1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. März 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    New York - Der Streit um erhöhte Gebühren für die Kabeleinspeisung in der USA geht in eine neue Runde: In der vergangenen Nacht schaltete der Medienkonzern Disney seinen Kanal WABC im New Yorker Kabelnetz ab.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Ich dachte mal, dass dieser Sender must-carry ist.
    Zudem bekommt man den doch einfach via Antenne, oder?
     
  3. DF1

    DF1 Silber Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Schneider 70 cm 4:3 - TV (BJ 1992);
    d-box1 (3MB), BN1.3;
    Dreambox DM7000-S;
    Kathrein C90, Multifeed:19,2° & 13° Ost;
    Kathrein Multischalter EXR904
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    So weit ich weiß, wird der auch per Antenne ausgestrahlt.

    Wer in dieser Sache gewinnt, ist egal - so oder so muß der Zuschauer die Zeche zahlen. Bekommt ABC seine 40 Millionen, werden andere nachziehen. Dann werden die Kabelbetreiber höhere Gebühren verlangen (müssen). Bekommt ABC weniger oder nichts, wird am Programm gespart und das Kabelfernsehen verantwortlich gemacht.
     
  4. elchris

    elchris Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Sowas haben die Amis doch sicher nicht. Du bekommst auch immer dein Lokalprogramm (in dem Fall WABC-TV) via Antenne.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.807
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Das ist der klassische Fall, warum die großen US Networks ihre Programme auch weiterhin terrestrisch ausstrahlen - um ein Druckmittel gegen die Kabelnetzbetreiber zu haben.

    "Must Carry" heißt dort, dass die Kabelnetzbetreiber die Programme einspeisen müssen, aber nur wenn die TV Sender das wollen.

    Die Kabelnetzbetreiber verlangen für die eigentlich FreeTV Programme wie ABC eine "Basic cable" Gebühr. Und ABC möchte davon jetzt was abhaben.
    Anders als in Deutschland verlangen die TV Sender Geld von den Kabelnetzbetreibern, damit diese sie einspeisen dürfen.

    ABC weist seine Zuschauer derzeit ständig auf die Empfangbarkeit über Antenne hin, vor allem weil heute abend die Oscars gerade ABC überträgt....
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.417
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    ... ist in Deutschland nicht anders.
    ... naja, wenn die Sender keine Einspeiseentgelte zahlen, zahlen das die Kabelkunden. Der Kabelanbieter Cabelvision, um den es in dem DF-Artikel geht, erzielte in 2009 eine ARPU von umgerechnet knapp 106 €(!). Kabel Deutschland erzielte im gleichen Zeitraum eine ARPU von gerade mal 12,30 €, Unitymedia konnte für die Zeit vom 1.1. - 30.09.2009 eine ARPU von 14,11 € vorweisen.
    Wenn die deutschen Kabelkunden bereit wären, erheblich mehr zu zahlen, könnte man auch in Deutschand die Geschäftsmodelle entsprechend ändern.

    Die US-Sender zahlen i.d.R. auch bei der Satverbreitung keine Transpondermieten, sondern kassieren von Sat-Plattformbetreibern Weiterverbreitungsentgelte. In Deutschland wird schon ein Riesentheater veranstaltet, weil man "lächerliche" 50 € im Jahr zahlen muß, um bestimmte kommerzielle HDTV-Programme sehen zu können ...
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Du darfst Liz Mohn gerne spenden, sie wirds nötig haben. :rolleyes: Durch HD wird das Programm nicht besser.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.807
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Da wird mit harten Bandagen gearbeitet:

    YouTube - WABC Cablevision Cut Off March 2010

    Das wär doch mal was von ARD/ZDF " Kabel Deutschland hat sie wieder einmal betrogen. Genug ist genug."

    :D :D
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    Eigentlich unterstes Niveau. Zahlen wird es am Ende auf jedenfall der Kunde.
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.417
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: US-Kabelstreit: Disney schaltet ABC im New Yorker Kabelnetz ab

    ... du solltest aber nicht außer Acht lassen, dass der Sender abgeschaltet wurde, weil der Sender deutich mehr Kohle vom Kabelnetzbetreiber haben will, die der Kabelnetzbetreiber nicht bereit ist zu zahlen.
    Das was WABC da macht, ist nichts anders als ein billiger Erpressungsversuch.

    Es es wäre sicher Interesant, wenn ARD/ZDF auf einmal 50Ct/Kunden vom Kabelanbieter verlangen würde und eine ähnliche Aktion starten würde. Aber sowas ist aufgrund der Finanzierungsart von ARD/ZDF absolut unrealistisch ....
     

Diese Seite empfehlen