1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherzentrale und NDR beraten zu Rundfunkgebühren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.106
  2. Robert007

    Robert007 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    107
    AW: Verbraucherzentrale und NDR beraten zu Rundfunkgebühren

    Ich habe es so verstanden, dass die Freie Berichterstattung über Rundfunkanstalten, deren Mitarbeiter und die GEZ diktatorisch abgeschafft wurde, siehe Hamburger Landgericht, Zivilkammer 25. Das Aktenzeichen lautet: 325 O 200/09.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2010
  3. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    848
    Ort:
    NRW
    AW: Verbraucherzentrale und NDR beraten zu Rundfunkgebühren

    Die ÖR Sender sind um ihr Image besorgt.

    Immer öfter wird über die GEZ-Opfer berichtet.
    Es gab schon ausführliche Berichte im Spiegel, Stern und
    der FAZ zum Beispiel.

    Da sollte eine Frau nach Ihrer Abmeldung den Stasi ähm GEZ-Leuten
    Tag und Nacht Zugang zur Wohnung gewähren, damit die auch wirklich
    sicher sein konnten das Sie kein TV mehr hat.

    Das ist doch krank!

    Da die Frau dazu nicht bereit war, wollte die GEZ die Abmeldung nicht
    anerkennen. Wo leben wir denn?

    Ich bin zwar für einen ÖR in Deutschland, aber dazu brauchen wir keine
    GEZ mit Spitzelapparat.

    Andere Länder in Europa haben ja auch ÖR-Sender und brauchen trotzdem
    so eine Behörde nicht. Das gibt es nur bei uns!

    Und bei der geplanten Gebührenreform ist ja etwas schon durchgesickert.
    Eine Pauschalsteuer pro Haushalt wird es nicht geben. Die GEZ
    soll um jeden Preis erhalten bleiben inkl. Spitzelapparat!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2008

Diese Seite empfehlen