1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB-Lösung für älteren Laptop?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von X-File, 4. August 2005.

  1. X-File

    X-File Neuling

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hi all,

    ich suche nach einer DVB-T-Lösung für meinen etwas altersschwachen Laptop (Celeron 330 MHz).

    Gibt's überhaupt USB-Empfänger mit Hardware-MPEG-Dekoder?
    Ich will nicht zwingend aufzeichnen, aber halbwegs ruckelfrei sollte es schon laufen...

    Thanxx... X-File
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: USB-Lösung für älteren Laptop?

    Nein, kann es nicht geben.

    MPEG-2 Hardware-Dekoder machen nur Sinn, wenn sie direkt in den Videospeicher schreiben können. Ansonsten nimmt die Datenmenge eher noch zu. Via PCMCIA ist sowas nicht möglich.

    Die CPU ist einfach zu langsam.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: USB-Lösung für älteren Laptop?

    Es ist eher umgekehrt, denn das Decoding ist das, was am meisten Rechenleistung braucht. Wenn Du eine DVB-Software mit abschaltbarem Decoder verwendest, könntest Du evtl. Filme aufnehmen (sofern genug Plattenplatz vorhanden ist). Fürs Live-Anschauen auf dem Monitor sind 330 MHz aber definitiv zu wenig.
     

Diese Seite empfehlen