerrufsbestätigung noch möglich gewesen wäre.
     
  7. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Ja, das hast du in den Stichpunkten schön zusammen gefasst, genauso ist es gelaufen. Die Folgen eines Widerrufs sind mir durchaus bewusst.

    Es ist aber so, wie du in deinem letzten Satz schreibst. Wir haben nicht gekündigt, weil wir aufgrund der Widerrufsbelehrung davon ausgegangen sind, dass sich der rabattierte Vertrag bis zum 31.07.13 verlängert hat. Steht ja dort auch so. "Ihr Vertrag über 24,90 EUR (regulärer Preis 55,90 EUR) bleibt bestehen und läuft bis zum 31.07.13".

    Eine Kündigung wäre sonst erfolgt, das hatten wir fest eingeplant, weil wir das Verfahren schon seit Jahren kennen. Aufgrund des Widerrufsschreibens haben wir es aber sein gelassen und haben es in den Sommer 2013 verschoben.
    Wobei ich natürlich schon zugeben muss, dass wir uns gewundert haben, warum der Widerruf zu einer Vertragsverlängerung geführt da. Da wir aber davon ausgegangen sind, dass sich der Rabattvertrag verlängert hat, war uns das mehr oder weniger egal, hauptsache noch ein paar weitere Monate günstig Sky.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2012
  8. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Nochwas:
    Ich persönlich (als juristischer Laie) gehe mittlerweile davon aus, dass es die Klammer sein wird, über die wir stolpern und die eine Anfechtung unmöglich macht. Da steht nämlich, dass der reguläre Preis höher ist und somit sollte Sky aus dem Schneider sein. Alles etwas doof gelaufen, beim nächsten Mal kündigen wir besser sofort.

    Ich habe ja auch ein Komplett-Abo über 33,90 EUR. Sollte ich besser auch sofort kündigen, damit mir nicht auch sowas passiert.:(
     
  9. tomcologne

    tomcologne Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2008
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    OK. Und das Schreiben kam noch so rechtzeitig, dass eine fristgerechte Kündigung überhaupt möglich gewesen wäre? Wenn ja, dann würde ich so argumentieren und auf eine kulante Lösung hoffen. Die Standardhotline wird dir da aber bestimmt nicht helfen können. Mail an die GL könnte etwas bewirken.

    Auf einen Rechtsstreit würde ich es nicht kommen lassen. Die Folgen des Widerrufes sind gesetzlich geregelt. Sky aufgrund einer fehlerhaften Bestätigung festzunageln könnte schwer werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2012
  10. Doc Brown

    Doc Brown Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verlängerung Vertrag ≠ Verlängerung Rabatt

    Das Datum des Schreibens habe ich nicht mehr im Kopf, aber wie schon gesagt, lässt mein Vater mir das morgen Abend zukommen. Ich meine aber, dass es Mitte Juli war. Auf jeden Fall haben wir noch darüber beraten, ob wir nun kündigen müssen oder nicht.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es innerhalb der Kündigungsfrist kam, weil wir auf die Kündigungsfirst genau achten. Das Schreiben hat uns also quasi im letzten Moment umgestimmt, nicht zu kündigen.
     

Diese Seite empfehlen