1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.292
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Vor einem Monat hatte Autor Ben Shapiro mit seinem neuen Buch für Schlagzeilen gesorgt: Die Film- und TV-Industrie der USA diskriminiere Personen konservativer Gesinnung. Verantwortliche Verände versprechen nun Besserung.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    Seit wann werden Konservative in Amerika diskriminiert? Was sollen die neuen Regeln überhaupt bewirken?
     
  3. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    Zitat:
    "Auch "MacGyver"-Schöpfer Vin Di Bona äußerte sich gegenüber dem Autoren.
    Seine Kultserie trage absichtlich die Botschaft, dass Waffengewalt allein zu keiner konstruktiven Lösung führe.
    Damit habe er die lockeren Waffengesetze kritisiert, die in den USA von rechtspolitischen Kräften verteidigt werden."

    Ich habe es schon immer gewusst. MacGyver hat den Untergang des Abendlandes eingeläutet.
    Wie kann man nur ohne Waffengewalt Probleme lösen. Sowas geht gar nicht.
    Wirklich eine Diskriminierung jedes anständigen US-Bürgers.
     
  4. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    Immer wieder geil, das Märchen der liberal Media.
    Merke: CBS = links radikal - FOX News = neutral

    Und eine Mehrheit der US-Bürger glaubts.
     
  5. MSNBC

    MSNBC Silber Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020
    Pinnacle PCTV Sat HDTV Pro USB
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    Ach ja, das alte Märchen. Die angeblich so liberalen Mainstreammedien... Kalter Kaffee, weil a) nicht wahr, b) schon wieder das Märchen aufgewärmt.

    Treffend ausgedrückt. Wären diese Leute Moslems, würde man sie Dschihadisten nennen... :mad:

    John Ratzenberger (Cliff Clavin in Cheers) beweist ja regelmäßig das er die Rolle in Cheers zurecht bekam, wenn er mal wieder sabbert, Obama sei ein Marxist.... :eek:

    Leni Riefenstahl hätte keinen besseren Propagandafilm pro-Folter machen können...
     
  6. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    Die schimpfen immer noch über Nixon. Das wird wohl bald in den USA verboten sein. :D

    Diskriminierung Konservativer in den USA. Wenn ich so einen Blödsinn schon lese. Als wenn Sarah Palin & Co. das nicht ganz ohne fremde Hilfe schaffen würden. Jedes mal, wenn die selbst den Mund aufmachen, ist das Ergebnis schlimmer als jedes falsche Wort von fremder Seite.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    ein absolutes totschlagargument. leider fallen viele auf so einen sch... rein und glauben das auch noch.
     
  8. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    I'd like to read the following statement, but I do so under ... [Waffe wird durchgeladen] my own free will. It has come to my attention that NBC sucks. I apologize for misleading you and urge you to watch as many Fox shows as possible. So in summary, NBC - bad. Fox - good. CBS great. [Schuss fällt].

    Das ist keine Diskriminierung, das ist Notwehr.

    Glücklicherweise denkt die Mehrheit der Amerikaner dann doch nicht so, auch wenn man das hierzulande immer wieder vermutet.
     
  9. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    8.134
    Zustimmungen:
    1.848
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    ist es nicht so, dass die Radikalen (egal welcher Gesinnung) immer am lautesten schreien?
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.855
    Zustimmungen:
    4.130
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USA: TV-Verbände gegen Diskriminierung Konservativer

    @spocky83: die Mehrheit nicht, aber der Einfluss von Fox News und den konservativen Talkshows im Radio ist nicht wegzudiskutieren. Fox News hat seit dem 20.1.2009 nichts unversucht gelassen, Obama zu schaden und ihn wo es nur geht anzugreifen. Da wurde alles auseinander genommen, ob der man sich zu tief verbeugt hat bis zur Gesundheitsreform. Und man wird alles nur Machbare unternehmen, um seine Wiederwahl zu verhindern.
    Während aber die Radios wenigstens ganz klar sagen: wir sind konservativ, wir bekämpfen die Demokraten, behauptet ja Fox News immer noch fast peinlich "fair and balanced" zu sein. Und bei der Anhängerschar verfängt das - nur Fox ist fair, alle anderen sind Kommunisten und "far left". Einfach nur Links kann man ja nicht sein, man ist bei FoxNews immer ganz weit links...
    Hier zeigt sich, dass es im Nachrichtengeschäft nicht gut ist, wenn man kommerziell erfolgreich sein muss - man muss dann unterhaltsam sein und Quote machen. Das geht nur mit Polarisiserung. Hier ist das Modell der gebührenfinanzierten Sender wie BBC weit besser. Dort kann man sich Unabhängigkeit und Sendungen wie "Newsnight" leisten - die haben zwar geringere Quoten, sind aber inhaltich wertvoll.
     

Diese Seite empfehlen