1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Juli 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.294
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz fordert für den angestrebten Umstieg des terrestrischen Fernsehens von DVB-T auf DVB-T2 eine Simulcast-Phase von mindestens zwölf Monaten. Den Zuschauern müsse genügend Zeit gegeben werden, sich neue Empfangshardware anzuschaffen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Tja, ob die Privatsender das wirklich mitmachen? In der Originalmeldung:
    http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/UNIQ128212148216076/hdtv-bald-auch-ueber-antenne
    gibt's noch einen Seitenhieb auf Viseo+: "Eine Verschlüsselung senkt die Akzeptanz und wirkt eher abschreckend", ist sich Gundall sicher. "Bestes Beispiel hierfür ist das verschlüsselte Angebot Viseo+ der Mediengruppe RTL in Stuttgart, Halle und Leipzig, das Ende 2014 eingestellt wird."
     
  3. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Ich halte von silmulcast auch nichts, so viele Frequenzen sind nicht frei. Man sollte hart umsteigen. Wenn RTL/SAT1 dann aber meinen ihre HD programme über DVBT2 verschlüsseln zu müssen, sollen sie das gerne tun. Mir reichen bei DVBT ARD und ZDF völlig. Besser wäre es sogar, wenn die LMA denen keine Frequenzen mehr zuweisen würde und stattdessen lokales TV endlich mal vom www auf DVBT2 starten dürfte...
     
  4. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Wenn die 700 MHz Frequenzen erst 2020 an die Mobilfunker gehen, dann scheint ja genügend Platz zu sein.
     
  5. Dracula

    Dracula Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    auf DVB-T2-Empfangsgeräte umrüsten

    Das Geld für die Anschaffung der neuen DVB-T2 Boxen hat man jedenfalls im nu wieder eingespielt weil dann die teuren
    Kabelanschlussgebühren wegfallen !
     
  6. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    In den Regionen wo die Privatsender dabei sind, ist es echt eine Alternative (z.B. Berlin/Brandenburg mit 30 Sendern). Aber in den Regionen, wo es nur die öffentlich-rechtlichen Sender gibt, ist das wohl nicht eine echte Alternative.

    Ich frage mich, ob die Vorlage für die Meldung nicht ursprünglich hierher stammt:
    Rundfunk: Umstellung auf Frequenzband DVB-T2 bis 2019 - Dokumente - Telekommunikation - Digitale Welt - Themen - vzbv
    http://www.vzbv.de/cps/rde/xbcr/vzbv/Umstellung-aufDVB_T2-Positionspapier-vzbv-2014-07-09.pdf
    würde mal glatt behaupten, die schreiben voneinander ab...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2014
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.820
    Zustimmungen:
    3.463
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Die Frequenzen dürften das kleinste Problem sein, aber es gibt dafür nicht die entsprechenden Anlagen. Aber eine simulcast Phase würde ja überhaupt nichts ändern denn selbst wenn man Schrift einblendet das man bald abschaltet wird immer erst dann reagiert wenn abgeschaltet wurde.

    Das größte Problem ist das es bis jetzt keine Empfangstechnik für DVB-T2 zu kaufen gibt die Kompatibel ist.
    Alles was man jetzt kauft ist bis zur Umschaltung dann nicht mehr zu gebrauchen.
    Einen Wechsel kann man eigentlich erst dann ankündigen wenn es wenigstens 5 Jahre nur noch die "neue" DVB-T2 Technik zu kaufen gab.
     
  8. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Das ist genau das Problem: Man müsste heute auf alle DVB-T Receiver schreiben: Nur noch Nutzbar bis ....
    Habe vor kurzem im Mediamarkt einen Fernseher gesehen, der angeblich auch DVB-T2 kann (stand zumindest dabei). Bezweifele aber dass der auch HEVC kann.

    Noch was zum Thema Verschlüsselung -Es gibt einen Uralt-Tread bei DF: Eutelsat-DVB-T: "Verbraucher werden nicht zugreifen" - DIGITALFERNSEHEN.de
    Interessant zu lesen aus heutiger Sicht, zumal Viseo+ Ende des Jahres eingestellt wird.
     
  9. Dracula

    Dracula Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2014
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    Also ich bekomme momentan im Randgebiet von Berlin über DVB-T1 schon ca. 40 Programme
     
  10. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.333
    Zustimmungen:
    261
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Verbraucherfreundlicher DVB-T2-Umstieg gefordert

    War mir nicht bekannt, macht die ganze Sache attraktiver...

    Beim stationären Empfang geht das ja noch (Smartcard/CI+ Modul). Aber ich frage mich ernsthaft, wie die das beim mobilen Empfang (USB-Surfstick) oder entsprechenden Geräten fürs Auto (Camping) funktionieren soll.
     

Diese Seite empfehlen