1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Oktober 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.713
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Obwohl Microsofts "Halo: Reach" im September zahlreiche Verkaufsrekorde gebrochen hat, sieht es für den restlichen US-Markt weniger gut aus: Der Absatz von Computerspielen und Hardware ging im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent zurück.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. flashmaster

    flashmaster Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

    leigt bestimmt auch an den Medien die das alle kaputt machen (stichwort shooter)
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz


    Naja das dauernde Genörgel und Geheule bei Killerspiele trifft ja nur auf Deutschland zu, in den USA ist das egal. Da ist man nur empört, wenn man mal nen paar Ti**** zu sehen bekommt.

    Ein Grund könnte sein, dass die Spiele immer teurer werden weil ja auch die Entwicklungskosten immer höher werden.
     
  4. io3on

    io3on Guest

    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

    Ich muss jedes mal Lachen, wenn ich diese Wort höre. [​IMG]

    Man könnte sich ja zur Abwechslung zu den Ursprüngen zurück besinnen, wo noch 1 Mann oder eine Hand voll Leute Spiele entwickelten.
     
  5. Commander_RUM

    Commander_RUM Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

    man kann auch wieder Autos bauen die aussehen wie eine Kutsche oder Waschmaschinen wo man die Trommel selber mit einem Rad drehen muss - es wäre sooooooooo viel möglich , aber keiner macht es :eek:
     
  6. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

    Man könnte auch mal Spiele entwickeln, die eine wesentlich längere Spieldauer haben und nicht schon nach 6-8 Stunden durch sind. Dafür lohnt sich ein Kauf im Wert von 70€ nicht. Gebrauchte Spiele kommen mir nicht in meine PS3,
    nur wenn sie "gebraucht, wie neu" sind. Videothek kommt gleich gar nicht in Frage. Ich hatte mal mehrere Spiele zu PSone Zeiten geliehen. Da war das schwarz der Discs schon matt poliert.
    Also, solange die Spiele nur so kurz sind, werden eben keine neuen gekauft.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.622
    Zustimmungen:
    3.801
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: US-Gamesbranche verliert weiter an Umsatz

    Der Hauptgund das nicht mehr gekauft wird das die Spiele einen Kopierschutz haben der es kaum noch erlaubt das Spiel ohne Tricks installieren zu können.
    Wer kauft sich ein Spiel was er dann anschließend aus dem internet laden muss um es überhaupt nutzen zu können?! (Weil einige Brennprogramme oder Virtuelle DVD Laufwerke nicht erlaubt sind).

    Ohne Kopierschutz wären die spiele auch deutlich billiger und könnten dann auch wieder in Videotheken angeboten werden.
     

Diese Seite empfehlen