1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vater des Rundfunkbeitrags fordert Transparenz und Werbefreiheit

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Januar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.713
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Paul Kirchhof, Vater des neuen Beitragsmodells für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, fordert mehr Transparenz von ARD und ZDF sowie Werbefreiheit in deren Programmen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: Vater des Rundfunkbeitrags fordert Transparenz und Werbefreiheit

    Für wen billiger? Und schon gar nicht plausibel. Das muss er mir mal erklären, was daran plausibel ist, dass Wohnheimbewohner nichts zahlen müssen, Menschen mit Zweitwohnungen dafür gleich mal doppelt, obwohl die im Regelfall auch nur zwei Ohren und Augen haben. Warum muss Firma A mit 1000 Beschäftigten viel weniger zahlen als Firma B mit tausend Beschäftigten, die sich auf Betriebsstätten verteilen? Was ist palusibel daran, dass Radio- und TV-Verweigerer die Hobbys der ÖR-TV-Junkies mitfinanzieren sollen? Was ist daran einfacher, wenn die Schnüffelbehörde GEZ zusätzlich Leute in Größenordnungen eingestellt hat - wo ein Ende nicht abzusehen ist? Um es auf den Punkt zu bringen: Der Mann lügt!
     
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.264
    Zustimmungen:
    1.831
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Vater des Rundfunkbeitrags fordert Transparenz und Werbefreiheit

    Totale Transparenz erst fordern wenn die restlichen 1% auch noch zahlen -ist unseriös. Typisches tra-la-la eines Politikers...:rolleyes:
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.886
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Vater des Rundfunkbeitrags fordert Transparenz und Werbefreiheit

    Ja, sowas hätte ins Gesetzespaket mit hinein gehört. Aber man konnte sich gerade mal zur Abschaffung des Sponsorings nach 20Uhr durchringen, und selbst da nur mit Ausnahmen...
     
  5. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Vater des Rundfunkbeitrags fordert Transparenz und Werbefreiheit

    Was verstehst Du bzw. das Gesetz unter "Wohnheim"? Ich dachte, diejenigen, die in Studentenwohnheimen wohnen, müssten auch zahlen?
     

Diese Seite empfehlen