1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verkabelung

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von rolilohse, 17. November 2004.

  1. rolilohse

    rolilohse Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Geräte:

    1. älterer Panasonic-Fernseher (2x Scart, einer davon S-Video)
    2. älterer Akai-Videorecoder (mit Composite Scart)
    3. neuer Panasonic-DVD-Player
    4. Pioneer DVB-T Receiver.

    Ich habe folgende Verkabelungen ausprobiert (keine hat mich überzeugt):

    a) Receiver an dem S-Video-Scart angeschlossen, DVD-Player am Receiver, sodass beide Geräte im S-Video-Modus laufen können (sehr gut). Der Video-Recorder läuft am Composite-Scart-Eingang des Fernsehers - was für ein altes VHS-Möhrchen ja ausreichen sollte. Nachteil: Mein Fernseher kann nur das Signal des Composite-Eingangs auf den S-Video-Anschluss durchschleifen, nicht aber umgekehrt. Aufnahmen mit dem VCR sind nicht möglich...

    b) Wie a), aber: Da mir die Qualität der VCR-Aufnahmen nicht soo wichtig sind, habe ich einfach den Antennenausgang des Pioneer in den Eingang des Akai gestöpselt. So sollten Fernseh-Aufnahmen mit dem VCR möglich sein. Die Qualität des modulierten Signals des Pioneers ist jedoch so grottenschlecht, dass dieses selbst für VHS-Aufnahmen nicht ausreicht.

    c) VCR an Receiver, dieser an den S-Video-Eingang des Fernsehers, DVD am Composite-Eingang. Nachteil: DVD läuft am Composite-Eingang, das Signal des VCRs wird beim Durchschleifen durch den Receiver extrem schlecht (da ja das Composite-Signal im Receiver in ein S-Video-Signal gewandelt wird, was anscheinend auch nicht so richtig klappt...)

    d) Wie c), aber alle Eingänge auf Composite. Was dann auch der (dicke) Nachteil wäre.

    Hat jemand eine Idee, wie ich den ganzen Salat anders (und befriedigender) zusammenstöpseln kann?

    LG Roland
     
  2. dg8ve

    dg8ve Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    124
    AW: Verkabelung

    Mit Möglichkeit

    e) mit Dreifachumschalter. z.B. den hier: Pollin Produktnr.: 660 226. Dabei kommt der VCR an Eingang A, Receiver an B und DVD-Player an C, das alles an den S-Video-Eingang. Man kann dann von B nach A und von C nach A aufnehmen. Funktioniert bei mir ohne Probleme.

    Grüße

    Eric
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2004

Diese Seite empfehlen