1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von NSpitz, 19. Dezember 2008.

  1. NSpitz

    NSpitz Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    PC, DVB-C-Karte
    Anzeige
    Hallo,
    betr: Radioaufnahmen

    ich hatte bis jetzt THC 5.78 und dort hat das Verketten von Aufnahmen einwandfrei funktionier, d.h. wenn zwei geplante Aufnahmen ohne Zwischenraum geplant waren, wurde eine einzige Aufnahme daraus gemacht.

    In THC 5.118, dem neusten THC, funktioniert das nicht mehr, es werden zwei getrennte Aufnahmen gemacht, was bei länger als geplant dauernden Live-Konzerten natürlich blöd ist, da man zwei Teile mühsam in einem anderen Programm aneinanderhängen muß.

    Was muß ich machen, daß das wieder geht?! :confused:

    Sind evtl. bei der Neuinstallation einige Benutzereinstellungen verloren gegangen (trotz angeblicher Übernahme)?

    Gruß, NSpitz
     
  2. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    Das ist mir auch schon aufgefallen - als zusätzlicher unangenehmer Effekt zeigt sich im 2 Tuner-Betrieb, daß THC 118 offenbar so tut, als wäre nur 1 Tuner vorhanden: z.B. 2 Sendungen auf ARD hintereinanderliegend programmiert + 1 Sendung auf Pro7, die sich eigentlich nur mit Sendung 1 von der ARD überschneidet und der Timer blinkt (Konflikt)!

    Wird nur 1x ARD und 1x Pro7 (gleichzeitig) programmeiert, blinkt der Timer nicht!

    Lässt sich da event. was anders einstellen?

    MfG
     
  3. Alexander1978

    Alexander1978 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Win XP SP2
    AMD Athlon 64 4000+
    Gigabyte K8NF9-Ultra Rev.2 (Sockel 939)
    ATI Radeon HD 3850 512MB(PCIe)
    2xTerratec Cinergy S2
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    EDIT: muß mich korrigieren, ist tatsächlich so!

    Die Trennung der Aufnahmen ist durchaus sinnvoll. Denn meistens sind 2 aufeinander folgende Sendungen unabhängig. Z.B. 2 Filme. Und da ist es extrem ärgerlich, wenn man den 2ten Film sehen will und erstmal eine halbe Stunde vorspulen muß.
    Wo ist eigentlich das Problem, man setzt den Timer für die erste Sendung (aus EPG) und bearbeitet anschließend den Timer, indem man entweder die Aufnahmedauer oder -ende bearbeitet und anschließend speichert. Dies ist auch möglich, wenn die Timer-Aufnahme schon läuft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2008
  4. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    Hab den Timerkonflikt bei 2 Tuner-Betrieb jetzt auch auf die von dir beschriebene Weise verhindert - also eine lange Aufnahme auf ARD und 1 auf Pro7 und es gibt keinen Konflikt mehr!

    Da muß man anschliessend nur die beiden Filme wieder zerlegen (aber das war ja früher bei der verbundenen Aufnahme auch so...)

    Was aber früher auch mal ging: mit 1 Tuner 2(oder bis 4) Sender eines Bouquets(bei DVB-T) gleichzeitig aufzunehmen - krieg ich mit der neuesten Version nicht mehr hin...

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2008
  5. NSpitz

    NSpitz Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    PC, DVB-C-Karte
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    Hallo,

    es ist natürlich möglich, bei Live-Konzerten nach der EPG-Programmierung händisch die Zeit sicherheitshalber zu verlängern. Auf das bin ich auch schon gekommen.
    Bisher hat es halt anders funktioniert (d.h. inkompatible Änderung) und im Manual ist es anders beschrieben.
    Ich kann damit leben, das ist nicht das Problem. :rolleyes:
    (An der Benutzeroberfläche hat sich sowieso einiges geändert, z.B. das Programmieren von geplanten Aufnahmen.)

    Ich wundere mich nur, daß die Programmierer ausgerechnet diese Funktion angefaßt haben sollten.

    Gruß, NSpitz
     
  6. Soligor

    Soligor Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    Am besten gar nichts, denn mich hat es immer geärgert, wenn ich die Dateien hinterher wieder manuell aufteilen musste.
     
  7. wildi

    wildi Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verketten von Aufnahmen: nicht mehr?

    So, schön das die aktuelle Version mal wieder einen "nicht-Beta" Status bekommt. Der genannte Bug ist aber immer noch drin...

    Zwar lässt es sich das Problem wie schon von einigen beschrieben durch verlängern einer Aufnahme verhindern, aber wenn es dabei zwei verschiedene Sender eines Transponders sind geht das nicht mehr... oder wurde das decodieren mehrerer Sender eines Transponders deaktiviert?

    Mfg
    Wildi
     

Diese Seite empfehlen