1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Urteil: Gema-Pflicht für Antennengemeinschaften bestätigt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. August 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.845
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Anders als eine Wohnungseigentümergemeinschaft, die über Kabel TV- und Radiosignale von einer Gemeinschaftsantenne an die einzelnen Geräte weiterleiten und daher keine Gema für die Weiterleitung zahlen müssen, unterliegen Antennengemeinschaften weiterhin der Gema-Pflicht.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.487
    Zustimmungen:
    3.328
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Muss ja niemand der Gema auf die Nase binden, das eine AG besteht.
    Und reinlassen muss man so einen Kontrolleur auch nicht.
     
  3. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    4.557
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-32ASW604W ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    Aber aber , immer schön aufrichtig sein . ;):D
     
  4. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was ist eine Antennengemeinschaft ?
    ist damit nun eine normale TV Antenne gemeint DVB T auf den Dach für alle ,
    oder meint man damit eine Sat Antenne , eine Sat Schüssel ist wenn man so will eine Antenne,
    es gibt einige Eigentümer Gemeinschaften die eine Sat Anlage haben .
    Kann mich mal bitte jemand Aufklären ?
     
  5. alltron

    alltron Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2016
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Demnaechst GEMA fuer Alle, wie GEZ !
    warum die "Grossen" bevorteilt werden? - Sicher deswegen, wiel es auch bei der "Regenerativen Energieerzeugung" so geregelt wurde - nun ja, es steht nicht so im Gesetz ;-)
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  6. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    828
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    @mass

    Welche Antenne ist wurscht.
    Eigentümergemeinschaft muss nicht zahlen, Personengemeinschaft muss zahlen.

    @alltron

    Wo werden die Großen bevorteilt? Die KNB zahlen auch GEMA.
     
  7. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ok habe ich nun auch mit bekommen ,
    es ist meiner Meinung trotzdem bekloppt das ganze auf was für Ideen die so kommen um abzukassieren ohne Gegenleistung auch wenn uns das jetzt hier nicht betrifft kann man sich nur wundern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2016
    DocMabuse1 und b-zare gefällt das.
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    5.048
    Punkte für Erfolge:
    273
    "Im Gegenteil: Sie stärken den Anspruch der Urheber auf eine gerechte Vergütung."

    Absoluter Humbug.
    Bezahlen müsste höchtens der Bereitsteller und/oder der Konsument der Inhalte.

    Die Antennengemeinschaft müsste dagegen die Dienstleistung "Schaffung dafür nötiger Infrastruktur" der GEMA in Rechnung stellen dürfen.

    Irgendwann wird noch der Steuerzahler von der GEMA dafür zur Kasse gebeten, weil ein LKW voller CD über öffentliche Straßen zur Media-Magd fährt. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2016
  9. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die Künstler ARD und ZDF RTL und co sind das die Künstler ? das ist doch Rundfunk,
    wahrscheinlich sieht man die RTL Werbung als Kunst o_O
    die bekommen doch schon ihre Vergütung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2016
  10. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Wenn wir es uns mal ganz nüchtern ansehen, die GEMA produziert nichts. Wenn ich einen Schreiner habe, der stellt Möbel her. Wenn ich einen Künstler habe, der stellt Kunst her, seien es Bilder, Musik, Film oder sonst was. Wenn ich einen Autobauer habe, der stellt PKWs her. Am Ende des Prozesses ist also volkswirtschaftlich etwas geleistet worden. Die GEMA macht das nicht. Die GEMA kassiert Geld, genauso wie die GEZ übrigens auch, egal ob jemand die eingekauften (oder zwangsverkauften?) Rechte nutzt oder nicht. Jetzt ist ja das schon krank. Auf jeden CD-Brenner, auf jeden CD-Rohling fallen GEMA-Gebühren an, und das unabhängig davon, ob der Käufer Privatkopien seiner gekauften Musikstücke anlegt, was ihm dank des verbraucherfeindlichen Urheberrechtsgesetzes sowieso faktisch verboten wird, oder er seine rein privaten Daten darauf sichert. Ferner produziert die GEMA nichts. Am Ende gibt's keine volkswirtschaftlichen Wert, von dem was die GEMA macht. Trotzdem hat so ein Konzern so eine Macht über Deutschland. Wieso eigentlich? Womit wird das gerechtfertigt? Wenn ich bei Audio ein Auto kaufe, dann lege ich Kohle hin und bekomme im Gegenzug eine Ware, das nennt man Eigentumsübergang. Es kommt kein Mensch auf die Idee, daß man GEMA-Gebühren zahlen müßte, nur weil ich das Auto öffentlich aufführe, zeige oder zur Schau stelle, wenn ich jeden Tag in die Arbeit fahre. Wenn ich mir aber eine CD kaufe, stecke die am Flohmarkt ins Autoradio und lasse die Türe offen, dann ist es plötzlich gebührenpflichtig? Geht's noch? Ich fahre kostenlos Werbung für Audi und ich mache kostenlos Werbung für den Interpreten der CD. Wieso soll da jemand zusätzlich was zahlen, wenn die Ware sowieso schon gekauft, bezahlt und abgegolten ist?

    Schön blöd ;). Oder anders gefragt, die Kabelnetzbetreiber haben doch sonst immer so eine große Klappe, allen voran Kabel Deutschland. Als ARD und ZDF die Zahlungen eingestellt haben, da hat Kabel Deutschland eine noch nie dagewesene Klagewelle in Gang getreten. Wieso klagt eigentlich keiner der großen Kabelanbieter gegen die GEMA? Wieso betreibt da keiner Lobbyarbeit um seine Interessen durchzusetzen? Wieso sendet man nicht mal einfach 2 Tage lang ein Schwarzbild auf allen Kanälen? Youtube hat das doch auch gemacht. Dieses Video ist in ihrem Land leider nicht verfügbar, weil wir keine GEMA-Rechte haben.
     
    DocMabuse1, KTP und FilmFan gefällt das.

Diese Seite empfehlen