1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    90.366
    Zustimmungen:
    462
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Die verschlüsselte Aufschaltung von Privatsendern über DVB-T in Stuttgart und Halle/Leipzig wird von Verbraucherschützern kritisch gesehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.934
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    "Gundall geht noch weiter und sieht in dem Projekt eine Ungleichbehandlung der Zuschauer, denn in anderen Regionen werden die RTL-Programme unverschlüsselt ausgestrahlt"

    Die Ungleichbehandlung der Kabelzuschauer per DVB - C in BW ( private frei ), und in anderen Bundesländern ( Private verschlüsselt ), scheint aber weiter nicht zu stören!!
     
  3. teletext

    teletext Guest

    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Ist vielleicht ein bißchen OT, aber fällt es nur mir auf dass hier mächtig auf Eutelsat eingedroschen wird in jeder Menge Meldungen zu diesem Thema? Auf Astra aber nicht, obwohl es sich im Prinzip um den selben Quatsch handelt, nur dass es über Satellit verbreitet wird. Ein Schelm wer Böses dabei denkt...;)
     
  4. srumb

    srumb Platin Member

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Bin der gleichen Meinung:
    Vom Grundsatz her nichts anderes, aber Eutelsat sind die Bösen und Astra sind die Guten ....
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    114.739
    Zustimmungen:
    5.211
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Naja wenn man sich anschaut wieviele Sender durch Astra zwangsverschlüsselt werden und wieviele es bei Eutelsat sind, dann ist Eutelsat aber deutlich schlimmer.

    Zur Ungleichbehandlung: Naja in den Meisten Gebieten gibt es überhaupt keine Privaten Sender. Im Kabel sind sie zu echtem Pay-TV mutiert, das will man über DVB-T jetzt auch. Nur ist der Standort wo man es versucht äusserst unklug gewählt worden denn ausgerechnet in Stuttgard kann man die Sender unverschlüsselt im Kabel empfangen.

    Das dann DVB-T keine alternative zum Kabel ist sollte jedem klar sein.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.631
    Zustimmungen:
    2.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Nö mir nicht. Macht sich Kabel doch im Garten oder Unterwegs im Auto oder LKW besonders gut.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.646
    Zustimmungen:
    429
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    ... sowohl bei Astra als auch bei Eutelsat werden Programme verschlüsselt, die es so vorher nicht gegeben hat. Eutelsat ist also nicht schlimmer als Astra. Jeder TV-Nutzer kann aber selbst entscheiden, ob er die Angebote in Anspruch nehmen will oder nicht. Bislang gab es diese Entscheidungsmöglichkeit nicht, eben weil es die Angebote bislang nicht gegeben hat.

    DVB-T ist allenfalls in den Regionen eine mögliche Alternative zum Kabel, wo Programme der Mediengruppe RTL und ProSiebenSat.1 verbreitet werden. In Stuttgart und in Leipzig/Halle werden die Programme von ProSiebenSat.1 erstmal fehlen. Eutelsat VisAvision täte gut daran, auch ProSiebenSat.1 ins Boot zu holen.

    Grundsätzlich sehe ich das neue DVB-T-Projekt in Stuttgart und Leipzig/Halle als Piltoprojekte. Damit werden erstmal Erfahrungen gesammelt. Mit den gesammelten Erfahrungen wird das Angebot optimiert und könnte dann mittel- bis langfristig auch in anderen Regionen eingeführt werden, womit die Angebote in Deutschland letztendlich flächendeckend angeboten werden könnten. Damit wäre dann auch die Kritik der Verbraucherschützer in Sachen Ungleichbehandlung vom Tisch.

    In Stuttgart können die 4 grundverschlüsselten RTL-Programme kostenlos empfangen werden; es wird lediglich ein geeigneter Receiver benötigt. Der Kabelanschluss von Kabel BW kostet im Einzelnutzervertrag 16,95 € und ist damit deutlcih teurer als DVB-T. Aber wie bereits erwähnt: ohne die Programme von ProSiebenSat.1 fehlt es dem DVB-T-Angebot in Stuttgart an Attraktivität ...
     
  8. -wolf-

    -wolf- Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    10.626
    Zustimmungen:
    4.827
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV 1 und 2
    Fire TV Stick 1 und 2
    Apple TV 4K
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Panasonic 4K TV
    Amazon Prime, netflix, DAZN, HD+ mit Eurosport SAT und Player
    sky Abo beendet
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    solange die im Kabel zwar analog, aber empfangbar sind ist es keine "echte" Ungleichbehandlung. Du kannst die Sender ja sehen.
     
  9. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    1.200
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Dürfte sich aber in der Zukunft ändern oder warum sonst der ganze Aufwand, wenn man damit nicht im Endeffekt Geld verdienen will und was soll ich mit nem "Zwischenreceiver" wenn DVB-T in HD kommt, muß man wieder nen neuen kaufen! :eek:
    Langsam glaube ich RTL & Co wird zum "Premiumfernsehen" für gaaaaanz wenige :D wenn in Zukunft schon keine Sat-Kunden mehr gewünscht sind (HD+ sei Dank) dann können sie jede Menge Personal abbauen und [​IMG]
     
  10. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Verbraucherschützer: Eutelsat-DVB-T ist "Ungleichbehandlung der Zuschauer"

    Es gibt aber für die RTL&Co Sender keine Reciver für Autobatterien und die Kleinstfernseher mit Ci-Schacht für die Trucker sind gänzlich unbekannt oder?
    Bleibt nur der Garten mit extra Reciver und Extra Karte.
    Sieht so Überallfernsehen aus?????
     

Diese Seite empfehlen