1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Mai 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.124
    Anzeige
    Helsinki - Laut eines Urteils, welches ein finnisches Gericht gefällt haben soll, ist die Umgehung des DVD-Kopierschutzes CSS nicht illegal. Der Richter begründete seine Entscheidung damit, dass der DVD-Kopierschutz bekanntermaßen unwirksam sei.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    Das ist doch mal ne weise Entscheidung. Irgendwo muss es ja Richter geben, die der Film-u.Musiklobby nicht alles nachplappern. Nach solch einem Urteil dürfte es ja dann auch nicht mehr strafbar sein, in Nagra codierte Programme ohne Originalabo zu entschlüsseln, weil Nagra ja auch wirkungslos ist.
     
  3. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Halle-Neustadt
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    witzige Logik,da es ja auch schon jemand geschafft hat in ne Bank einzubrechen ist das dann auch nicht mehr strafbar weil ja das Schloß nicht sicher zu sein scheint?
     
  4. dequer

    dequer Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    5.988
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    Wo der wohl sein Studium absolviert hat?!:eek:
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    ... der Richter hat lediglich festgestellt, dass CSS nicht als "technisch wirksam" bezeichnet werden kann und da hat er meiner Ansicht nach vollkommen Recht. Vor der letzten Urheberrechtsnovelle war es nicht verboten Kopierschutztechniken zu umgehen. Es gab schon bevor das Umgehen von "technischen wirksamen Kopierschutztechniken" unter Strafe gestellt wurde, es reichlich Software, die CSS aushebelten. Solche Programme gab es reichlich im Internet und auch bei Media Markt und Konsorten gab es solche vollkommen legale DVD-Kopierprogramme zu kaufen. Das Urheberrecht wurde novelliert und seit dem ist die Vermarktung und Verkauf entsprechender Software gesetzlich verboten. Und das allein soll aus CSS, das bislang nicht modifiziert wurde, einen technisch wirksamen Kopierschutz machen ? ...
     
  6. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    Wenn im Gesetz stehen würde, das Einbruch nur dann gegeben ist, wenn das Schloss sicher ist, dann wäre das wohl so.

    Ich finde es erfrischend, das in Skandinavien doch noch etwas mehr an die Rechte des Bürgers gedacht wird als hier.

    Nebenbei sei erwähnt: Die Diskussion hier dreht sich lediglich um das Kopieren. Nicht um die Weitergabe einer Kopie.

    Beispiel 1: Ich kaufe eine CD. Diese hat einen Kopierschutz. Ich darf sie nicht kopieren.

    Beispiel 2: Ich kaufe eine CD, die keinen Kopierschutz hat. Ich möchte von dieser CD eine Kopie für den CD-Player im Auto machen, damit ich die Original-CD nicht den Temperatur-Schwankungen im Auto zumuten muß.

    Bei der schwammigen Formulierung des Gesetzes ist es aber durchaus möglich, das ich eine CD kaufe, deren Kopierschutz ich nicht bemerke, weil z.B. Linux auf viele Kopierschutztricks, die in erster Linie für Windows entwickelt wurden, garnicht reagiert. So lange es dazu keine Urteile gibt, ist das alles Grauzone und Grauzone kann jederzeit teuer werden.

    Und für die Besserwisser gleich vorab: Auch für DVDs können Sicherheitskopien sinnvoll sein, z.B. wenn Filme für Kids drauf sind, die man nicht neu kaufen will wegen ein paar Kratzern, Biss-, Wurfspuren oder anderer kindgerechter Umgangsspuren.

    cu
    Jens
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    @Jmittelst

    ... es reicht nicht, das auf einer CD steht, dass die kopiergeschützt ist. Wenn du die CD in dein PC-Laufwerk legst und mit z.B. Nero rippen und brennen kannst, dann ist der Kopierschutz auf der CD unwirksam.
    Auch wenn du einen CD-Player digital mit deinem PC verbindest und mit dem PC aufnimmst, ist das auch kein Knacken eines Kopierschutzes. Gleiches gilt natürlich für den analogen Weg.
    Wenn du allerdings spezielle Hard- oder Software benötigst oder irgendetwas manipulieren mußt, damit du eine Kopie der CD erhälst, erst dann ist es eine "Umgehung eines technisch wirksamen Kopierschutzes".

    Die Gesetze sind hier nicht schwammig, wobei die Formulierung "technisch wirksamer Kopierschutz" natürlich Spielraum lässt und das ist auch gut so, wie dieser finnische Richter das bewiesen hat. In Deutschland wäre genau das gleiche möglich. Man muß nur den Richter überzeugen können, dass der Kopierschutz nicht wirksam ist. Der finnische Richter hat die Entscheidung mit Sicherheit nicht aus dem Bauch heraus getroffen sondern die erfolgte aufgrund der Abwägung aller im Verfahren aufgeführten Argumenten ...
     
  8. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    Wenn die Kopie vor ihm auf dem Tisch liegt, war der Kopierschutz nicht wirksam.
    Wovon soll ich den Richter dann noch überzeugen? :eek:

    :LOL:
     
  9. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    @mischobo: Hmm... ist mein Plex Premium nun ein normaler Brenner oder ist das schon ein Gerät zur Umgehung eines Kopierschutzes? Ist ein Linux mit DeCSS nun ein Standard-Betriebssystem, auch wenn ich DeCSS erst nachinstallieren mußte?

    Das ist beides Auslegungssache, die hier mal ein Richter so ausgelegt hat, wie ich es mir wünschen würde. Das das ein anderer Richter, vielleicht sogar in unserem Land, auch so sieht, ist aber bislang Wunschdenken. Zumal ich als Enduser ja kaum überblicken kann, welchen Kopierschutz vielleicht irgendeine Software aushebeln könnte, die ich aus dem WWW runter lade. Aber das ist ein sehr weit führendes Thema, was wir hier eigentlich nicht weiter besprechen müssen, da wir keine Richter sind, die dazu verbindliche Aussagen machen könnten.

    cu
    Jens
     
  10. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Urteil: Umgehung des DVD-Kopierschutzes nicht verboten

    Hier bei uns in DE ist doch, grade das Kopierschutz/Urheberschutzgesetz, mit voller Absicht so "schwammig" vormuliert.
    Die Diskussion hatten wir doch schon zig mal. Das kommt halt dabei raus wenn der "Schwanz" (FI/MI) mit dem Hund wedelt.
     

Diese Seite empfehlen