1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 21. April 2005.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien
    Das US-Repräsentantenhaus hat am gestrigen Dienstag mit großer Mehrheit ein Gesetz verabschiedet, das langjährige Haftstrafen für Raubkopierer vorsieht. Wer in den USA künftig ohne Genehmigung Kopien von Kinofilmen oder Musikalben anfertigt und diese vor dem offiziellen Erscheinungstermin im Internet zum Download anbietet, soll nach dem Family Entertainment and Copyright Act of 2005 (FECA) mit einer Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren und einer Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar bestraft werden können. Wiederholungstätern droht das doppelte Strafmaß. Wem nachgewiesen wird, er habe mit dem Anfertigen der Kopien ein kommerzielles Interesse verfolgt, soll sogar für fünf Jahre und im Wiederholungsfall für zehn Jahre hinter Gittern verschwinden.

    Nach dem neuen Gesetz, das schon den US-Senat passiert hat und lediglich noch der Unterschrift des US-Präsidenten bedarf -- die als sicher gilt --, kann allein schon das Mitführen einer normalen Digicam in einem Kino künftig als Indiz gewertet werden, dass der Besitzer den Versuch unternehmen wollte, audiovisuelle Aufnahmen eines urheberrechtlich geschützten Werkes anzufertigen. Das Kinopersonal erhält das Recht, verdächtige Personen auch unter Anwendung von Gewalt bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Aber auch die Nutzer von Tauschbörsen müssen sich in den USA künftig vorsehen: "Personen, die innerhalb von 180 Tagen ein (oder mehrere) kopierrechtlich geschützte(s) Werk(e) im Gesamtwert von mehr als 1000 US-Dollar tauschen, können mit einer Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren und im Wiederholungsfall mit bis zu sechs Jahren bestraft werden", heißt es im Gesetzestext.

    Hier der ganze Artikel

    Daran sieht man wie weit Lobbyismus gehen kann
     
  2. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    *gelöscht*
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Vollkommen richtig. Diese Marodirerei von irgendwelcher DivX-Scheîsse im Internet gehört noch viel strenger verboten.
     
  4. Beanpole

    Beanpole Senior Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2002
    Beiträge:
    309
    Ort:
    NF
    Technisches Equipment:
    1x dbox1
    1x dbox2
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Soll der Mist doch verschwinden. Ich sehe mir lieber einen Film auf einer 20 Jahre alten VHS Kassette an (die in der Sonne gelegen hat), als diese gerippte Scheiße.

    Deswegen finden die Filmabende gewisser Freundeskreise auch ohne mich statt, was ich auch nicht vermisse. Und wer mit ner Digicam ins Kino latscht, dem ist eh nicht mehr zu helfen... :D
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Anscheinend ist die Entwicklung an Euch vorüber gegangen. Mit dem Anstieg der zur Verfügung stehenden Bandbreiten ist auch die Qualität der Raubkopien deutlich gestiegen.

    Das ist aus Sicht der Medienindustrie schon ein wenig Besorgnis erregend...

    Naja, aber ich verstehe das mit der Filmkopiererei auch nicht so ganz. Wann immer ich mal zumindest versucht hab, mir einen Film runterzuladen, war es entweder ein Fake, hat Monate gedauert oder eine bescheidene Handkamera-Version. Von daher lasse ich sowas komplett bleiben. Warum auch die Mühe, wenn man mit Premiere eine Film-Flatrate hat? ;)

    Gag
     
  6. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Und da unsere Politiker ja eh schon bis zu den Ohren im Anal-Bereich von George W.
    stecken, wird's bei uns auch nicht mehr lange dauern bis es hier soweit ist.

    Die Spots, der Medien-Branche und der GEZ gegen Schwarzseher, gehen bei uns seit einiger Zeit auch diesen Weg.

    Mann Mann Mann ..., bald darf man ungestraft einen Krieg anzetteln, aber keine Filme mehr kopieren. :rolleyes:

    Da fragt man sich doch - wer hier wenn - vertritt. :eek:
     
  7. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Hast du schon mal Azureus probiert,habe mir sagen lassen 2000 MB in 24 Std.
    Und DVD 4400 MB in 48 stunden :eek:
     
  8. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Hi !

    Azureus ist nur ein Client. Das Protokoll, welches dahinter steht nennt sich Bittorrent und ist ideal, um große Datenmengen in relativ kurzer Zeit zu übertragen. Jedoch funktioniert das ganze etwas anders als Edonkey bzw. Kazaa.

    Gruß

    n0NAMe
     
  9. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Azureus kann nich nur empfehlen.

    War Filme damit runterlädt, macht sich strafbar.
    Wenn es regnet, wird es nass UND (merkt euch das endlich)
    Wer Geldscheine fälscht, kopiert oder falsche Geldscheine in Umlauf bringt wird mit Freiheitsstafe nicht unter einem Jahr bestraft.

    So, damit wäre alles gesagt.
     
  10. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    AW: USA: Bis zu zehn Jahre Haft für illegale Filmkopien

    Mal wieder leicht dramatisch überspitzt, aber der Kern der Meldung ist zumindest zutreffend. Nur um mal den Teil mit dem festhalten gegen Gewalt richtig zu stellen:

    Fakt ist, daß die Leute von heise.de wieder nach deutschen Recht gedacht haben. In den USA steht nicht das Land über jedem Staat, sondern jeder Staat macht seine eigenen Gesetze, deswegen steht diese Aussage das jemand gegen Gewalt festgehalten werden kann bei Verdacht in keinem Zusammenhang mit dem neuen Gesetz.

    Wie stark in jedem Bundesstaat gehandelt werden kann, liegt an den Gesetzen des Bundesstaates. Da kann der Staat wenig machen.

    Nichts desto trotz ist dieses Gesetz genau richtig. Raupkopieren ist illegal und gehört bestraft, nicht anderes macht das Gesetz. Die Höchststrafe von 5 Jahren und 250.000 Dollar Strafe werden sicher nur die bekommen, die wirklich kommerziell damit gehandelt haben und dann sind 5 Jahre noch zu wenig.

    Im übrigen kann ein US Platten Label auch über die Grenzen hinaus Leute Ding fest machen. Ein US Label kann ohne weiteres einen Deutschen vor ein US Court ziehen oder den Fall an die deutsche Staatsanwaltschaft übergeben.


    CableDX
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2005

Diese Seite empfehlen