1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von fs-fan, 24. August 2015.

  1. fs-fan

    fs-fan Neuling

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    ich möchte beim Philips-TV 24PHK4109/12 die USB-Recording-Funktion nutzen. Er hat nur eine USB-Buchse, man kann also Festplatten mit Y-Kabel nicht verwenden. Welche Festplatte/welchen Stick kann man benutzen?

    Philips gibt folgende Daten für eine Festplatte an:
    - 250 GB bis 1 TB Speicherkapazität
    - USB Standard USB 2.0
    - Kein USB 3.0 (keine Abwärtskompatibilität zu USB 2.0)
    - Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 30 MBps
    - Je nach verwendeter Festplatte kann die Spannungsspeisung über USB erfolgen:
    • Bis zu 500 mA, kann die Speisung über den USB-Port des TVs erfolgen
    • Zwischen 500 mA und 1000 mA, benötigen Sie ein Y USB-Kabel, um beide USB-Anschlüsse des TVs für die Versorgung zu verwenden
    • Mehr als 1000 mA, so ist eine eigene Stromversorgung erforderlich
    Eine bestimmte Festplatte kann aus Wettbewerbsgründen nicht angegeben werden.

    Ich habe es trotzdem mal mit dem USB-Stick Lexar 64 GB 100 MB/sec USB 3.0 versucht. Er nimmt zwar zeitversetzt auf - trotz USB 3.0 - aber zum Direktaufnehmen wird mehr Speichervolumen gefordert und beim Versuch, Timer-Aufnahmen zu programmieren, wird er als "nicht angeschlossen" deklariert. Angeschlossen ist er doch, sonst würde zeitversetztes Aufnehmen nicht funktionieren und mit 64 GB lassen sich 6 Filme in HD aufnehmen, das reicht mir völlig aus. Vielleicht sollte man die Software für den TV neu gestalten, damit man mit diesem Stick alle 3 Aufnahmefunktionen realisieren kann.Ein Stick am Wandgerät ist doch besser als eine Festplatte, die vielleicht noch eine externe Stromversorgung benötigt.

    Nun habe ich nacheinander 3 externe Festplatten bei Amazon bestellt und ohne positives Ergebnis ausprobiert. Alle hatten ein Y-Kabel und erforderten einen zweiten USB-Anschluss. Der Strombedarf und die Notwendigkeit eines Y-kabels gehen leider aus den technischen Daten bei Amazon nicht hervor.

    Wer kann mir Helfen?
     
  2. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Hallo,
    hier ist Philips wohl ein ganz schlaues Unternehmen, also eine 2.5 Zoll externe USB 3.0 Festplatte könnte auch ohne extra Stromversorgung funktionieren, dass Problem ist USB 3.0 kann mehr Stromstärke bereitstellen und so kann es sein das die Festplatte mehr als die vom Fernseher bereitstehende 500 mA braucht.
    Leider brauchen auch viele USB 2.0 Festplatten schon mehr Anlaufstrom als die vorhandenen 500 mA, deswegen auch das Y Kabel für zwei USB Anschlüsse.


    Nun hast du ja schon drei externe Festplatten ausprobiert, auch wenn sie ein Y Kabel dabei haben kannst du sie auch mit nur einen Anschluss ausprobieren, mehr als das sie nicht Anlaufen und nicht erkannt werden passiert da ja nicht.


    Für die Nachwelt ist es dann gut wenn du hier auch hinschreibst welche Modelle du ausprobiert hast, dass erleichtert dann folgenden Personen die das selbe Problem haben.


    Für Timeshift braucht der Philips wohl nur 32 GB, für Aufnahmen aber wie du geschrieben hast "250 GB bis 1 TB Speicherkapazität", da reichen deine 64 GB dann wohl nicht, was dein Fernseher wohl überwacht.


