1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. November 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Düsseldorf - Die Verbraucherzentrale NRW sieht den Umstieg auf die digitale Fernsehübertragung gefährdet. Als Ursache nennen die Verbraucherschützer das Geschäftsgebaren der Firma Unitymedia.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. meatlove

    meatlove Junior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Deckt sich alles mit meinen Erfahrungen. Vollkommen überforderte Hotline, dazu noch unfreundlich. Meine Mutter hat Infomaterialien bestellt, wurde aber gleich in ein neues Produkt gepackt und erhielt nur eine Auftragsbestätigung. Auf mails wird nicht geantwortet. Die Drückementalität hat meine Nichte auch schon kennengelernt.

    Daneben wehrt sich Unity auch seit Jahren ganz konsequent gegen die Einführung von HDTV.

    Leider hat Unity ein Fast-Monopol in NRW und kann sich so etwas offenbar leisten.

    Gut, dass ich eine SAT-Schüssel habe !
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Diesen Beitrag sollte mischobo besser nicht lesen. ;)

    Das Problem ist meiner Ansicht nach die Zwangsverkabelung. Das macht den Anbieter est zum Monopolisten und führt zu Machtmißbrauch.

    Das sehe ich bei uns bei PRIMACOM. Die betreiben meiner Ansicht nach Mißbrauch ganz deutlich.
    Gebiete nur Zwangsverkabelt, keine Investition in die Netze, Programmübernahme von Unitymedia.
    Die Kabelnutzer sind Melkkühe, da nur kassiert wird, aber nichts re-investiert (sprich Ausbau der Netze). Und da diese "netten" NE-4 Betreiber auch nicht in Eigenregie Internet und Telefon anbieten können, sehen diese erst recht keinen Grudn ihr Netz zu modernisieren, damit der NE-3 Betrieber seine Kunden binden kann. Der Leidtragende ist der Kabelkunde.

    Der kann a) nicht zu einem anderen Netzbetrieber wechseln (es gibt nur diesen einen)
    und b) Dank Zwangskabel bringt auch ein anderer Verbreitungsweg wie beispielsweise SAT nichts.

    HALLELUJA wird sich der Kunde sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2009
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Gestern war auch in der Hessenschau (Hessiches Fernsehen) ein Beitrag, das einer über 80 Jährigen Frau, die wohl per Mietwohnung Zwangsverkabelt ist, Unitymedia per Telefonlügen TripplePlay aufgeschwatzt bekam.

    Innerhalb 24 Stunden war ein Unitymediatechniker in ihrer Wohnug, der jener armen Frau, die gar nicht wusste wie ihr geschieht, zig Gerätschaften installiert.

    Dumm nur das die alte Dame Telefon hatte und Internet und DVB-C gar nicht brauchte.

    Dafür sollte sie dann über 30 Euro (mehr) pro Monat abdrücken.

    Naja, Unitymedia wurde in dem Beitrag so richtig durch den Wolf gedreht und das mit Recht.

    Denn die Erfahrung deckt sich mit meinen Erfahrungen bei älteren Leuten in meinem Bekanntenkreis die auch nur mit ach und krach (und meiner Hilfe) das teuere TripplePlay wieder los wurden.

    Hallo Unitymedia, so nicht!

    Ich wäre z.B bei euch (mehr) zahlender Kunde wenn ihr z.B. ein wachsendes HDTV im DVB-C Angebot hättet.

    Bestimmt mit mir weitere Tausende Haushalte.

    Wenn ihr das hättet, dann bräuchtet ihr nicht älter Menschen anbohren und denen was aufschwatzen was die gar nicht nutzen (werden).
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Den Hessenschau Beitrag hat zu seinem Glück wohl mischobo nicht gesehen.

    Denn nach seiner Darstellung wäre an den Raubrittermethoden wieder mal die Omi alleine Schuld das sie zahlen sollte was sich gar nicht braucht.

    Ist nur noch peinlich sowas.

    Ach was da kommt irgendwie starke Abneigung gegen Unitymedia auf (um das Wort Zorn zu vermeiden).
     
  6. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Achja,was eine Überraschung:D
    Ich kenne noch so Firmen die einer 96 jährigen blinden Internet angedreht haben(Arcor).
    Ist nichts mehr aussergewöhnlich in unserer Zeit.Abgezockt wird man überall Heut zu Tage.
     
  7. Jens2506

    Jens2506 Guest

    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Ich habe nach meiner Kündigung bei dem Gurkenladen auch ne Auftragsbestätigung über einen Neuvertrag bekommen! Und die Hotline will von nichts was wissen und legt während eines Gespräches auf!

    Bei denen darf man nur einen Vertrag abschließen wenn man ne gute Rechtschutzversicherung hat!

    UNITYMEDIA=GURKENLADEN²
     
  8. feldberg6000

    feldberg6000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    :winken: Ich bin seit über 15 Jahren Kunde bei diesen ,,GURKENVEREIN,, Damals nannten die sich noch DEUTSCHE TELEKOM. ( später DeTeKS, IESY und nun UnityMedia ) Beschweren kann ich mich nicht. Mir wollte noch keiner was andrehen. Weder Internet, noch Telefon und schon gar kein Digital TV. Letzteres habe ich bereits seit Sommer 96 ( DF 1 ) Nur in der Anfangszeit des Telefon und Internet ( 2005 ) gab es einige Wochen technischen Probleme. Aber das ist lange her. Ich geniesse das UM Angebot in vollen Zügen und bin eigentlich wunschlos glücklich. Ausfälle gibt es so gut wie keine. Das Preisleistungsverhältniss TELEFON / INTERNET ist hervorragend und dürfte deutschlandweit ziemlich einmalig sein. Und auch das Angebot an digitalen TV Programmen ist top. Bis auf die Ausnahme das SKY seine 7 HD Programme hier nicht anbieten will. Das brauchen sie auch nicht. Mir fehlen sie nicht. Auf mehrmalige Anfragen ( postialisch und per EMail gibt es keine Antwort ) Seltsame Geschäftspraktik finde ich. Ansonsten bin ich ein sehr zufriedener UM Kunde. Es scheint also zwei verschieden Unity Media zu geben oder ?
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.140
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Da Du ja bereits alles hast, wollen sie Dir ja auch nichts mehr andrehen.
    Also bist Du als Kunde für Unitymedia uninteressant und wirst in Ruhe gelassen.
     
  10. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Verbraucherzentrale NRW kritisiert Geschäftspraktiken von Unitymedia

    Hi

    bei meiner Oma war die Drückerkollone von denen auch schon ... Die wurden ziemlich aufdringlich.

    Glücklicherweise war da noch ne gute Freundin der Familie zufällig zu Besuch da ... die hat sofort die Polizei gerufen (Wache ist keine 5min entfernt - so das die auch fix da waren) ... die liesen sich nicht anders abwimmeln ... die Polizei hat denen dann erfolgreich klar gemacht das Sie im HAUS (ist nen normales Mehrparteienhaus) wohl nicht erwünscht sind - sind dann auch abgehauen (zum Glück für die anderen Mieter dort *G*) ... meine Oma verzichtet aber auf Anzeige ..

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2009

Diese Seite empfehlen