1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verhandlungen in L.A. ueber Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von noeler, 3. April 2002.

  1. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Anzeige
    Hi,

    ich habe erst die Suchfunktion benutzt und die News hier noch nicht gefunden.

    Also, Reuters 3.4.02 19:34 Uhr.

    Auf Einladung Murdochs sollten in Los Angeles am Mittwoch unterdessen erste Gespräche über die Zukunft des Kirch-PayTV-Senders Premiere stattfinden. Vertreter der HypoVereinsbank und der BayernLB, die mit Krediten bei Premiere engagiert sind, nähmen an diesen Gesprächen teil, hieß es in Bankenkreisen. Mit den Bemühungen für eine Rettung KirchMedias hätten diese aber nichts zu tun.
     
  2. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von noeler]Hi,

    ich habe erst die Suchfunktion benutzt und die News hier noch nicht gefunden.

    Also, Reuters 3.4.02 19:34 Uhr.

    Auf Einladung Murdochs sollten in Los Angeles am Mittwoch unterdessen erste Gespräche über die Zukunft des Kirch-PayTV-Senders Premiere stattfinden. Vertreter der HypoVereinsbank und der BayernLB, die mit Krediten bei Premiere engagiert sind, nähmen an diesen Gesprächen teil, hieß es in Bankenkreisen. Mit den Bemühungen für eine Rettung KirchMedias hätten diese aber nichts zu tun.</strong><hr></blockquote>

    Hi !

    Was ich mich bei der Meldung als erstes frage "Warum können die Gespräche nicht in Deutschland geführt werden ?".
    Ich dachte, Kirch hätte kein Geld, aber anscheinend noch genug, um in die USA zu fliegen. Kann ich irgendwie nicht verstehen.

    Gruß

    n0NAMe
     
  3. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Hi,

    ich glaube, dass Kirch bei Premiere nichts mehr zu sagen hat, deshalb ist da auch nur von Banken die Rede die da hin geflogen sind.

    CU
     
  4. vorschi

    vorschi Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    138
    Ort:
    ff
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von n0NAMe]

    Hi !

    Was ich mich bei der Meldung als erstes frage "Warum können die Gespräche nicht in Deutschland geführt werden ?".
    Ich dachte, Kirch hätte kein Geld, aber anscheinend noch genug, um in die USA zu fliegen. Kann ich irgendwie nicht verstehen.

    Gruß

    n0NAMe</strong><hr></blockquote>

    kann ich nur bestätigen,
    das verstehst du wirklich nicht oder, du kannst nicht lesen.
     
  5. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    jajajajajajajajajajaja

    Ich kann überhaupt nicht lesen. Danke für den dezenten Hinweis. [​IMG]

    Gruß

    n0NAMe
     
  6. SatUS

    SatUS Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    23
    Die Verhandlungen beginnen heute gegen 19.00 Uhr unserer Zeit in L.A. ! Es geht in erster Linie um Premiere. Übernahme durch Murdoch und Beteiligung der Filmstudios soll die letzte Variante sein.
    Ohne Einigung wird morgen Insolvenz beantragt.

    Quelle: n-tv Live-Stream

    Gruß
    US
     
  7. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von SatUS]Die Verhandlungen beginnen heute gegen 19.00 Uhr unserer Zeit in L.A. ! Es geht in erster Linie um Premiere. Übernahme durch Murdoch und Beteiligung der Filmstudios soll die letzte Variante sein.
    Ohne Einigung wird morgen Insolvenz beantragt.

    Quelle: n-tv Live-Stream

    Gruß
    US</strong><hr></blockquote>

    Na, dass wird wohl ein lange Tag fuer die Herren.
    Mich wuerde mal interesieren wer da eigentlich von den Filmstudios dabei ist, muessen ja Entscheidungstraeger sein und keine Luschen.
    PT Time ist 9h hinter uns, die fangen also um 10am ihrer zeit an. Bin mal gespannt was da gegen Nachmittag schon an die Presse geraet wenn die Pause machen [​IMG]
     
  8. LarsH

    LarsH Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Wetten, dass Premiere trotz der Kirch-Pleite weiterbesteht und spätestens nächstes Jahr Gewinne abwirft? [​IMG]

    ...das wär doch mal was... [​IMG]
     
  9. wosik

    wosik Board Ikone

    Registriert seit:
    3. September 2001
    Beiträge:
    3.018
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    TX-P55VT50E +++ Technisat HDK2 +++ Teufel LT® 2 "5.1-Set L" +++ LG BD670 3D Blu-ray Player
    was ich mich die ganze zeit frage: insolvenz und pleite sind zwei verschiedene dinge, aber wenn morgen die insolvenz eintritt, würde gleichzeitig der bildschirm bei premiereworld schwarz bleiben?
    oder wie läuft das in der regel ab?
     
  10. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Nö, erst würde ein Insolvenzverwalter bestellt und der würde die Geschäft weiterführen. Er muss den Gläubigerschutz beachten, aber auch die Interessen der Arbeitnehmer. Er würde vor allem Verhandlungen führen.
    Interessant ist, wie die Rechte verwaltet werden. Nach deutschem Recht darf Premiere vorerst weitersenden, auch wenn die Rechte nicht bezahlt werden. Nach amerikanischem Recht, dürften sie ab sofort nicht mehr senden (also die Spielfilme), weil die Rechte sofort an den Lizenzgeber zurückfallen. So hat das gestern eine Tante vom Handelsblatt erzählt.

    [ 04. April 2002: Beitrag editiert von: Laddi ]</p>
     

Diese Seite empfehlen