1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.648
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Pay-TV-Anbieter Verizon hat anscheinend ein neues Geschäftsmodell im Sinn. Sender, die im Angebot von Verizon vermarktet werden, sollen künftig nicht mehr mit einem monatlichen Pauschalbetrag je Abonnent vergütet werden, sondern danach, wie oft die Sender tatsächlich von den Zuschauern gesehen werden. Die Einschaltquote würde somit zur neuen Währung im Pay-TV.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Crom

    Crom Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Interessante Idee, allerdings müsste man das dann aber besser messen als heute. Serien, Filme etc. nehme ich z.B. nur auf. Das müsste auch berücksichtigt werden.
     
  3. Mr. Brooks

    Mr. Brooks Guest

    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Ich halte nichts davon.
    Das Ergebnis wäre Masse statt Klasse.
    Anspruchsvolle Unterhaltung bringt oft weniger Quote.
    Ich denke Tutti Frutti Formate kämen ins TV zurück.
     
  4. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.430
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Damit haette sich der Sinn von Spartenkanaelen endgueltig erledigt. Wenn man im Endresultat nur noch Masse bekommt, wuesste ich nicht warum ich dafuer noch einen monatlichen Betrag zahlen soll.
     
  5. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.430
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Das wird in den meisten Maerkten mit entwickeltem PVR-Anteil schon lange gemessen. Meist live +3 und oder 7days
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Das dürfte über Gedankenspiele hinaus schwer werden. Denn damit steht und fällt die Vergütung mit der Einschaltquote und die muss extrem genau gemessen werden. 300 Messhaushalte für 3 Millionen Kunden geht dann nicht, da müssen es dann schon eher 10.000 oder mehr sein. Und klar...die Verflachung des Inhaltes wäre logische Konsequenz. Für die Sender würde das Wettrennen beginnen, immer billiger zu produzieren, um den Gewinn zu mehren, den man mit billigem Crap und guter Quote bekäme.
     
  7. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.430
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Die Messung ist im Regelfall kein Problem. Die meisten PayTV Plattformen haben einen Rueckkanal. Aber was dabei rauskommt, kann man sich dann denken. Wie Du schon sagst: billiger crap fuer gute Quote
     
  8. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
  9. Crom

    Crom Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Wer dann Spartenkanäle etc. sehen will, muss dann eben entsprechend mehr abdrücken. Bisher werden diese Zuschauer ja von den anderen Kunden subventioniert. Ob das unbedingt gerecht ist, sei dahingestellt.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USA: Werden Pay-TV-Sender künftig nach Quote bezahlt?

    Ja, Rechtepreiswucher würde sich direkt auf die Kunden, speziell Sportkunden, niederschlagen. Sender die sich teure Exklusivrechte leisten, müssten dann entweder auf massig Kunden hoffen oder die paar die da sind, müssten exorbitante Abogebühren bezahlen, wenn der Anbieter von der PayTV Plattform wegen geringer Einschaltquoten nur paar Euro fuffzig bekommt. Aber wie schon geschrieben..im Endeffekt wäre es das Aus für Spartenkanäle und teure Rechte, hin zum billigen Gammelcrap, der gut Quote und damit gute Kopfpauschalen bringt. Qualitätsfernsehen für 3 Handvoll Kunden wäre ein riesen Verlustgeschäft.
     

Diese Seite empfehlen