1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD, OLED & Projektor" wurde erstellt von Scope, 26. Oktober 2009.

  1. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    Anzeige
    Auf Ende Jahr, steht bei uns auch der Kauf eines Flach-TV's an. Doch über einen der für mich wichtigsten Punkte, findet man kaum Infos und testen in den Märkten ist auch eher schwierig. Und zwar, wie verhalten sich die Geräte bei den unterschiedlichen Bildformaten?

    Bei anamorphem 16:9 gehe ich jetzt mal davon aus, dass dies in der Regel bei allen Geräten korrekt funktioniert. Aber wie ist das insbesonders bei Letterbox? Und ist das Verhalten bei den verschiedenen Quellen (Analog Tuner, Digital Tuner, Scart, HDMI) immer gleich oder gibts Unterschiede?

    Um meine Frage zu verdeutlichen nenne ich mal meine bisherigen Geräte als Beispiele:

    Panasonic TX-32D2F (16:9 Röhrenfernseher):
    Als Standardformat habe ich 4:3 (mit Balken rechts und links) eingestellt und das möchte ich auch nicht anders haben! (Bildverzerrungen oder Beschnitt kommen bei mir nicht in Frage!).

    - Bekommt der TV ein anamorphes Signal mit der entsprechenden Schaltkennung vom DVD-Player oder Sat. Receiver wird sofort in den 16:9 Modus umgeschaltet (Einblendung "WIDE").

    - Letterbox Material mit entsprechender Kennung wird über den analogen Kabeltuner auch sofort aufgezoomt. Durch die sehr gute Zeileninterpolation fällt der Zoom wohl auch nur dem geschulten Auge auf.

    - Letterbox Material (ohne entsprechende Kennung), egal ab welcher Quelle wird ab einem Seitenverhältnis von ca. 1,70:1 (also etwas weniger als 16:9) nach ca. 5-10 Sekunden durch die integrierte "Balkenerkennung" auch automatisch aufgezoomt. Das funktioniert in den meisten Fällen recht gut. Ausser wenn das Senderlogo blöd positioniert ist, kann es zu Fehlern kommen. Wechselt das Bild zurück auf 4:3 schaltet der TV sofort zurück ins "Standardformat".

    Natürlich kann man dem TV auch jederzeit manuell sagen, in welches Format er schalten soll, doch in der Praxis ist das eigentlich nie nötig.


    Panasonic PT-AE900 (HD-Ready LCD Projektor):
    Auch hier ist das Standardformat auf 4:3 gestellt. Wie zu erwarten ist, schaltet auch der Beamer über alle analogen Quellen korrekt in den entsprechenden Modus, wenn eine entsprechende Kennung geliefert wird. Diese Funktion (WSS) lässt sich im Menü allerdings deaktivieren. Merkwürdigerweise wird diese automatisch deaktiviert, wenn man den Overscan abschaltet. Darum lasse ich ihn im Overcan Betrieb.

    - Letterbox Material ohne entsprechende Kennung muss über die analogen Eingänge manuell aufgezoomt werden. Natürlich muss man auch wieder manuell zurückstellen, wenn sich das Format wieder ändert. Das Fehlen der "Balkenerkennung" finde ich etwas schade!

    - Beim VGA und dem HDMI Eingang hat man nicht mehr die gleichen Auswahlmöglichkeiten bei den Formateinstellungen. Es scheint fast so, als wäre hier der Beamer ein reiners Wiedergabemedium, der nur Zeigt, was geliefert wird. Das heisst, für die korrekte Formatdarstellung scheint das Abspielgerät verantwortlich zu sein. Im konkreten Fall heisst das, dass Letterbox Material zum Beispiel ab dem Sat. Receiver nicht aufgeoomt werden kann! Man muss das Programm mit schwarzen Balken rings herum (also folglich als viel keineres Bild!) ansehen.


    Nun hoffe ich, dass ihr versteht um was es mir geht und dass ihr mir sagen könnt, wie euer Fernseher damit umgehen! Danke vielmals für eure wertvolle Hilfe!!!
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    Kauf Dir wieder einen Panasonic und die gleichen Funktionen wirsd du da auch wieder haben. ;)
    Wenn du den TV fest auf 4:3 stellst schaltet er immer auf das richtige Format um. (unverzerrt natürlich!)
     
  3. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    Mir sind bisher keine LCDs untergekommen, die sich via Scart nicht so verhalten, wie Du es gewohnt bist. Wobei ich mich bei LCDs von der Signal-Zuführung via Scart langsam trennen würde.
    Richtig ist, Du hast es selbst schon gesagt, bei HDMI ist es Aufgabe des Zuspielgerätes, sich um das richtige Format zu kümmern.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    In wie fern?
     
  5. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    @ Gorcon

    Das die Format-Umschaltung bei LCDs via Scart genauso funktionert, wie bei 16:9-Röhrengeräten.
     
  6. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    Solange ein WSS kommt, schon. Aber wie siehts mit der Letterbox-Erkennung aus? Konnte vor einiger Zeit mal bei einem Bekannten einen Pana-LCD am analogen Kabel begutachten. Die Letterbox-Erkennung funktionierte nur im "Auto" Modus und bei diesem wird 4:3 Inhalt verzerrt dargestellt. Bei meiner Pana-Röhre kann ich im Auto-Modus sagen, welches Format ich möchte.
    Und eben, der Beamer hat gar keine Letterboxerkennung!

    Hmm... und wenn das dort nicht möglich ist? ZB eine Letterbox-DVD?

    In Bezug aufs WSS gehe ich mal davon aus!

    Mein Hauptanliegen scheint wirklich Letterbox im allgemeinen zu sein und das Verhalten via HDMI im speziellen. Wie schon gesagt, beim Pana-Beamer kann ich bei HDMI nicht mal manuell aufzoomen.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    Das gibt der TV dann aber vor.
    Bei meinem Röhren Panasonic habe ich den Automodus abschalten müssen da er nur bei 16:9 und Letterbox funktioniert hat, nicht aber bei 4:3 (ohne Letterbox).
    Auch kam es bei Filmen in Letterbox immerdarauf an wie breit die Balken waren oft wurde auch dann das Bild verzerrt oder es wurde aufgezoomt obwohl dann zuviel abgeschnitten wurde. Die Automatic hat bei Panasonic noch nie 100%ig funktioniert, das ist bei aktuellen Plasmas und LCDs TVs auch noch so.

    Eine Letterbox Kennung gibt es ja nicht. Entweder 4:3 oder eben 16:9. bei analog gibts dann noch die Pal-Plus Kennung (da aber Palplus heute nicht mehr verwendet wird wird nur noch aufgezoomt. Bei digital gibt es sowas nicht.
     
  8. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    AW: Verhalten bei verschiedenen Bildformaten

    Sehr wohl gibt es eine Letterbox-Kennung! Ist ebenfalls Bestandteil des WSS! Diese wird im analogen Kabel bei "echten" 16:9 Sendungen oft verwendet. Aber leider senden sie diese Kennung (auf dem analogen Weg) eben nur bei Studioseitig echtem 16:9, und bei Material welches nur in Letterbox vorliegt leider nicht. Hier käme dann die "Balkenerkennung" zum Zug. Wie schon gesagt funktioniert die bei meinem Pana recht gut. Natürlich eben mit einer gewissen Verzögerung.
     

Diese Seite empfehlen