1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-TV in Europa

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von vinyl, 25. November 2002.

  1. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.395
    Ort:
    Pforzheim / BW
    Anzeige
    hi ihrs,

    erstmal folgendes: nein, das gibt hier keine faq-frage (doppelt gemoppelt), sondern mal was ganz ernsthaftes. also erst durchlesen, dann meckern.

    hab mir mal bei lyngsat den sat-tracker angesehen. interessant finde ich insbesondere 61,5°w (echostar 3).
    http://www.lyngsat.com/tracker/echo3.shtml

    laut sattracker is das ja gerade grenzgebiet (ob über oder unter dem horizont). so wie ich das sehe könnte man demnach, wenn man
    1. hoch genug wohnt und
    2. keine berge in richtung w stehen
    theoretisch mit einer riesigen schüssel dish network sehen können.

    hat einer das equipment und die position um das testen zu können (ist jemand sooo mutig)? bzw. was sagt ihr denn überhaupt dazu?

    übrigens: aus portugal müsste der sat schon einiges besser zu empfangen sein.

    mfg,
    vinyl
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Interessante Frage.

    Der Vogel liegt in der Tat hart an der Horizont-Grenze. Mal angenommen, er liegt noch knapp über dem Horizont, dann genügt ein Blick auf den Footprint

    [​IMG]

    um zu erkennen, daß man sicherlich eine gigantische Antenne benötigt.

    Ich habe bisher von keinem gehört, der das versucht hätte. Vielleicht sollte man mal den Nigerianer fragen, der Astra mit einer 12m Antenne empfängt breites_
     
  3. vinyl

    vinyl Gold Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2002
    Beiträge:
    1.395
    Ort:
    Pforzheim / BW
    wobei der vogel in nigeria noch verhältnismässig hoch ist im vergleich zu bei uns läc
     
  4. DXFranky

    DXFranky Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2002
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Erfurt
    Warum 12 Meter, geht doch schon mit 4 Meter, jedenfalls im Norden ( Kano, Kaduna )bzw. mit 6 Meter in Abuja. In Lagos waren es schon 8 Meter , das ohne Regenreserve. Welcher Astra das war weiß ich nicht mehr( jedenfalls gab es 1991 noch nicht so viele Astras auf 19.2 O ), zumindenstens ging Tele5 und N3 fast "Spikefrei", beim Rest bin ich mir nicht mehr so sicher. Allerdings mußte man ein großes Loch in die Antenne bohren damit das Wasser ablaufen konnte, die Antenne hatte so ca. 87° Elevation, lag also flach wie ein Teller.

    Ein Bekannter aus dieser Zeit war bei ABB beschäftigt und hat diese Antennen in den Camps montiert. Er behauptete das der Empfang nur auf die Nebenkeule des Astra beruht welche die Kanaren versorgt. Sonst wäre nichts möglich gewesen. Entsprechend gehts wohl auch in Brasilien.

    Das Topic ist zwar schon uralt aber trotzdem interessant.
    CU
     
  5. GSV Burgenland

    GSV Burgenland Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Eisenstadt
    Habe mal gelesen, dass die in Island, wegen der geringen Erdkrümmung viele amerikanische Programme uber SAT reinbringen, Echo wird wohl auch gehen..
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
     
  7. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
  8. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.049
    Ort:
    London
    Ja und?!
    Mit 'nem bißchen Aufwand und einer Adresse in den USA schließt man ein Abo ab und gut is' ha!

    Edit:
    Abgesehen davon, dass das Angebot auf Echostar3 nhicht so interessant ist.

    <small>[ 18. August 2003, 19:04: Beitrag editiert von: Tom123 ]</small>
     
  9. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    na ja, sämtliche Sats hängen in Island schon ziemlich tief. Das höchste der Gefühle beim Elevationswinkel sind ca. 17-18°. Das C-Band vom AMC 6 auf 72°West ist mit riesen Schüsseln auf Island soviel ich weiß empfangbar. Die U.S.Satelliten westlich von 58°West sind aber nur auf Nordamerika ausgerichtet, soweit westlich liegt Island nun auch wieder nicht.
     
  10. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel

Diese Seite empfehlen