1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Mahony, 9. September 2006.

  1. Mahony

    Mahony Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir einen dig. Festplattenreceiver mit USB2 kaufen und glaupe es könnte der Topf 5000PVR werden. Ich habe allerdings gehörte das er keine richtige USB2 Geschwindigkeit schafft. Wie lange dauert es denn, um z. Bsp. 1 Std. Film zum PC zu übertragen?
    Die Topfield Dateien haben doch auch ein eigenes Format, muss da erst was gewandelt werden (Qualitätsverschlechterung?) oder werden die nur wie ein .ts stream dvd-konform gemacht?
    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. srupprecht

    srupprecht Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    164
    AW: USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

    Bei einer Stunde IIRC ca.10-15min. Das ist allerdings ein Problem vieler Receiver, zum Teil auch, weil sie die gleiche oder ähnliche Hardware benutzen.
     
  3. Mahony

    Mahony Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

    Ist IIRC das Format vom Topf oder ist das eine bestimmte Qualitätsstufe?
     
  4. Wohliks

    Wohliks Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    69
    AW: USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

    Nicht ganz: IIRC bedeutet If I Remeber Correctly - also "wenn ich mich recht erinnere"! ;)

    Der Topf kennt - wie die allermeisten digitalen PVRs - keine Qualitätsstufen: Er hat gar keinen Encoder, sondern schreibt den vom Satelliten gelieferten Datenstrom unverändert auf die Festplatte. Qualität und Dateigröße werden also durch den Sender bestimmt.

    Auch beim DVD-Erstellen am PC entsteht kein Qualitätsverlust, weil lediglich der Transportstrom demultiplext und dann Audio und Video DVD-konform neu multiplext werden.

    Gruß Bernhard
     
  5. Mahony

    Mahony Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    15
    AW: USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

    Danke Bernhard,

    da hab ich wohl mal kurz auf'm Schlauch gestanden. :eek:
    So hatte ich mir das mit der Quali auch erhofft. Aber die Geschwindigkeit ist ja ganz schön mau. Welche Receiver sind denn schneller und ähnlich gut?

    Gruß
    Mahony
     
  6. Wohliks

    Wohliks Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    69
    AW: USB Geschwindigkeit beim 5000 PVR

    Na ja, willst Du einen Geschwindigkeitsrekord "Wie schnell nach Filmende habe ich die DVD gebastelt" brechen oder einfach hin und wieder mal 'ne DVD erstellen?

    Da mir nach Ersterem nicht der Sinn steht, habe ich mit der USB-Übertragungsgeschwindigkeit überhaupt kein Problem - ganz im Gegenteil: Oft nutze ich nicht mal den Turbo-Modus - dann wird die Übertragung zwar noch langsamer, läuft dafür aber völlig im Hintergrund, PC und Topfield können währenddessen ohne Einschränkung genutzt werden.

    Gruß Bernhard
     

Diese Seite empfehlen