1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USALS und Rotor Problem SG2100

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bluesnake, 14. Juni 2007.

  1. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    183
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    nachdem mit den Budget Karten kein vernünftiges Drehen meines Rotor möglich war, habe ich mich nun für einen günstigen Blindscan Receiver von Vantage entschieden. Immerhin ist mir dieser bisher noch nicht abgestürtzt im Gegensatz zu diversen PC-Lösungen :rolleyes:

    Doch auch hier stimmt etwas nicht und ich neige dazu zu glauben, dass meine Drehanlage falsch ausgerichtet ist. Es handelt sich um einen SG2100, der damals von einem Elektriker installiert wurde. Nach einem Sturm war ebenfalls ein "Profi" am Werk, der mir die Antenne neu justierte.

    Bisher habe ich mit meiner Premium-TV-Karte über Watch TV Pro und dem DiseqC 1.2-Plugin gesteuert, das funktionierte auch einigermaßen. Natürlich habe ich mir somit die voreingestellten Sat-Positionen überschrieben...

    Im Vantage Receiver habe ich nun die Auswahl zwischen "Kein DiseqC", "DiseqC 1.1", "Positionierer", "DiseqC 1.2", "V-BOX" und "USALS".

    Bei DiseqC 1.2 müsste ich erstmal einen Satelliten finden den ich als Referenz nehme, dann kann ich nämlich mittels "Berechnen" Button alle anderen Positionen automatisch abspeichern lassen....

    Nun zum eigentlichen Problem: Bei USALS habe ich Längen- und Breitengrad meines Wohnortes eingegeben (12.1 OST und 47.9 WEST) danach sollte man auf Gehe zu X klicken damit er zu dem oben ausgewählten Satelliten fährt - Er fährt auch, aber leider ganz wo anders hin: Statt auf Astra 19,2°OST habe ich 9 Sender von Eutelsat Sesat W4 36°OST empfangen...

    Wie kann das sein ? Mit DiseqC 1.2 kann ich alle Satelliten gut empfangen, und mit USALS fehlt es gleich um 17° ?? Zum besseren Verständnis nachfolgend noch die Schritte die der Elektriker damals bei der Installation ausgeführt hat:

    - Rotor am Antennenmast montiert
    - Rotor auf 0-Position gefahren
    - Antenne deckungsgleich mit dem Rotor nach Süden ausgerichtet (Kompass)
    - Evelationswinkel der Schüssel auf 40° eingestellt
    - Evelationswinkel des Motors gem. Evelationstabelle eingestellt (37°)
    - Rotor mittels Software auf Astra 19,2°OST gefahren
    - Rotor (nicht die Antenne) so drehen, dass das Astra Signal voll da ist

    So haben wir das gemacht und anschließend habe ich sämtliche Sat-Positionen ausprobiert (u.a. Türksat 42°Ost) - Und alles war OK.

    Wo lag / liegt unser Fehler ??
    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
     
  2. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.899
    Ort:
    Göttingen
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Receiver und Rotor verständigen sich nicht im Klartext, sondern verwenden Ziffern, die den einzelnen Satelliten zugeordnet sind.

    Im Handbuch zum Rotor befindet sich ein Verzeichnis der gespeicherten Satelliten nebst Ziffern. Für den Receiver sollte es das ebenfalls geben.

    Vergleiche beide Tabellen und ändere erforderlichenfalls die im Receiver gespeicherte Tabelle so, dass sie der Rotor-Tabelle entspricht.

    Gruß anton551
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Bei einem Vantage Blindscann Receiver sollten die Ziffern eigentlich Wurst sein.
    Da ist es bei USALS egal er muss bei Sat xx auf Position xx fahren.

    Und das geht schon mal gar nicht.
     
  4. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    183
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Hallo, ja im Hand"Heftchen" des Rotors ist eine veraltete Liste. Diese Positionen habe ich damals aber überschrieben mit dem DiseqC-Plugin von WatchTV Pro. Nur ein Reset direkt am Rotor würde wohl die alten Positionen wiederherstellen. Ich kann mittels DiseqC 1.2 am Receiver die Positionen direkt neu abspeichern. DiseqC 1.2 funktioniert also.

    Mir ging es ja um USALS ...

    Sorry natürlich habe ich 12.1 OST und 47.9 NORD gemeint (das ist die Hitze..) Aber trotzdem fährt er statt auf 19,2°OST auf 36,0°OST. Stimmt die Einrichtung des Rotors soweit ?? - Wo sonst sollte der Fehler liegen wenn USALS nicht funktioniert ?? Oder muss der Rotor unterschiedlich aufgebaut / eingerichtet werden, je nach Steuerungsart (DiseqC 1.2 / USALS) ???
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2007
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Wen er alle Satellite mit 1.2 genau trifft muss das auch bei USALS so sein.
    Ich würde aber mal schauen ob dieses auch wirklich der Fall ist und die Schüssel nicht wirklich um 17° verstellt ist.
    Bei 1.2 ist das natürlich durch die manuelle Steuerung nicht aufgefallen.
    Macht aber eine heiden Arbeit.
    Ist der Unterschied immer 17° ?
    Wen Du die äußeren Satelliten an fährst stimmt da der Empfang?
    Wen Du nicht weiterweist ändere einfach die Standortdaten um 17° Dann sollte es aber klappen.
    Fahre die äußersten Satelliten an und überprüfe den Empfang.
     
  6. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    183
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Danke für deine Hilfe! Also ich habe jetzt mal grob alle Sat-Positionen über DiseqC 1.2 zusammengesucht (1 Grad = ca. 10 Steps) und auf div. Rotorpositionen abgespeichert. Beim Umschalten dreht der Rotor auch prompt auf den richtigen Satelliten. Bisher empfange ich folgendes:

    - 7.0° WEST (Stärke: 65%, Qualität: 99%)
    - 5.0° OST (Stärke: 83%, Qualität: 99%)
    - 13.0° OST (Stärke: 93%, Qualität: 99%)
    - 19.2° OST (Stärke: 92%, Qualität: 99%)
    - 28,2° OST (Stärke: 83%, Qualität: 99%)
    - 42,0° OST (Stärke: 87%, Qualität: 99%)

    Scheinbar sind bei diesem Receiver 99% das Maximum an Qualität :eek:

    Leider kann ich nicht so weit in den Westen drehen, weil da unser Haus die Sicht versperrt (Antenne ist auf dem Garagendach). Leider klappt USALS immer noch nicht, ich werde dann später mal unseren Ort neue Koordinaten geben :D
     
  7. bluesnake

    bluesnake Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    183
    AW: USALS und Rotor Problem SG2100

    Hallo nochmal,

    mit USALS klappts leider nicht, ist aber egal dann verwende ich halt einfach das altbewährte DiseqC 1.2 :)

    Hätte noch eine Frage zum Vantage X201S: Angeblich soll man die Software per Satellit updaten können, diese Funktion habe ich noch nicht gefunden. Ich hab jetzt ein Serielles Kabel angesteckt zwischen PC und Receiver weil man damit angeblich neue Firmware, alternative Software und die Programmlisten runterladen kann. Ich hab mir die Software von der Vantage-Homepage runtergeladen (aktuelle Firmware und KanalEditor 2.1). Wenn ich etwas runterladen will sagt er mir Connection Timeout.

    Und wo bekomme ich die alternative Software her ??

    Kann wer helfen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2007

Diese Seite empfehlen