1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 1. März 2007.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    Die USA haben nach Einschätzung von amerikanischen Militärberatern nur noch sechs Monate Zeit, um den Krieg im Irak zu gewinnen. Sollte bis dahin keine Stabilisierung erreicht sein, drohe eine Vietnam-ähnliche Niederlage.

    Das berichteten mehrere britische Zeitungen am Donnerstag. Danach warnte ein Expertenteam um den US-General David Petraeus vor einer rapiden Verschlechterung der Lage im Irak, die mit dem überstürzten Abzug der Truppen enden könnte.
    Es sei ein Rennen gegen die Zeit, wurden die Experten in der Tageszeitung "Guardian" zitiert. Die zusätzlichen Truppen wüssten, dass die nächsten sechs Monate ihre einzige Chance ist. "Und es wird jeden Tag härter".

    Zu wenig Soldaten, zu viel Gewalt

    Das Beraterteam, dem Militärexperten und Islam-Spezialisten angehörten, sehe vor allem in der ungenügenden Anzahl von Soldaten im Irak ein Sicherheitsrisiko. Trotz der Entsendung von mehr als 20.000 zusätzlichen US-Soldaten seien immer noch nicht genügend Bodentruppen im Irak, um die Aufständischen zu besiegen.
    Dies gelte vor allem für die Hauptstadt Bagdad. Das Expertenteam habe außerdem vor einer Auflösung der internationalen Koalition gewarnt, sowie einer Zunahme von Gewalt im Süden des Landes, wo in den nächsten Monaten 1600 britische Soldaten abgezogen werden sollen.

    http://www.ftd.de/politik/international/167426.html


    Die Financial Times ist eine seriöse Zeitung, deswegen glaube ich, was da steht. Ich verstehe aber nicht, gegen wen die US-Truppen da eigentlich kämpfen. Hussein ist schon lange gestürzt. Wer hat auf irakischer Seite nun das Sagen?
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Gegen Leute die mit aller Gewalt einen Bürgerkrieg haben wollen.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"


    Möchte auch gern wissen wo da der Krieg sein soll. Der ist doch schon Jahre vorbei.
    Wen sich die Iraker gegenseitig Bomben unter die Autos legen, ist das ihr Bier und nicht der Amis.
     
  4. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Diesen gibt es doch schon.
     
  5. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    So endet es halt oft wenn die USA versuchen Demokratie und Gerechtigkeit in die Welt zu tragen. Im Irak hat man nun einen Bürgerkrieg. Bravo.

    Hauptsache die Ölquellen sind gesichert in US und britischer Hand! Mission erfüllt, was mit dem Land passiert ist dann nur noch nebensächlich!
     
  6. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Gleich kommen sicher wieder die Stimmen die "Verschwörungstheorie" rufen; dennoch spricht sehr viel dafür, dass die Gewalt zu einem grossen Teil von "den üblichen Verdächtigen" finanziert und gesteuert werden.

    Dies sind der Iran und Syrien. Vor allem vom Iran und seinem fanatischen Präsidenten Achmadinetschad blüht uns sicher noch einiges Ungemach.
     
  7. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"


    Die Amerikaner schicken da Kindersoldaten hin,
    in einen "Krieg" der mit einer Lüge begonnen hat
    in ein Land, das ohne Druck zwangsläufig in
    Stammeskämpfe verfällt. Sie können da garnicht
    gewinnen, auch nicht mit 100.000 zusätzlichen
    Soldaten. Sie haben da auch nicht das Geringste
    zu suchen.
    Klar, den Supermenschen geht langsam das Geld aus. Ganz banal, aber
    wahr. Es ist auch den sogenannten Alliierten klar, daß der sogenannte
    Krieg gegen den Terrorismus (mit dem Irak überhaupt nichts zu tun hatte)
    nicht gewonnen werden kann. Die wollen rechtzeitig ihre Kinder heimholen.
    Das werden wir erfahren, wenn die Amerikaner ruhmreich abgezogen sind
    alle zum Schweigen verpflichten und die Angelegenheit unter den Teppich
    gekehrt haben. Und wenn sie ihre Drecksfinger dann auch künftig aus den
    Angelegenheiten anderer Länder lassen würden, dann wäre es in dieser Welt auch ruhiger.
     
  8. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Ich glaube garnicht, daß die Stämme Hilfe von außen brauchen. Die können
    sich ganz alleine solange reduzieren, bis eine regierungsfähige Mehrheit
    überlebt hat.
    Ich glaube auch nicht, daß UNS irgendwelcher Ärger droht, wenn Iran, Syrien
    oder wen Herr Bush sonst noch gerne besetzen würde, im Irak aktiv würden.
    WIR werden da keine Tornados hinschicken. WIR schicken sie nach
    Afghanistan im Kampf gegen den Drogenhandel - oder habe ich da was
    falsch verstanden :cool:
     
  9. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Gibt es irgendwo eine Karte, die ungefähr zeigt, welche Gebiete von US-Truppen und welche von irakischen Truppen kontrolliert werden, und wo sich bestimmt Ölfelder befinden?
     
  10. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    AW: US-Berater: "Im Irak droht Vietnam-Fiasko"

    Die Clans brauchen mit Sicherheit keine Hilfe von außen. Es darf nur nicht Bürgerkrieg genannt werden. Deshalb die Mär von Al-Quaida, Iran und Syrien, die bestimmt auf irgendeine Art mitmischen wie zig andere, aber bestimmt nicht die Fäden in der Hand halten.
    Wenn man in Afghanistan wirklich etwas gegen den Drogenhandel tun wollte, dann sollte man den Laden wieder den Taliban überlassen. Na ja, daß alles für und nicht gegen den Drogenhandel getan wird, hat man doch schon am Kosovo gesehen.
     

Diese Seite empfehlen