1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verfehlung

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 20. Februar 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.887
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Nachdem er mehrere Jahre als Gefängnisseelsorger tätig war, soll Jakob Völz (Sebastian Blomberg) höhere Aufgaben übernehmen. Eine willkommene Herausforderung für den katholischen Priester, der neben seinem Glauben Halt in der vertrauten Freundschaft zu seinen Kollegen Oliver (Jan Messutat) und Dominik (Kai Schumann) findet. Als Letzterer jedoch des sexuellen Missbrauchs verdächtigt und in Untersuchungshaft gesteckt wird, ist der Schock bei seinen Freunden groß, die nicht glauben wollen, dass hinter den Vorwürfen auch nur ein Funke Wahrheit steckt. Während Oliver als ranghoher Vertreter der Kirche die Wogen glätten soll, kommen Jakob allerdings allmählich Zweifel an der Unschuld des Inhaftierten. Hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu Dominik und dem stärker werdenden Glauben an die schweren Anschuldigungen, wird die Freundschaft endgültig auf eine harte Probe gestellt, als das vermeintliche Missbrauchsopfer Mike Rubin (Oskar Bökelmann) und seine Mutter Vera (Sandra Borgmann) an Jakob herantreten und Dominik ein erschütterndes Geständnis abgibt...


    MEINE KRITIK: Wenn man den deutschen Film näher betrachtet, findet man immer wieder solche Filme wie Verfehlung wenn auch selten. Das Thema ist leider sehr real, da es tatsächlich in sehr großem Auswuchs passiert ist! Der Film erzählt von 3 Freunden, die in unterschiedlichen Positionen in der katholischen Kirche stehen!
    Der sexuelle Missbrauch eines Jungen, spaltet die 3 Männer und einer davon will der Sache auf den Grund gehen! Das fesselnde Drama, zeigt in bitterer Wahrheit den Umgang der katholischen Kirche mit sexuellen Missbrauch, denn der Mutter schlägt man nicht ins Gesicht! Vor allem die Darstellung von Jakob, den Sebastian Blomberg eindrucksvoll verkörpert, strahlt eine echte Sogwirkung aus. In seiner Figur fängt Regisseur Gerd Schneider die tiefe Verwurzlung der Grundfeste der kirchlischen Würdenträger sehr genau ein, die zuerst noch schwankt zwischen Erschütterung und nicht glauben wollen, bis hin zu Verzweiflung Wut und Aufklärung! Vergebung oder Vertuschung liegen hier sehr nahe beieinander! Ein Film der noch lange nachwirkt! 7,5/10

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen