1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USB-Festplatte defekt ?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von coach, 19. November 2006.

  1. coach

    coach Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    393
    Technisches Equipment:
    DM7020HD + Sony KDL-50W805B
    DM800HDse + Sony KDL-40NX705
    NAS Qnap TS-469L (16TB)
    NAS Acer Aspire Easystore H340 (6TB)
    PS3 + PS4
    Popcorn Hour C-200
    Anzeige
    Hallo,

    seit heute streikt irgendwie meine externe USB-Festplatte.
    Ist eine Seagate ST3300601 mit 300GB.

    XP meldet nur noch unbekanntes Gerät. Auch am Laptop das Gleiche.
    Hab schon das USB-Kabel getauscht, brachte nix.
    Ein-/Auschalter funktioniert, aber mehr passiert nicht.

    Wäre ja alles nicht so schlimm, aber wie komme ich wieder an die Daten.
    Da sind unsere gesammelten Fotos unserer Digicam mehrerer Jahrer drauf und unserer Schriftverkehr.

    Ich nehme mal nicht an, das die Festplatte defekt ist, sondern eher das USB-Interface. Wenn man das Gehäuse aufmachen könnte, käme ich wenigstens an die Festplatte ran, aber nix ist.

    Die Festplatte ist zwar erst im Juli gekauft, sie aber zur Reparatur aus der Hand zu geben finde ich nicht so prickelnd.

    Wisst Ihr zufälligerweise, wie man das Gehäuse aufbekommt, oder wie ich sonst an die Daten komme?

    Gruß

    coach
     
  2. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Spreewälder
    Technisches Equipment:
    canton, marantz, onkyo, panasonic, project, sennheiser, sony, technisat
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Was ist das für ein Gehäuse in dem die Platte steckt? Da müssen doch irgendwo ein paar Schrauben dran sein oder ist es vergossen?
     
  3. coach

    coach Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    393
    Technisches Equipment:
    DM7020HD + Sony KDL-50W805B
    DM800HDse + Sony KDL-40NX705
    NAS Qnap TS-469L (16TB)
    NAS Acer Aspire Easystore H340 (6TB)
    PS3 + PS4
    Popcorn Hour C-200
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Ist aus wunderbarer Plaste. Aber nirgens Schrauben zu sehen. Bestimmt irgendwie zusammengesteckt, wie das bei vielen Geräten heutzutage ist.
    Braucht man bestimmt wieder solch Spezialwerkzeug von Seagate zum Öffnen.
    Das ist ja mein Problem, ich komm nicht an die FP ran, ohne das Gehäuse zu zerstören.
     
  4. Rally

    Rally Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    1.328
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Das Gehäuse sollte kein Problem sein. Je nach Festplattengröße gibt es bei einschlägigen Elektronikversendern auch gute und preiswerte Leergehäuse.

    Naja, und sollte noch Garantie auf die HD sein mußt Du halt Priorität setzen ob Du an Deine Daten kommen willst oder lieber nicht auf Deine Garantie verzichtest.

    Hast Du schon mal die HD an einem anderen Rechner ausprobiert?
     
  5. coach

    coach Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    393
    Technisches Equipment:
    DM7020HD + Sony KDL-50W805B
    DM800HDse + Sony KDL-40NX705
    NAS Qnap TS-469L (16TB)
    NAS Acer Aspire Easystore H340 (6TB)
    PS3 + PS4
    Popcorn Hour C-200
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Ja, war schon am Laptop, aber dort das Gleiche.
    Das ist ja das Dilemma, in dem ich stecke.
    Einerseits hätte ich gerne die Daten wieder. Zweitens ist auf dem Gerät noch Garantie und wenn ich die Platte zur Reparatur gebe, sehe ich diese FP wohl nicht wieder.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Sorry wenn dir jetzt mein Posting nicht weiterhilft aber bei sowas MUß ich einen Spruch ablassen.

    HDDs sind nicht dafür geeignet Daten für die Ewigkeit aufzuheben. Das sind heutzutage billigst zusammengeschusterte Dinger die manchmal schon ab Werk kaputt sind.
    Sowas ist nichts um wichtige Dinge aufzuheben.
    Steckt die per IDE im PC dann kann man wenigstens anhand der S.M.A.R.T. Informationen gewarnt werden wenn sie in naher Zukunft den Geist aufgibt.
    Aber per USB angeschlossen gibt es keine Statusinformationen von der HDD. Da merkt man erst was von HDD Problemen wenn sie es aufeinmal nicht mehr macht.

