1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Martyn, 16. März 2012.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    2.086
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Nachdem jetzt unsere behelfsmässig (nur Lo-H und Hi-H) digitalisierte Mehrteilnehmeranlage über ein Jahr in Betrieb ist, sind wir zu folgender Feststellung gekommen:

    1. Die Tattooserien auf DMAX müssen wieder empfanbar sein, also wird Hi V benötigt
    2. Kika HD schadet auch nicht, also wird auch Lo H benötigt
    3. auf 23.5° E gibts nichts intressantes mehr, wird also nicht benötigt
    4. aber auf auf 9° E gibt es eine Menge intressanter, frei empfangbarer Programme
    5. 13° E wäre wegen SRG Programmen intressant, sind aber eh verschlüsselt


    Das heisst dann:

    1. Die Positionen 9° E und 19.2° E sollen mit allen Ebenen an allen acht Anschlüssen empfangbar sein
    2. Die Position 13° E muss eigentlich nur an einem Anschluss empfanbar sein, aber wenn sie auf allen acht Anschlüssen empfangbar ist schadet es auch nicht (ausser Suchlauf dauert dann wohl noch länger oder?)

    Also werden wir jetzt dann demnäscht die alte Satellitenantenne abbauen, und durch eine neue Antenne auf dem Neubau, wo eine leichtere Verkabelung möglich ist. Nicht zuletzt wegen der Optik hab ich mich in Wavefrontier T55 verguckt. In anthrazit sieht die nämlich schon hübsch aus.

    Nun haben wir aber schon einen TechniSat GigaSwitch 9/8 G installiert, und von der alten Anlage würde nun ein junges Inverto Black Premium Selected Quattro 40mm übrig.

    Also Lösungsmöglichkeiten sind nun wohl:

    1. Zwei zusätzliche Quattro LNBs, idealerweise die Gleichen, kaufen und den Multischalter gegen ein 13/8 Modell tauschen. Mit dieser Möglichkeit bin ich vertraut und weis was sie in etwa kostet. Nur wäre es irgendwie schade den Technisat Multischalter ausmustern zu müssen. Und gute 13/8 Multischalter sind ja leider nicht ganz billig.

    2. Ein zusätzliches Quattro LNB, idealerweise das Gleiche, kaufen und am Multischalter anschliessen. Für die 13° E ein Single LNB kaufen, und mittels Diseq-Relais einschleussen. Nur weis ich nicht welche Art von Diseq-Relais man braucht, was so eins kostet und wie man das genau macht.
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.475
    Zustimmungen:
    3.659
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Spaun SUR 211 WSG - 2x1 DiSEqC Universal-Relais mit Wetterschutz fr 2 Satelliten - BFM Sat-Shop

    ....und so könnte/sollte das alles aussehen.

    [​IMG]
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    2.086
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Danke, das sieht machbar und bezahlbar aus.
     
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.475
    Zustimmungen:
    3.659
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    So ist das.;)
    Um alle 8 Teilnehmer mit 3 Satelliten zu versorgen, wäre schon richtig teuer.Ein guter 13/8 Multischalter, z.B. von Spaun, kostet so um 400€.
     
  5. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Vorsicht! Bei der T55 kann es bei 9° und 13° schon problematisch werden. Der Hersteller gibt einen Mindestabstand von 4,5° an.

    Alternativ könntest du dir mal die Visiosat Big-Bisat aschauen, die gibt es auch in grau und hat einen besseren Empfang als die T55.

    Eine schielende Lösung über eine Multifeedstange und einer normalen Offsetantenne sollte bei diesen Positionen auch möglich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2012
  6. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    So isses! Mit einer normalo 90er.locker machbar.:winken:
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    So isses nicht, bei einer 90 er ist der Abstand 9°-13° nicht ohne Einschränkung (lnb Abstand) machbar, besser wäre eine echte 110 er oder die T90, glaub mir ich habe ein Rechenprogramm.
    PS: wenn es denn mit einer 90 er gehen soll, dann mit der CAS90 einer gebogenen Feedschiene von A.S.SAT und den orginal UAS lnb (das sind die Schmalsten)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. März 2012
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    2.086
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Ich hätte mir die T55 ja extra ausgesucht weil sie so schön kompakt ist. Und eben optisch nicht so 08/15 ausieht.

    Wenn wirklich eine normale Antenne, dann wollte ich nicht über 65-72cm gehen. Müsste doch eigentlich reichen. Technisat schafft diese Kombination ja sogar mit der Tritenne mit 45cm, auch wenn dort die LNCs in einem gemeinsamen Gehäuse sitzen.
     
  9. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Definitiv kannst Du Multifeedempfang, insbesondere Deine gewünschten Positionen, wegen der zu geringen lnb-Abstände mit einer 65 er so nicht verwirklichen. Eigenkonstruktionen führen nur dazu, das die lnb nicht mehr im Brennpunkt des Spiegels sitzen,dies führt zum Leistungsabfall der Schüssel, und wegen des großen Öffnungswinkels einer 65 er sogar bei den Power Satelliten zum Überstrahlen und damit dem Ausfall ganzer Transponder Eine Tritenne ist von den lnb her anders aufgebaut, da passen auch keine normalen lnb, vom Öffnungswinkel her entspricht die einer 60 er, aber durch die spezielle Konstruktion des Multifeed lnb kommt es nicht zu Überstahlungen. Die Tritenne ist aber nur für einen Teilnehmer ausgelegt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. März 2012
  10. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Verkablungsmöglichkeiten einer Mehrteilnehmeranlage für 9°/13°/19.2° E

    Glaub mir aber auch, ich hab das nicht nur einmal eingerichtet und funzt immer noch. Qualli. für alle Satelitten ca.70-80%.
    PS. Bei einer 100er sogar mit einem normalen LNB und einem Alps.Für 13° u. 9° :winken:
     

Diese Seite empfehlen