1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verfassungswidrig? Gericht verkündet Urteil über Rundfunkbeitrag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. März 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.713
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ist der Rundfunkbeitrag nun verfassungswidrig, wie einige Kläger behaupten, oder nicht? Zwei Tage hat sich das Bundesverwaltungsgericht Leipzig mit der Frage befasst und nun sein Urteil gefällt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
    Berliner gefällt das.
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Gekauftes Urteil. :LOL:

    Weil lt. DF Forum Freizeit Juristen 100pro rechtswidrig.
     
    Mario789 und baerlippi gefällt das.
  3. rolaf

    rolaf Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    620
    Punkte für Erfolge:
    123
    Nun, es gibt ja noch die Möglichkeit der Verfasssungsbeschwerde. ;)
     
  4. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    1.134
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hat wirklich jemand ernsthaft was anderes erwartet?
     
    Onkelhenry, baerlippi und Berliner gefällt das.
  5. Andre444

    Andre444 Platin Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    2.256
    Zustimmungen:
    686
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2
    Genau dieses Urteil habe ich erwartet, denn ARD und ZDF haben einen Status wo sie tun und lassen können was sie wollen und dabei noch von Gerichten unterstützt werden.
     
    baerlippi gefällt das.
  6. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    1.134
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und in Karlsruhe wird es garantiert auch nicht anders enden, alleine schon aufgrund
    der dortigen... äh, ich nenne es mal "verwandtschaftlichen Gegebenheiten".
     
    baerlippi gefällt das.
  7. ChrisH77

    ChrisH77 Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT20E, Vu+ Ultimo mit VTI 6.0.X, Technisat Digit HD8-S, SKY HD, Panasonic BD30, PS3, PS4, Onkyo TXR875, Enteratin VDSL25
    Ich will mal hoffen das es genauso läuft. Ich finde den Beitrag im Gegensatz zu vielen berechtigt da es sich um ein Allgemeingut handelt. Aber das ist nur meine Meinung.
     
    Bavaria, Kai F. Lahmann, kulik und 2 anderen gefällt das.
  8. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    1.134
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du findest es also richtig, wenn z.B. Leute privat und beruflich, also doppelt zahlen?
    Wirklich?
     
    KlausAmSee gefällt das.
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    Darüber wird doch erst im Herbst verhandelt, oder?
     
  10. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1.662
    Punkte für Erfolge:
    163
    Stimmt so nicht. Privat zahlst Du, Beruflich der Arbeitgeber. Die Doppelzahlung gab es nur nach alten Recht. Die Selbständigen mussten früher doppelt zahlen, wenn sie ihre berufliche Tätigkeit zuhause erbrachten. Das wurde inzwischen abgeschafft.
     
    kulik gefällt das.

Diese Seite empfehlen