    Also das nächste mal ab damit auf marken CD Rohlinge (2 mal). Und mit Photos und Texten braucht man da auch nicht sooo viele Rohlinge.



    Ansosten wie schon gesagt: Die HDD dort rausfummeln und direkt an den IDE Controler des PCs stecken. Dann hofffen das nur die Elektronik des Gehäuses kaputt war und nicht die HDD selber.
    Und sind dir die Daten wichtig dann must du wohl auf die Garantie verzichten wenn du das nicht zerstörungsfrei aufbekommst.

    BTW: Such die Schrauben mal unter den aufgeklebten Gummifüßen oder unter Aufklebern (Typenschlid).
    Wenn da nicht ist dann werden die zwei Plastikhälften wohl mit Wiederharken zusammengesteckt sein. Das bekommt man meistens nicht auf ohne eine dieser Plastiknasen abzubrechen (Es sei denn es befinden sich Löcher in den Hälften duch die man einen Stift stecken kann um die Plastiknasen wegzubiegen. Such mal nach sowas).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2006
  7. infiltr8

    infiltr8 Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Berlin
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    jo ... ich kann meinem Vorredner mehr oder weniger nur zustimmen... externe Festplatten sind sowieso nicht für den Dauerbetrieb vorgesehen ... also nur anschalten zum Speichern dann wieder aus ... gerade bei billigen ext. USB Lösungen fehlt meist ein Metallgehäuse und damit die nötige Wärmeabfuhr ... sprich die Festplatte überhitzt und geht kaputt ...:winken:
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Naja, bei einer 10 Megapixel Kamera, mit der man den 1GB Chip in wenigen Wochen voll hat, würde ich nicht sagen dass Bilder keinen Platz brauchen.
    Man kann die Daten auch doppelt auf HD ablegen und hoffen dass sich nicht beide HDs gleichzeitig verabschieden. Ich übertrage meine Daten einmal im Monat vom Rechner auf eine externe USB HD, welche nur für die Backups verwendet wird und dann wieder für einen Monat verschwindet. Zusätzlich wird alle 6 Monate auf DVD+R gebrannt, welche in einem anderen Haushalt aufbewahrt werden. So ist selbst bei einem Meteoriteneinschlag noch ein Backup vorhanden.

    Gruß
    emtewe
     
  9. coach

    coach Senior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    393
    Technisches Equipment:
    DM7020HD + Sony KDL-50W805B
    DM800HDse + Sony KDL-40NX705
    NAS Qnap TS-469L (16TB)
    NAS Acer Aspire Easystore H340 (6TB)
    PS3 + PS4
    Popcorn Hour C-200
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Seagate ist ja nicht unbedingt nee billige Lösung.
    Das die mal kaputt gehen kann, ist ja auch normal. Da sag ich ja nix.
    Aber was ich zum unpraktisch finde ist, dass ich nicht an die FP rankomme, weil solch ein "modisch schönes", nicht von einem Laien zu öffnendes, Gehäuse drumgebaut ist.
    Naja, dann werde ich wohl zuerst mal zum MM und fragen, ob die vor Ort die FP öffnen können. Wenn nicht, werde ich mich mit Flex, Schweissbrenner und Hammer bewaffnen und das Ding öffnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2006
  10. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Spreewälder
    Technisches Equipment:
    canton, marantz, onkyo, panasonic, project, sennheiser, sony, technisat
    AW: USB-Festplatte defekt ?

    Ja hast du nun schon etwas erreicht oder aufgegeben?

    Wegen der Garantie würde ich mir nicht die größten Sorgen machen, bei den heutigen geringen Plattenpreisen steht wohl der Erhalt der Daten im Vordergrund. Ich würde das Gehäuse öffnen, die Platte entnehmen und direkt am Board anschließen.
    Vorher würde ich mir eine andere externe Platte im verschraubten Alugehäuse (Trekstor o.ä.) besorgen. Manche Platten laufen nur noch einmal an und dann wäre es schade, wenn man die Daten aus Platzmangel nicht sichern kann.

    Meine Daten sichere ich schon seit Jahren - ohne Verluste - auf externen LW, einmal im Monat wird das Ding drangehängt und gut ist. Was soll auch bei Betriebszeiten von 1h im Monat kaputtgehen? Selbst die uralte Seagate mit 4 GB die vorher ein paar Jahre in meinem alten Rechner lief, enthält noch lesbare Daten.
     

Diese Seite empfehlen