1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USALS + Twin-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von nur, 24. September 2015.

  1. nur

    nur Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe zur USALS-Steuerung mit einem Twin Receiver eine Verständnisfrage.
    Ich habe eine H50D2 Flachantenne (Twin LNB) und dazu einen HH90S Rotor (1 Eingang + 1 Ausgang). Wie schließe ich die Sat-kabel richtig an den Motor bzw. an den Twin-Receiver?
    Logisch kann nur mit einem Tuner die USALS-Steuerung funktionieren, aber ich kann doch dann trotzdem vom LNB zum 2.Tuner das Satkabel anschließen? Ich nutze nur Astra. Ich wollte mit der Steuerung erreichen, dass ich immer die Bestmögliche Ausrichtung beim z.B. Aufnehmen habe und dabei ein anderes Programm schaue. Oder benötige ich dazwischen noch etwas anderes?
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.638
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USALS + Twin-Receiver

    Ein LNB Kabel zum Rotor und dann von Rotor zum Eingang Nr.1 des Receivers.
    Zweites LNB Kabel direkt mit Eingang Nr. 2 verbinden und fertig.;)

    P.S. Wenn du nur Astra schauen möchtest, brauchst du eigentlich kein Rotor.
     
  3. nur

    nur Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: USALS + Twin-Receiver

    Danke für die Antwort. Der Rotor ist eig. dafür gedacht (soweit ich es verstanden hatte) damit bei einer "ungenauen" Ausrichtung dieser sich auf die jeweilige "Sendung" feinjustiert. USALS (Universal Satellite Automatic Location System) man gibt ja im Receiver doch nur noch die Grade ein und dann macht er es doch automatisch?!? Weil nicht jede Sendung hat ja gleiche Werte beim Empfang...
    Einzig die Neigung sollte natürlich genau eingestellt werden.
    Ist dies gar nicht möglich,so wie ich es mir gedacht hatte!?
     
  4. Groszus

    Groszus Silber Member

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: USALS + Twin-Receiver

    Der Motor dreht trotzdem immer wieder zur selben Stelle. Das bringt schon von daher gar nichts.
     
  5. nur

    nur Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: USALS + Twin-Receiver

    ok,angenommen ich stell als ausgangspunkt hotbird ein,so dass ich gradeso empfang habe. und dann stell ich im receiver auf astra um,muss ich den dann auch manuell einstellen,oder regelt das der rotor automatisch durch USALS? dann frag ich mich,ob es bei 2 satelliten überhaupt sinn macht, einen rotor zu verwenden, da könnte man doch auf ne "geteilte" schüssel zurückgreifen und der rotor wäre dann überflüssig!?
     
  6. Groszus

    Groszus Silber Member

    Registriert seit:
    24. September 2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: USALS + Twin-Receiver

    Du hattest doch weiter oben geschrieben, dass du nur Astra nutzt. Wenn noch weitere Satelliten hinzukommen, ist der Rotor bei dieser Antenne natürlich absolut notwendig.

    Usuals bedeutet, dass aufgrund deiner genauen Ortsangabe im Receiver automatisch die die korrekte Position des jeweiligen Satelliten angesteuert wird. Dafür müssen Motor und Antenne natürlich perfekt ausgerichtet sein. In der Praxis habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass man mit einer manuellen Abspeicherung der Satelliten (Diseqc 1.2) genauer ist.
     
  7. nur

    nur Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: USALS + Twin-Receiver

    das mit meiner antenne ist mir schon klar,dass man den rotor,bei mind.2 satelliten braucht.. aber ich hätt mir ja sonst multifeed oder sowas in der art geholt,da brauchts dann kein rotor;)..
    wie dem auch sei,mir ging es allein darum,dass man nicht die MANUELL präzise ausrichtung machen muss. das man den neigungswinkel manuell einstellt,ist mir schon klar,da dafür die steuerung nicht ausgelegt ist,aber warum muss ich bei usals dennoch die Sat-Antenne präzise ausrichten? dafür stell ich doch die daten im receiver ein (sprich den satellit astra und meine standortkoordinaten)!? aber wahrscheinlich versteh ich nur den unterschied von usals zu den diseqc-versionen nicht.
     
  8. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.474
    Zustimmungen:
    3.638
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USALS + Twin-Receiver

    Bitte das genau lesen, besonders Abschnitt über NULL (0°) Einstellung des Rotors.
    SATzentrale - Installation USALS Drehanlage -
     
  9. nur

    nur Junior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: USALS + Twin-Receiver

    ok danke und dann müßte es ja so funktionieren, das der sich "selbst" auf astra einstellt?!
    laut anleitung vom rotor stehst ja indirekt so da.
    der rotor war/ist seit werk schon auf null. die nase ist damit bündig. ich probier dies am wochenende mal aus.
     

Diese Seite empfehlen