    Wenn dir ca. 250 GB ausreichen, kannst du einen USB Stick von mindestens 250 GB ausprobieren, ich würde dann aber lieber es mal mit einer externen SSD Festplatte ausprobieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2015
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.457
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Aber USB Sticks sind in der Regel zu langsam für Timeshift. da die USB Schnittstelle ein flaschenhals ist denn darüber laufen dann Aufnahme und wiedergabe gleichzeitig bzw. immer im Wechsel. Wenn der Stick dann keinen Cache hat (und das haben nur SSD Sticks) gibts ein Problem. Daher sind Festplatten hier deutlich besser geeignet und die sind auch deutlich günstiger.
     
  4. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.301
    Zustimmungen:
    796
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    rein technisch sollte es aber keine Probleme mit einem USB Stick geben.
    Selbst die langsamen schreiben 5 MB pro Sekunde = 40 Megabit.
    Soviel Datenrate hat nicht mal ein guter HDTV Sender ;)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.457
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Doch rein technisch sind die zu langsam für Timeshift!
    Ich habe es doch versucht zu erklärten die Sticks müssen nicht nur schreiben sondern auch lesen. das müssen sie dann aber ständig wechseln und dafür sind die zu langsam! Allein das umschalten dauert schon. Wenn sie dann ohne Cache arbeiten kommt es zu aussetzern und auch zu kompletten Abbrüchen. Mit einem Stick der nur 5Mbyte/s (40MBit/s) kann, brauchst Du da garnicht anfangen.
     
  6. fs-fan

    fs-fan Neuling

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Hallo Meyer 2000,

    danke für die Antwort.
    Ich habe folgende Festplatten vergeblich ausprobiert :
    Bipra S2 2,5-Zoll USB 2.0 FAT32 Tragbare externe Festplatte - Schwarz (250 GB),
    Sonnics Externe Festplatte, tragbar, 250 GB, USB 2.0 und
    CnMemory Airy externe Festplatte 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0).
    Alle 3 haben ein Y-Kabel zum Anschluss. Ich habe das eine und dann das andere Kabel in die USB-Buchse des TV gesteckt, in beiden Fällen wurde der Stick vom TV nicht erkannt.
    Sind bei einem Y-Kabel denn die Übertragungsfunktionen der 2 Stecker sortiert, etwa
    1 Stecker zur Stromversorgung und der 2. zur Datenübertragung?
    Leider sind bei den Festplatten-Angeboten weder Stromverbrauch noch Notwendigkeit eines Y-Kabels angegeben und so kann ich nur Amazons sehr großzügige Rücksendemöglichkeiten nutzen. Da habe ich mittlerweile ein schlechtes Gewissen und hoffe, Über diese Anfrage zu einer Lösung zu gelangen.
     
  7. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.182
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Hallo,
    also ich würde bei ein Y-Kabel so vorgehen:
    Das abgezweigte Kabel auf der Y-Seite in den Anschluss der für Strom vorgesehen ist, dass andere Ende in der PVR USB-Buchse, dann an der Festplatte.


    Das wahr schon immer so das die Hersteller nicht angeben wie viel mA die Festplatte braucht: FAQ: Externe Festplatten ohne Netzteil | c't
    Der Artikel ist schon etwas Älter.


    Es gibt aber von WD eine Spezielle PVR-TV Festplatte: My Passport AV-TV
     
  8. landsucher

    landsucher Junior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    Topfield 4000 PVR
    TOPfield 5000 PVR
    AW: USB-Recording beim Philips-TV 24PHK4109/12

    Ja das etwas dünnere und kürzere Kabel ist für die Stromversorgung.
    Besorge dir doch einen aktiven USB Hub an dem du die Festplatte anschließen kannst, wobei ich aber dann nicht weiß, ob es dann mit dem Standby der HDD hinhaut.
    In einem anderem Forum habe ich gelesen das der Fernseher etwas zickig ist mit dem erkennen von Festplatte.
     

Diese Seite empfehlen