1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von amsp2, 3. Dezember 2008.

  1. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    Anzeige
    Golem

    :rolleyes: Jeden Tag eine Meldung, die einen verwundert zurücklässt. Der Sinn erschließt sich mir nicht.
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Und wer soll den Aufwand zahlen? Der ehrliche Kunde natürlich, mit höheren Verkaufspreisen. Die sollen ihr Zeug einfach spürbar billiger machen dann wirds auch weniger geklaut, und viel mehr verkauft...

    Gruß
    emtewe
     
  3. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Warum macht man das dort nicht wie in einigen Geschäften in Deutschland. In den Verkaufstheken stehen nur die Hüllen und die Medien gibt es erst beim Kauf dazu?
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Brilliant.

    Also habe ich das richtig verstanden: Kunde geht in den Laden und kauft eine CD. An der Kasse wird diese dann "freigeschaltet". Wenn nicht, dann ertönt beim Verlassen des Landens ein Signal -- und die CD lässt sich daheim nicht abspielen.

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich zu gerne wissen möchte, woher der CD-Player zu Hause wissen soll, ob man die CD aktiviert hat, stelle ich mir die Frage, warum man nicht einfach ein Sicherungsetikett an der Packung anbringt -- oder eben schlicht nur Leerhüllen ausstellt.

    Was für ein hanebüchener Unsinn...

    Davon abgesehen gehe ich jede Wette ein, dass eine der herkömmlichen Sicherungsmaßnahmen inkl. der Verluste durch Ladendiebstahl kostengünstiger ist, als dieser technische Overkill.
     
  5. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Das kann man in Deutschland noch verfeinern:

    Beim Kauf einer CD/DVD erhält man mit der Rechnung einen Code. Mit diesem Code muss man sich bei GEMA einloggen und das Kaufdatum sowie den Zeitraum des geplanten Hör- bzw. Sehgenusses eingeben.

    Entsprechend des Zeitraumes erfolgt dann die Rechnungsstellung und die Aufforderung, nach Hör- bzw. Sehgenuss die CD/DVD zu schreddern. Es wird empfohlen, den Abfall in die Gelbe Tonne zu befördern.


    Golphi

    PS: Hardcore-Hörer bzw.-seher haben die Möglichkeit eine Flatrate pro CD/DVD bei der GEMA zu ordern.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Der Gewinn des Handels bei Audio-CDs, Video-DVDs und Computerspielen ist aber auch nicht gerade gering.
    Da lässt sich schon nachvollziehen dass ein Diebstahl einen recht hohen Verlust bedeutet.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Ein System ist mir bei einem großen Discounter in Deutschland bekannt.

    Man nimmt die "entleerten" Hüllen vom Tresen und legt diese in den Einkaufswagen.
    An der Kasse bezahlt man die Ware und erhält einen Bon. Mit diesem Bon geht man an eine weitere Theke an der man dann die passende(n) Scheibe(n) zu der Hülle erhält.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    ... und schafft Arbeitsplätze. ;)

    Alternativ könnte man dazu auch schlicht einen Automaten einsetzen. Machen ja viele Supermärkte mittlerweile auch bei den Zigaretten.

    Gag
     
  9. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.231
    Ort:
    Allgäu
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    hat fröschl hier früher so gemacht.
    lass mal 4-5 kunden anstehen, wenn man mehrere teile kauft,wirds hektisch-von den daraus resultierenden fingerabdrücken auf den scheiben möcht ich gar nicht reden.
    bei der menge der heute angebotenen scheiben, dvd, cd, spiele, programme, ist nicht praktikabel.
    fröschl hat das nur 3 monate so gehandhabt.
     
  10. psychoprox

    psychoprox Gold Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Oberhausen, NRW
    AW: US-Einzelhandel fordert Aktivierungspflicht für Medien

    Also hier sind die CDs/DVDs/BluRays in Papierhüllen und werden nicht "nackt" dem Kunden übergeben.
     

Diese Seite empfehlen