1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Urteil im Fall Brunner

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Cord Simpson, 13. April 2010.

  1. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/8/0,3672,8063048,00.html

    Kann ich absolut nicht verstehen. Jung und besoffen sein reicht also aus, um jemanden totschlagen zu können und trotzdem mit einer Bewährungsstrafe wegzukommen?

    Gerade mit einem solchen Vorstrafenregister sollte das Strafverschärfend sein. Wer schon bescheinigt bekam, dass er gefährlich ist, handelt mutwillig, wenn er Alkohol trinkt.

    Ich kann es nicht begreifen.
     
  2. nachtflug

    nachtflug Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2006
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Unterstreiche ich zu 100 % !
    Aber das ist wieder typisch Deutschland........
    Es geht immer weiter bergab und nichts passiert, traurig sehr traurig !!!
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Nein, reicht es nicht.
    Manchmal hilft es, die Nachricht zu lesen:

    "Am Angriff auf Brunner war der inzwischen 18-Jährige aber nicht beteiligt."

    Hervorhebung von mir.
     
  4. AW: Urteil im Fall Brunner

    In Bayern is eh alles anders. Da kann man Verkehrsminister werden, wenn man sternhagelvoll jemanden totfährt...Vllt wird einer der beiden Schläger ja bald Justiz-/Innenminister in Bayern.
    Aber irgendwo hatte ich mal was gelesen, dass dieser Brunner wohl nicht ganz unschuldig an dieser Schlägerei gewesen sein soll...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2010
  5. Piekepuck

    Piekepuck Guest

    AW: Urteil im Fall Brunner

    Stimmt. Wer sich nicht einmischt um anderen zu helfen, ist hinterher auch nicht daran schuld, wenn er totgeprügelt wird.

    Mann, Mann, Mann :rolleyes:
     
  6. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Oh, das stand vorhin noch nicht da. Danke für die Info. Dann sieht das Ganze natürlich völlig anders aus.

    BTW: Worin bestand denn jetzt die gefährliche Körperverletzung, für die er verurteilt wurde?
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Es ist unglaublich... :rolleyes:

    "Er hatte die Kinder am 12. September 2009 am S-Bahnhof Donnersberger Brücke geschlagen..."

    Sag jetzt nicht, dass das eben auch noch nicht da stand.
     
  8. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Doch, aber ich weiß nicht, worin nun die gefährliche Körperverletzung bestand. Es wird halt nicht gesagt, was da konkret passiert ist.
     
  9. AW: Urteil im Fall Brunner

    Suchet, so werdet ihr finden:

    Christoph T. hat Dominik Brunner nie persönlich gesehen. Dennoch löste er nach Ansicht der Staatsanwaltschaft eine Kette von Ereignissen aus, die letztlich mit dem Tod des 50-Jährigen endete. Am S-Bahnhof Donnersberger Brücke bedrohte er als Wortführer mit seinen beiden Kumpanen Markus S. und Sebastian L. eine Gruppe von Kindern im Alter von 13 bis 15 Jahren. Offenbar ging es um 15 Euro, die die Täter von den Kindern erpressen wollten. Als diese kein Geld herausrückten, schlug Christoph T. zweimal zu. Danach stieg er in eine S-Bahn und fuhr allein davon. Vorher soll er allerdings noch seine beiden Freunde angestachelt haben, es den Kindern „zu zeigen“.

    Hier z.B.

    PS:Was wäre denn eine pädagogisch wertvolle Strafe?
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Urteil im Fall Brunner

    Dafür musst du dann wohl die Bildzeitung konsultieren, wenn du genau wissen willst, wie er die Kinder geschlagen hat. :rolleyes:

    Um zu verstehen, was unter einer "gefährlichen" Körperverletzung zu verstehen ist, reicht aber auch ein Blick in das StGB.
     

Diese Seite empfehlen