1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von NoFa, 21. Februar 2010.

  1. NoFa

    NoFa Guest

    Anzeige
    Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Den offiziellen Start des HDTV-Regelbetriebs von ARD und ZDF am 12. Februar nimmt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zum Anlass, ein Ende der Verschlüsselung des werbefinanzierten Privatfernsehens zu fordern. Die Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen warnen insbesondere davor, dass jetzt angeschaffte HDTV-Receiver, die nur für den Empfang unverschlüsselter HD-Sendungen geeignet sind, nicht in der Lage sein werden, auch die HDTV-Programme der Privatsender zu empfangen, sobald diese ins Kabel eingespeist werden.

    Bereits jetzt ist es bei vielen Kabelnetzbetreibern Praxis, dass die unverschlüsselt via Satellit empfgangbaren TV-Programme der meisten Privatsender im Kabel nur verschlüsselt eingespeist werden und nur mit einem vom Kabelnetzbetreiber freigegebenen Receiver empfangen werden können. Auch die Kabelnetzbetreiber, die bereits eine Vereinbarung mit den Privatsendern über die HDTV-Einspeisung ins Kabel abgeschlossen haben, kündigten eine Verschlüsselung im Kabel an.

    Außerdem kritisieren die Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen, dass die Privatsender ähnliche Restriktionen für die Aufnahme und Wiedergabe von HDTV-Sendungen beabsichtigen wie sie bereits für die Ende 2009 gestartete Satellitenplattform HD+ eingeführt sind: "Bei der HD-Verbreitung über Satellit beispielsweise lassen RTL und Co. zwar eine Aufzeichnung per Festplattenrekorder zu, blockieren aber durch entsprechende Signale den schnellen Vorlauf, um somit ein Überspringen von Werbeblöcken zu verhindern".

    Die Verbraucherzentrale NRW lehnt diese Eingriffe der werbefinanzierten Privatsender bei der privaten Programmaufzeichnung grundsätzlich ab. Darüber hinaus fordert sie ein Ende der Verschlüsselung von werbefinanzierten Vollprogrammen, unabhängig vom Verbreitungsweg und unabhängig davon, ob die Verbreitung in Standard-Auflösung (SDTV) oder hochauflösend in HDTV erfolgt.

    Quelle: areadvd
     
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Einfach nicht abonnieren und gut ist.
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Wie will man das machen? Über Sat geht das, Kabel wird schon schwieriger falls man PayTV haben möchte. Da bekommt man das gleich dazu.

    Von mir aus können die Privaten verschlüsseln, wenn man sie in keinem Fall zwangsweise nehmen muss. Natürlich dürfen RTL und ProSiebenSat.1 nicht gemeinsam vertrieben werden.
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.196
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    So sehen die Pläne der Privaten Programmanbieter aus:

    Es gehe nicht an,einen von drei Verbreitungswegen unverschlüsselt zu lassen
    hatte RTL-Chefin Anke Schäferkordt schon im Mai 2006 gefordert. Quelle: dehnmedia - Peter Dehn
    RTL will “grundverschlüsseln” | Medienrauschen | Medienweblog | Social Media, Medien, Online Gaming

    RTL und Pro7, die wollen den adressierbaren Zuschauer haben,
    der monatlich Geld überweist, und dann soll das alles kein Pay-TV sein (Servicepauschale). :mad:

    Hier werden die wahren Gründe für die verbraucherfeindliche Verschlüsselung genannt, Abzocke:
    Kabel-BW sollte eine Vorbildfunktion für die anderen Kabelnetzbetreiber haben:
    Verschlüsselung bringt Kunden nur Nachteile !

    HD Plus einfach ignorieren, Entavio ist bereits gescheitert, der Einstieg in die generelle Verschlüsselung und die Aktion FTA wird Pay-TV darf keinen Erfolg haben.
    HDTV: Der HDTV-Skandal - TV Today

    :LOL::winken:

    Kein HD Plus-Gerät, kein HD+ / Legacy-Modul und kein CI Plus Modul kaufen, Entmündigung der Bürger (bessere Technik nach DVB-Norm kaufen). CI Plus bringt für Zuschauer nur Nachteile
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2010
  5. Trudemonika

    Trudemonika Junior Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 42" Plasma HD Ready
    Panasonic DMP BD 60 EG
    TechniSat Digicorder HD S2 + (1,5 TB HDD)
    SKY Welt, Cinema, Sport, HD
    Notebook mit Blu-Ray Brenner und 17,3" HD Display
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Meinetwegen könnten sie auch vertrieben werden. Möglichst weit weg.
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.342
    Zustimmungen:
    3.156
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Verschlüsselt den Sch.. auf allen Übertragungswegen.
    Liebe Privatsender ihr werdet sehen was ihr davon haben werdet.

