1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Userband-,Frequenzbelegung Pace 865 defekt?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von kasimiro0815, 6. Februar 2015.

  1. kasimiro0815

    kasimiro0815 Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    Folgendes Ding in Kurzform:
    Unikable, festgelegte Satdose mit Userband (1-1284 und 2-1400). Fernseher (ohne Sky-Receiver) läuft auf 2-1400.
    Sky-Receiver will aber 2 Kanäle benannt haben. Doch 1-1284 ist nicht im Wohnzimmer.
    Was muss ich einstellen, damit der Receiver auch funktioniert? Denn jetzt hat er kein Astra-Signal, obwohl der Suchlauf funktioniert und auch Sender gespeichert werden.
    Beende ich den Suchlauf und will TV schauen erscheint FC 302 und der Kollege hat kein Astrasignal mehr.
    Muss ich erst Userband 2-1400 unter Tuner 1 einstellen und mir bei Tuner 2 eine Dummynummer ausdenken ?
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Userband-,Frequenzbelegung Pace 865 defekt?

    Schon öfter diskutiert:
    • Konfliktfrei kann ein Twinreceiver mit einer "Dummynummer" und damit de facto nur einem betriebsfähigen Tuner nicht funktionieren. Denn der Receiver "denkt" ja immer noch, beide Tuner verwenden zu können.
    • Wenn schon Notbehelf mit einer Dummynummer: Es ist wohl so, dass die Sky-Twinreceiver im Normalbetrieb primär Tuner 2 nutzen. Ergo wäre die korrekte Paarung Adresse / Frequenz für Tuner 2 einzutragen.
    • Mit der Vergabe einer Dummyadresse stört man andere Nutzer am selben Strang nur dann nicht, wenn entweder diese Adresse von der Anlage nicht unterstützt wird, was nur der Fall ist, wenn die Anlage mit weniger als acht Umsetzungen arbeitet, oder wenn die vergebene Dummy-Adresse von einer programmierbaren Antennensteckdose oder einem Dosen-Aufsatzfilter geblockt wird.
    • Die Vergabe einer "echten" Userbandadresse gepaart mit einer "Dummyfrequenz" ist grundsätzlich falsch.
     

Diese Seite empfehlen