1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Urteil: Wikipedia darf keine Fotos von Gemälden in Netz stellen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Juni 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Abbildung von Exponaten eines Mannheimer Museums in seinem Online-Lexikon wurde Wikipedia untersagt. Das Landgericht Berlin entschied, dass auch Reproduktionen von Gemälden urheberrechtlich geschützt sind.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Die sollen froh sein, wenn jemand die alten Schinken überhaupt anschaut.
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.633
    Zustimmungen:
    2.419
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ein Foto würde ich nicht als Reproduktion sehen, da es ja qualitativ nie mit einem Gemälde vergleichbar ist, sondern nur eine Abbildung ist.
     
  4. dastbln

    dastbln Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Für sowas belangloses sollte man dem Museeum kleine häufchen unter ihren Exponaten legen und in Zukunft auf ein Besuch verzichten!
     
  5. Urmelchen

    Urmelchen Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Juli 2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das war nicht die Frage, die vor Gericht zu klären war. Vielmehr hat wohl ein professioneller Fotograf (im Auftrag des Museums) ein Foto des Gemäldes (welches inzwischen Gemeinfrei ist) angefertigt. Von diesem Foto wurde dann eine digitale Kopie von einem Dritten gezogen und bei Wikipedia eingestellt. Die Frage war: Ist das betreffende Foto ebenfalls gemeinfrei (also eine reine Reproduktion des Werkes) oder hat der Fotograf Urheberrechtsansprüche. Und genau das hat das Gericht bejaht. Die Frage, warum Autoren von Wikipedia nicht selber ins Museum sind und fotografiert haben: Das ist wohl im betreffenden Museum verboten und wird scharf kontrolliert. Normalerweise wäre das nämlich der normale Weg. Da man hier aber auf die Profifotos zurückgegriffen hat, gab es dieses Urteil...

    Bye, Mike
     
  6. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    1.139
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es empfiehlt sich, sich erst einmal genau mit der Sache zu beschäftigen, bevor man kommentiert.

    1. Es geht hier gar nicht darum, ob man das Gemälde überhaupt reproduzieren darf. Das steht hier außer Frage, weil die Urheberrechte abgelaufen sind. Die Gemälde sind gemeinfrei, darüber wurde auch nicht gestritten.
    2.Es geht hier auch nicht um Fotos an sich, sondern um bestimmte Fotos.

    Über Wikimedia wurden Fotos verbreitet, die ein Fotograf des Museums geschossen hat ohne dass dieser Fotograf um Erlaubnis gefragt wurde.

    Die Wikimedia argumentiert hier, dass diese Fotos im Grunde nur das Bild zeigen, für die kein Urheberrecht mehr existiert, weshalb auch ein Foto dieses gemeinfreien Bildes kein Urheberrecht haben kann. Die Wikipedia hat also genau das Gegenteil von dem gesagt, was du jetzt hier anbringst: Dass das Foto qualitativ sehr wohl mit dem Bild bzw. einer quasi auf dem Kopierer angefertigten Kopie des Bildes vergleichbar ist und letzteres unstrittig legal wäre (da gemeinfrei).

    Das Museum argumentiert, dass der Fotograf bzw. das Museum als Urheber sehr wohl Rechte an dem Foto hat, auch wenn größtenteils nur ein urheberrechtsfreies Bild fotografiert wurde.

    Das Museum hat - erstmal - Recht bekommen.

    Nach dem Urteil könnte ein Wikimedia-User theoretisch selbst ins Museum gehen und solch eine Kopie mit der Kamera anfertigen. Das wäre auch weiterhin 100% legal. Praktisch nur nicht möglich, weil das Museum Kameraaufnahmen verbietet.
     
    reporta gefällt das.
  7. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    1.028
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich warte auf den Tag, wo man im Web nur noch weiße Seiten findet. *stirnklatsch*
     
  8. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.122
    Zustimmungen:
    2.835
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es gab doch schon mal Versuche die Panoramafreiheit abzuschaffen.
     
  9. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Ich würde die Klitsche komplett aus Wikipedia rausnehmen. Dann wars das mit kostenloser Werbung.
     
  10. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    1.028
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ja genau!
    Wie dämlich kann man sein, gegen Gratis-Werbung in eigener Sache zu prozessieren?
     

Diese Seite empfehlen