1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB Stick am Panasonic Blu Ray Player

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Thomas Satellit, 1. November 2016.

  1. Thomas Satellit

    Thomas Satellit Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Tagchen
    ich habe einen Panasonic BD Player weß aber nicht welchen jetzt genau
    jedenfalls wenn ich enien USB Stick anschließe - 128 GB oder 64 auch, dann drehe ich zurück was passiet? Film aus alles startet von neu und vordrehen geht nur langsam, mit 8 facher Geschwindigkeit, kennt wer sowas?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.470
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Bitte nochmal in verständlichem Deutsch. Was drehst Du?
     
    Muad´Dib gefällt das.
  3. Thomas Satellit

    Thomas Satellit Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    in dem Blu Ray Player gebe ich einen 120 GB Stick rein
    ich drehe auf der Fernbedienung vom Blu Ray Player auf vowräts damit der Avi Film am Stick vorwärts geht aber das geht nur mit 8 facher Geschwindigkeit ,beim zurückspulen vom Film vom Stick da hört der Film gleich auf und man muß von vorne einschalten den Film wieso
     
  4. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich denk mal, der USB-Stick spielt da nicht mit.
    Zum speichern von Filmen, als Zwischenspeicher geeignet, zum Abspielen ist eine HDD besser geeignet.
    Weil die eine wesentlich höhere Lesegeschwindigkeit hat als ein USB-Stick.
    Dazu kommt die Videobitrate die die avi-Aufnahmen hat, die kann den USB Stick schon an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit bringen.
     
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    3.170
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Der Player kommt mit den Format nicht zurecht.
    Da hilft es dann andere Konvertierungseinstellungen vorzunehmen.
    Philips hatte auch solche Probleme, aber beim *.mkv Format.
     
    Muad´Dib gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.470
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das dürfte nicht der Fall sein. Selbst langsame USB Sticks schaffen locker 6Mbyt/s das sind 48Mbit/s.
     
  7. Peter65

    Peter65 Silber Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich denk mal ein paar mehr Mbit/s mehr wird der schon lesen können, nur warum ist bei 8fach vorspulen Schluß?
    Entweder, wie erwähnt, Aufnahmeformat passt dem Player nicht (ob der das dann überhaupt abspielen könnte sei mal dahin gestellt), oder aber beim vorspulen ist mit 8fach Ende, weil schneller vorspulen geht nicht mehr. Der USB Stick wäre dann eben an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit.
     
    Gorcon gefällt das.
  8. Muad´Dib

    Muad´Dib Silber Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ...brauche keine Drehkurbel wie gewisse "Profis". :D
    ...drehen... :D

    AVI ist ein Containerformat, das kann technisch gesehen alles mögliche sein.
    Du kannst von keinem player erwarten dass er alle möglichen Kombinationen von Video- und Audioformaten problemlos abspielt.
    Die Frage ist ja WIE diese avi datei erstellt wurde.
     

Diese Seite empfehlen