1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Tranquilizer, 11. Oktober 2011.

  1. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    "Justizminister Eric Holder hat dem Iran vorgeworfen, ein Attentat auf den saudi-arabischen Botschafter in den USA geplant zu haben. Ein Iraner sei in New York festgenommen worden, ein weiterer Verdächtiger befinde sich auf freiem Fuß im Iran. Das Attentat sei von "Elementen der iranischen Regierung" geplant worden, sagte Holder: Es handele sich dabei um Mitglieder einer Spezialeinheit der Revolutionären Garden. Dabei sei auch der Einsatz von Massenvernichtungswaffen vorgesehen gewesen. Man werde unverzüglich Maßnahmen gegen den Iran ergreifen, sagte Holder...
    Der Iran wies die Vorwürfe zurück. Die amtliche Nachrichtenagentur IRNA nannte sie US-Propaganda gegen den Iran, ging jedoch nicht näher auf sie ein. Die regierungsnahe Nachrichtenagentur Mehr bezeichnete die Berichte als "lächerlich". Die USA hätten einen neue Runde des psychologischen Krieges gegen den Iran gestartet..."

    Quelle: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor | tagesschau.de

    Oh oh...
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Ich glaube den Amerikanern. Der Iran ist doch unglaubwürdig. Wird Zeit, das das Regime beseitigt wird.
     
  3. Maddin33

    Maddin33 Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Ja das wird stimmen.
    Die Iraner haben auf deutschen Boden auch schon Terroranschläge verübt.
    z.B. das Mykonos-Attentat
     
  4. ach

    ach Guest

    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Nun gut. Das Mykonos-Attentat ist ein Mordauftrag des iranischen Geheimdienstes, kurdische Exilpolitiker zu erschießen. Die CIA hat in der Vergangenheit auch Mordaufträge erteilt. Da gibt es keinen Unterschied.

    http://www.youtube.com/watch?v=OSlEZJvWFv4&feature=related
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Oktober 2011
  5. AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    tja, unverzügliche Maßnahmen heissen im US-Sprachgebrauch völkerrechtswidrigen Angriffskrieg. Naja, irgendwie muss die marode US-Wirtschaft ja wieder angekurbelt werden.
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Ja ja, wie oft waren wir jetzt schon kurz vor dem sicheren Krieg gegen den Iran? 10-20 mal?
     
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Jepp.

    Ich glaube so langsam wirklich, dass der gemeine Deutsche, nach zwei verlorenen
    Kriegen, so lange die Moralglocke an den Kopf geschlagen bekam, bis er blind dafür
    wurde, den Unterschied zwischen gut und schlecht zu erkennen.

    Diese Geschichte ist so hanebüchen, dass ich sie nur als durchsichtiges Polit-Manöver betrachten kann.
    Um alles in der Welt will sich die "Fast-Pleite-Supernation-im-Niedergang" eigentlich noch die Stirn einrennen?

    Für Digitask-Trojaner-Installateure sind solche Zusammenhänge natürlich nur schwer zu erkennen.
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Wie auch immer. Die USA werden ganz garantiert keinen Krieg mit dem Iran beginnen. Dazu fehlt das Geld. Zusätzlich wäre ein Krieg gegen den Iran unter den jetzigen Gegebenheiten innenpolitischer Wahnsinn.

    Es will mir aber irgendwie nicht in den Kopf, weswegen der Iran ausgerechnet den Botschafter Saudi-Arabiens ermorden lassen wollte. Solch eine Aktion brächte dem Iran keinerlei Vorteile und würde den Iran in der islamischen Welt noch weiter isolieren. Mir fehlt da irgendwie da Motiv.
     
  9. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.501
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Weshalb hälst Du die US-Regierung für glaubwürdiger als die des Irans?
     
  10. armyv

    armyv Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: USA werfen Iran geplante Attentate auf Botschaften vor

    Die ganze Geschichte erinnert mich an das "Seit 5 Uhr 45 wird jetzt zurückgeschossen!" Propaganda von früher. Irgendwelche Halbwahrheiten und dubiose Gestalten müssen dann herhalten um was anzuzetteln.

    Der Irakkrieg lässt grüßen. Da war man sich nicht blöde genug, selbst die UN vollzulügen.

    Den Amis läuft langsam die Zeit weg, sich die Erdölreserven des Iran unter die Kralle zu reißen. Wirtschaftlich sind sie angeschlagen und sonst hat der Russe und Chinese dort seine Hände drauf.
    Da besteht Handlungsbedarf:cool:

    Auch die westlichen Geheimdienste (bsp CIA, Mossad) haben Dre.ck anstecken und lassen mißliebiege Zeitgenossen neutralisieren.
     

Diese Seite empfehlen