1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verein gegen Zwangreceiver und Modul

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von iceman3939, 26. Juli 2011.

  1. iceman3939

    iceman3939 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo, Leute!

    Gibt es eigentlich so einen Verein, der sich massiv für die Rechte der Zuschauer/Verbraucher einsetzt?

    Es kann doch nicht sein, dass wir nicht aussuchen dürfen, über welchen Receiver wir unsere PAYTV Programme empfangen können.

    Besteht denn ein generelles Interesse?

    Ziel sollte sein: Freiheit bei der Auswahl der Receiver und Module.
    Technisch ist es auf jeden Fall realisierbar.

    Es wird Zeit, dass sich was ändert.....

    Bitte nur ernstgemeinte Thesen.

    PS: ich bin für PAYTV, ich bezahle auch dafür.
    ich distanziere mich von CARDSHARING und von illegalen Geschäften
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. iceman3939

    iceman3939 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    okay, mein Fehler!

    ich meine natürlich, einen Verein, der sich speziell mit dem Thema PAYTV Zwangreceiver/Modul beschäftigt.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    Und was sollte dieser "Verein" bewirken? Dass man sich gegenseitig heulend in die Arme fallen kann, wie böse und ungerecht die Welt doch ist?
     
  5. iceman3939

    iceman3939 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    für dumme Sprüche habe ich kein Bock.

    Der Verein fordert mehr Rechte zum Beispiel, so ist auch der Verbraucherschutz entstanden.
     
  6. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    :rolleyes:
    Der kommt aber 16 jahre zu spät...
     
  7. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.412
    Zustimmungen:
    6.342
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    Pay-TV-Sender haben ein berechtigtes Interesse daran ihre Programminhalte zu schützen und die Jugendschutz zu garantieren. Teils hängen die Einkäufe davon ab. Das Pay-TV ist gerade deshalb attraktiv das Dank Jugendschutz Inhalte zu jeder Tageszeit gezeigt werden können was das Free-TV so nicht darf.

    Da der Kunde in den AGBs darauf hingewiesen wird, steht ihm als freier Bürger Wahl den AGBs zuzustimmen oder abzulehnen.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    Fordern könnte ein solcher Verein viel -- nur wen interessiert das? Wir leben schließlich in einem Rechtsstaat mit einer freien, sozialen Marktwirtschaft.

    Die größte Macht hat der Verbraucher selbst, indem er den Mist einfach nicht kauft.

    Nebenbei: Der Verbraucherschutz in Deutschland hat seinen Ursprung in der Arbeiterbewegung. Im Fokus stand dabei übrigens der Gesundheitsschutz.
     
  9. iceman3939

    iceman3939 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    was ist das nur für ein plattes Argument: das würde ja auch bedeuten, dass wenn Hersteller Mogelpackungen verkaufen, ich als Kunde die Wahl habe, es nicht zu kaufen?

    Dass mit dem Jugendschutz kann man auch anders garantieren, die Technik ist soweit.

    Nehmen wir mal an: du hast 2 PAYTV Abos: muss ich jetzt 2 Receiver in meinem Wohnzimmer haben? Am besten noch Receiver, mit denen ich garnicht zurechtkomme (siehe SKY PACE Receiver)
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.412
    Zustimmungen:
    6.342
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Verein gegen Zwangreceiver und Modul

    Der Jugendschutz darf laut Landesmedienanstalten bei PAY-TV-Sendern nicht umgangen werden. Genau das haben PAY-TV-Sender zu garantieren, sonst bekommen sie nur eine Sendelizenz wenn sie Sendungen die einen FSK-Schutz bedingen nur zu gewissen Uhrzeiten gesendet werden. Genau das würde zum Beispiel Sky recht unattraktiv machen... Das Nichtauslesen der Festplatte und der Kopieschutz ist eine Vorgabe von den Pay-TV-Sendern weil sie nur unter diesen Umständen gewisse Rechte zu einem vernünftigen Preis-, Leistungsverhältniss bekommen.

    Im übrigen haben sich ja Möglichkeiten immer gefunden die AGBs "grau" zu umgehen.....
    Den allermeisten Pay-TV Kunden dürfte dies aber am Allerwertesten vorgehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2011

Diese Seite empfehlen