1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Februar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weil ein Privatmann keine Werbung mehr von Kabel Deutschland per Post erhalten wollte, klagte er vor Gericht. Jetzt hat das Oberlandesgericht München dem Umworbenen Recht gegeben. Der Netzbetreiber muss künftig besser darauf achten, wohin seine Werbung verschickt wird.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Ja ja..die KDG Post-Spam Welle. Und wie perfide KDG vorgeht zeigt bei mir, dass sie abwechselnd alle 4 Wochen persönlich abdressierte Briefe und "An die Hausgemeinschaft" verschicken. Zweitere werden nämlich auch in "keine Werbung" Briefkästen zugestellt und auch bei Widersprüchen gegen die Zustellung, die sich nur auf personalisierte Werbung beziehen können. Die bleiben dann im besten Fall aus, aber die "An die Hausgemeinschaft" Werbung mit demselben Inhalt kommt weiter an.
     
  3. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Ich hatte letzte Woche auch Post von KDG im Briefkasten. Dabei habe ich etwas gewundert, denn das KDG-Netz endet in 10km Entfernung. :D Es war aber ein Angebot über eine "mobile" Festnetzalternative für knapp 10 Euro. Ab in den Ofen, fertig.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Hier bei mir ist KDG technisch seit mehr als 10 Jahren garnicht mehr buchbar. Interessiert die aber nicht.
     
  5. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    810
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Es würde mich bei der KDG auch nicht wundern, wenn sie das ganze Ruhrgebiet mit Ihrer Spam-Infopost zuspammen und nachdem sie Millionen EUR verbrannt haben dann feststellen, da keine Abschlüsse kommen: "Oh, in NRW ist KDG ja gar nicht präsent. Aber egal, wir haben ohnehin schon genug Geld in Gerichtsprozessen gegen ARD/ZDF in den Sand gesetzt. Da macht das ein wenig mehr auch nichts aus."
    Es lebe die KDG!
     
  6. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Na endlich!
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Ist nur ein Einzelurteil, die Spamwelle rollt, reduziert um den im Urteil genannten Kunden, weiter. Jeder Betroffene muss selber klagen.
     
  8. tvjunkie

    tvjunkie Gold Member

    Registriert seit:
    8. März 2001
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Schon wahnsinn, mit welch einem Schwachsinn sich unsere Gerichte beschäftigen müssen... Mein Gott, einfach den Brief ins Altpapier und fertig.
     
  9. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    Im Prinzip ja, nur nutzen diesen "an die Bewohner des Hauses"-Scheiß inzwischen so viele aus, dass mein Altpapier fast nur noch daraus besteht (und aus den kostenlosen "Zeitungen").
     
  10. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.191
    Zustimmungen:
    183
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Urteil: Kabel Deutschland darf keine unerwünschte Werbung senden

    KDG schickt hier immer schön Werbung für Internet und Telefon und für Sender, die hier aufgrund des schlechten Ausbau nie empfangen werden können.

    OT: Habe vor kurzem von denen ein amtlich aussehendes Schreiben, auf Umweltpapier, bekommen, dass ich meinen Kabelanschluss nicht mehr nutze und er am 11.12.2013 endgültig abgeschaltet wird. Letzte Woche kam wieder ein Schreiben, dass mein Kabelanschluss endgültig abgeschaltet wird. Wenn ich das nicht möchte, soll ich anrufen. Die spinnen.
     

Diese Seite empfehlen