1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juni 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.329
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Washington, USA - Die US-amerikanischen TV-Sender befürchten, dass sie durch die Analogabschaltung, die am 12. Juni in den USA stattfindet, Zuschauer verlieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Ab den 12. soll es doch gar kein analoges TV mehr geben.
    Und die Amis verzichten doch nicht auf die Glotze.
     
  3. Sputnikus

    Sputnikus Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    @ DF Redaktion - tolle Überschrift die ihr euch da geleistet habt.
    Vielleicht wäre es auch besser gewesen, wenn ihr im ganzen Artikel daraufhin gewiesen hättet, dass es sich bei der analog Abschaltung nur um das terrestische Fernsehen handelt, und demnächst digital terrestisch weiter gesendet werden soll.
     
  4. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Noch besser wäre, darauf hinzuweisen, dass sehr viele terr. Sender bereits längst digital (und in HDTV) senden und nur die letzten analogen Reste in drei Tagen abgeschaltet werden...

    Klaus
     
  5. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Wer bitteschön schaut denn in den USA terrestrisch analog TV? (Ich denke, die wären da alle so doll auf Kabel und Sat eingeschossen...)
     
  6. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.036
    Zustimmungen:
    1.193
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    'ne ganze Menge Leute
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Noch besser wäre gewesen zu erwähnen das die USA ein terretisch dominiertes Land ist, auch in Bezug auf HD. Nicht die Programme sind das Problem, sondern die Erreichbarkeit, sprich der Empfang.

    Und ein Problem ist das auch wirklich, weil das T-Netz eng gestrickt ist und es auch um die Werbeeinnahmen der lokalen CBS Stationen geht die CBS selber gehören. Da sind noch einige Löcher im Netz und nicht jeder der DT noch nicht empfangen kann wechselt auf Dish oder Directv, zudem sind noch nicht alle lokalen Sender und Gebiete digital bei Dish oder Directv eingespeist. Auch produzieren noch nicht alle lokalen Stationen auf lokaler Ebene auch digital.

    Aber das ist auch ein CBS hausgemachtes Problem, wenn man nicht hinterher kommt. Das Datum steht schon lange fest.


    CableDX
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.881
    Zustimmungen:
    4.163
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Die Terrestrik ist in den USA der einzige kostenlose Empfangsweg. Sowohl Kabel als auch Satellit sind Abonnentendienste, für die man einen Vertrag abschließen muss.
    Daher nutzen viele vor allem sozial schwächere Haushalte die Terrestrik. PayTV via Terrestrik gibt's in den USA nicht, da ist alles unverschlüsselt.

    Das Problem ist, dass in den USA ein System angewendet wird (ATSC), für das man auch weiterhin Dachantennen braucht und vor allem weil viele Stationen von den weitreichenden VHF Kanälen auf UHF Kanäle wechseln, wofür viele oft nur schlechte Antennen haben, weil in den USA bisher die großen Sender historisch bedingt fast nur auf VHF Frequenzen sendeten. Kurz gesagt befürchtet man auch eine schlechtere Flächenversorgung....
    Es wird sicher interessant am 12.Juni.
     
  9. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.751
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Sobald analog abgeschaltet ist, wird digital auf die bisherige Analogfrequenz gewechselt - mit gleicher Reichweite. Die Frequenzen sind quasi Eigentum der Sender, egal ob digital oder analog. Deshalb gibt es in der Regel auch keine Multiplexbildung mit fremden Sendern.

    Der Zwang zur Analogabschaltung betrifft nicht die vielen lokalen Kleinsender.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: US-Sender befürchten Zuschauerverluste durch Analogabschaltung

    Na, extrem viele. In San Francisco kommt alles über Antenne rein. Da bruacht man kein Cable und kein Sat. Brauchst Du in Berlin ja auch nicht.

    Und der Zuschauerschwund erklärt sich durch die neue Berechnung der Haushalte, im Endeffekt hab es die fehlenden Zuschauer nie, sie wurden nur über die Jahre als Luft gesammelt. Erinnert etwas an die 1 Mio. Luftabos bei Premiere. Frei den Motto, da draußen sind noch irgendwo 10 Mio. Antennenzuschauer, weil wir ja Equipment verkauft haben.
     

Diese Seite empfehlen