1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.992
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz rät Kunden beim Kauf eines neuen Radiogerätes zu einem DAB-Plus-Gerät. Analoge Radiogeräte seien schlicht nicht mehr zukunftsfähig.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Liegt aber wohl an der Besonderheit in Rheinland-Pfalzs, dass Sender, wie beispielsweise SWRinfo seit einiger Zeit gar nicht mehr analog empfangbar sind, sondern nur noch über DAB.....:winken:
     
  3. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    So. Jetzt dauerts nicht mehr lange bis uns zig Leute erklären wollen, weshalb DAB+ der Untergang der abendländischen Kultur ist...

    Popcorn, anybody?
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    ich nicht, ich hab schon länger ein DAB+ Gerät und es funktioniert recht gut...
     
  5. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Ich hab so meine Zweifel, dass sich DAB+ irgendwann durchsetzen wird – in absehbarer Zukunft dürfte das klassische Radio von Internet-Diensten (sowohl linearen wie auch individuellen) verdrängt werden. Und das wird wohl weitaus schneller gehen, als dass man ernsthaft über ein Ende des UKW-Radios nachdenken kann.
     
  6. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Was ich einfach nicht verstehe, dass selbst "teure" Autos oft kein DAB+ haben.
    Und die paar Euro Aufpreis sollten bei einem BMW/Audi oder so drin liegen.
     
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Warum gerade DAB+ und nicht DRM, DRM+, DMB, DVB-H, DVB-T oder IBOC? Es wird doch in jedem Dorf ein anderer Standard eingesetzt…
     
  8. Franz Jäger

    Franz Jäger Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Eben.

    Warum soll die sich aus gutem Grund zurückhaltende Masse diesen ganzen Irrsinn von kurzlebigen Pseudostandards unterstützen, nur weil die ewigen Early Adaptors das Konsumzucken im Kopf nicht los werden.

    Was neues, muss ich haben, schon wieder was neues muss ich auch unbedingt haben und schon wieder was neues, muss ich auf jeden Fall haben.

    Gott ehrlich, ich habe in meiner Sammlung Radiogeräte, die sind fast so alt wie die erste öffentliche Radioübertragung selbst und funktionieren heute noch.

    Das sollen die mit ihren digitalen und datenreduzierten Chinaplastikquäken erst mal nachmachen.
     
  9. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.418
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Und wie soll das bitte beim mobilen Betrieb, sprich Autoradio funktionieren?
     
  10. robbe1990

    robbe1990 Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DAB: AugustMB400, PhilipsDA9011, DUAL DAB4, Technisat DAB SWR4 Edition
    DVB-C: Vu+ Ultimo 4K
    MobileRadio: Galaxy S7 (AndroidAuto)
    AW: Verbraucherzentrale RP rät zu Digitalradios

    Naja inzwischen setzten ja immer mehr auf DAB/DAB+, Großbritannien, Niederlande, Dänemark, Polen, Tschechien, Norwegen, Schweiz, Schweden, Frankreich, Italien, "Österreich" und Belgien sind alles DAB Länder.

    DRM im KW,LW und MW Band sehe ich keinen Vorteil.
    DMB ist dem DAB Standard ja sehr änhlich außer das es noch einen Videokanal beinhalten kann.
    DVB-H ist doch nach einigen Versuchen schon gestorben.
    Mit DVB-T Radio wäre es im Auto noch aufwändiger, immerhin müsste man dann ja hier ein diversity Antennen System installieren um auch bei hohen Geschwindigkeiten noch Empfang zu haben.

    Also um mit den Nachbarländern kompatible zu sein bleibt nur DAB/DAB+, das haben ja nun selbst die Franzosen eingesehen, das man mit DMB alleine da stehen würde.
     

Diese Seite empfehlen