1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Juni 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.665
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der US-TV-Veranstalter ESPN wird seinen noch jungen 3D-Kanal Ende 2013 wieder einstellen. Das Zuschauerinteresse habe sich als zu gering erwiesen, weshalb man lieber in neue Technologien wie Ultra HD investieren wolle.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. DannyD

    DannyD Guest

    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Das kann ich gut nachvollziehen. Die Totgeburt Pseudo 3D war eben nie Marktreif.
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.791
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Wo wurde denn in Pseudo-3D gesendet?

    Ich kenne in Europa zumindest nur Stereo-3D-HD, und das ergibt mit guter Kanaltrennung eine bisher unerreichte räumliche Bildqualität. Die britischen 3D-TV-Zuschauer scheinen laut der Originalmeldung auch sehr zufrieden damit zu sein:
    "Während in Europa, vor allem in Großbritannien, großes Interesse an Sport in 3D besteht, blieben die US-amerikaniscen Zuschauer zurückhaltend."
    Quelle: Sports Video Group

    Offenbar wird von "Analysten" mal wieder ein neuer Hype (4K) erzeugt, der hinterher die künstlich erzeugten überzogenen Erwartungen wieder mal platzen lässt...
     
  4. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    1.220
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    hab ich mir schon gedacht. 3D ist einfach eine Spielerei die null Sinn macht.

    Ultra HD ist genau der richtige weg ! superscharfes Bild ist mir 1000 mal lieber als irgendwas, das aus dem TV rauskommt .
     
  5. Sieht

    Sieht Junior Member

    Registriert seit:
    15. September 2012
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Ich finde die Industrie (besonders die Filmindustrie) ist selbst schuld, dass 3D nicht so richtig in die Gänge kommt. Anstatt die dritte Dimension wirklich zu nutzen um besondere Filme zu machen, wird einfach jeder action-Blockbuster nachträglich in 3D konvertiert, um ne schnelle Mark zu machen. Der Zuschauer ist meist genervt.

    Und dabei gibt es wirklich auch durchdachte 3D-Produktionen, wo es Sinn und Spaß macht. Ein Beispiel war für mich Life of Pi oder auch Avatar. Es ist schade, dass solche Filme so selten kommen. Statt dessen wird lieber mit billigen Konvertierungen abkassiert. So kann man den meisten Leuten die Vorteile von 3D (ja, die gibt es meiner Meinung nach für einige Filme) niemals näher bringen.
     
  6. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Was soll denn bei 4K künstlich überzogen sein? Ich finde die Vervierfachung der gängigen HD-Auflösung als nächste Technologiegeneration nur konsequent.

    Die alte Flimmerkiste als schrankeingebautes Möbelstück ist aus der Mode und die Displays/Beamerleinwände erobern größere Anteile einer Seite der Wohnzimmerwand. Kommt bessere Fertigungs- und Montagetechnik ist so eine Wand irgendwann nur noch ein großes Display und man sitzt da bei Interesse wie im IMAX-Kino.

    Ein 4K-Display ist gleichzeitig sicher auch ein gutes 3D-Display mit 1/2-4K-Auflösung, in sehr selektiven Fällen kann es ja auch weiterhin guten 3D-Content geben. Das eine schließt das andere nicht aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2013
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Eine absolut traurige Entwicklung.
    Ich würde meinen 3D-Fernseher gerne öfter nutzen, aber bis auf überteuerte 3D-Blurays hab ich kein Material
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Schade...3D sollte doch den TV Genuss revolutionieren. :D Nun legt es sich neben Video2000 auf dem Flopfriedhof zur Grabesruhe.
     
  9. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.234
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    1.) stimmt das nicht, da immer noch viele neue Kinofilme in 3D erscheinen und
    2.) wieso bist du so schadenfroh?
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: USA: ESPN stellt 3D-Kanal ein und setzt lieber auf Ultra HD

    Weil 3D als der große Knüller vermarktet wurde. Die ganze Welt wartet drauf, alles wird toll und schöner und wer sich kein 3D samt einem halben Dutzend Brillen zulegt, hat von Technik keine Ahnung. Und seitdem geht es fast nur bergab. Ohne nervige Brille geht es nicht, die TV Hersteller bauen wegen Augenkrebs die 2D-3D Konvertierung aus ihren Geräten, die Hollywood Studios verarschen die Kunden mit 3D Konvertierungen auf BD und knöpfen ihnen im Kino noch 10 Euro extra dafür ab und die wenigen 3D Sender laufen mit 4 Sendungen in Dauerrotation. Also ein unverzichtbarer Knüller sieht für mich anders aus.
     

Diese Seite empfehlen