    Die Pleite ! :)
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Deshalb wird analog ja in den nächsten 1000 Jahren auch nicht aus dem Kabel verschwinden, die Leute sind nicht bereit für ein schlchtes Bild voller Werbung und eine viel umständlichere Bedienung auch noch extra Geld zu bezahlen, vor allem für jedes Empfangsgerät.
    In meinem Ein-Personen-Haushalt wären das dann rund 35 Euro die ich an Unitymedia pro Monat abdrücken müßte, für werbeverseuchtes Privatfernsehen.
     
  8. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherschützer fordern Verschlüsselungs-Stop für Privatsender

    Zwickmühle für Kabelkunden beim Receiverkauf - Freude auf Olympia-Bilder in HDTV-Qualität könnte getrübt sein

    Für die meisten Kabelkunden in Rheinland-Pfalz, die scharf auf die neuen hochauflösenden (HD)-TV-Sendungen sind, liegen derzeit Freud` und Leid nah beisammen. Wer nämlich über einen HD-fähigen Flachbildschirm verfügt und in einem Haus mit modernisierter Kabelhausverteilung wohnt, (Frequenz-Ausbau bis 862 MHz), braucht sich nur noch einen HD-fähigen Kabel-Receiver anzuschaffen. Dann kann er ab dem 12. Februar die Sender "Das Erste HD" und "ZDF HD" - und damit die Olympischen Winterspiele aus Kanada - in der derzeit besten Bildqualität verfolgen, so Michael Gundall, Fernsehexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

    Mit dabei sein können übrigens auch alle Analog-Kabelkunden. Denn an jeder Kabeldose liegen neben den Analog-Signalen auch die Digital-Signale in Standard-Auflösung (SDTV) und die Digital-Signale in der hochauflösenden Technik (HDTV). Da die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Programme grundsätzlich unverschlüsselt ausstrahlen, sind "Das Erste HD" und "ZDF HD" mit jedem HD-Kabelreceiver zu empfangen. Auch können mit einem solchen Receiver sämtliche Dritten Programme und die Spartenkanäle von ARD und ZDF empfangen werden - allerdings in Standardqualität. Alles in allem sind das zwischen 25 und 30 unverschlüsselte Programme. Ein gesonderter Digitalvertrag ist hierzu nicht notwendig.

    Doch die Freude könnte bald in Ärger umkippen. Denn auch die großen privaten Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 wollen in der nächs-ten Zeit ihre HD-Programme ins Kabelnetz bringen. Der Unterschied nur: Die Programme von RTL, Vox, Sat1, Pro7 und Kabel 1 werden verschlüsselt ausgesendet. Doch die grad neu angeschafften Receiver sind für den Empfang verschlüsselter Sendungen der Privaten nur bedingt geeignet. Relativ zukunftssicher hingegen sind die seit einigen Monaten im Handel erhältlichen Flachbildfernseher mit integriertem HD-Kabeltuner und CI+-Schnittstelle.

    Wahrscheinlich ist, dass RTL und ProSiebenSat.1 bei einer Verbreitung im Kabel die gleichen Nutzungseinschränkungen sicherstellen wollen, die sie schon bei der Verbreitung über die Satelliten-Plattform HD+ durchgesetzt haben. Die großen Privatsender wollen den Einstieg in die HD-Verbreitung nutzen, den heimischen Umgang mit ihren Sendungen zu kontrollieren. Bei der HD-Verbreitung über Satellit beispielsweise lassen RTL und Co. zwar eine Aufzeichnung per Festplattenrekorder zu, blockieren aber durch entsprechende Signale den schnellen Vor-lauf, um somit ein Überspringen von Werbeblöcken zu verhindern. Wei-terhin könnten sie auch festlegen, dass eine Sendung überhaupt nicht aufgezeichnet oder eine Aufnahme nach einigen Tagen nicht mehr wiedergegeben werden kann.

    Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz lehnt diese Eingriffe der wer-befinanzierten Privatsender bei der privaten Programmaufzeichnung grundsätzlich ab. Darüber hinaus fordert sie ein Ende der Verschlüsselung von werbefinanzierten Vollprogrammen, unabhängig vom Verbreitungsweg und unabhängig davon, ob die Verbreitung in Standardqualität SDTV oder hochauflösend in HDTV erfolgt.


    Weitere Informationen zu diesem Thema enthält das Faltblatt "HDTV - endlich auf Sendung!", das im Internet unter www.vz-rlp.de/HDTV heruntergeladen werden kann.

    Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz : Zwickmühle für Kabelkunden beim Receiverkauf - Freude auf Olympia-Bilder in HDTV-Qualität könnte getrübt sein
     
  9. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.196
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2010

Diese Seite empfehlen