1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.751
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben zu viele Spartenkanäle, kümmern sich aber zu wenig um die Jugend. Das jedenfalls kritisiert der Mainzer Staatskanzleichef Martin Stadelmaier und mahnt Änderungen an. In der ARD findet er Gehör.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Ich finde nicht dass ARD und ZDF zuviel Spartenkanäle haben.
    Wenn ein solcher Kanal starten soll, dann bitte - nach der Analogabschaltung - im nächsten Jahr. Und dann bitte mehrere, wie einen Sportkanal oder einen Nostalgiekanal, der Archivschätze aus früheren Jahren wieder auf den Bildschirm bringt. Und: da es keinen halbwegs vernünftigen Musikkanal mehre im Free-TV gibt, wäre es auch geboten wenn die ARD da mal tätig wird.
     
  3. geri67

    geri67 Junior Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Da geb ich kalle recht!!!
     
  4. aknetworx

    aknetworx Gold Member

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    1.621
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung Full HD, Technisat Digit HD8+
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    hallo,
    würde ich bei kalle unterschreiben.
    mfg
     
  5. Kabel Digifreak

    Kabel Digifreak Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.396
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    HUMAX PR-FOX C

    HUMAX PDR9700-C


    SAMSUNG UE7090 40+ 32 Zoll/ ES 7090 55 Zoll
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Dem Stimme ich zu. Nur, wenn es so kommt wie Kalle vorschlägt, wer meckert dann? Die Privaten. Ob die dann am Ende die Suppe nicht versalzen würden?
     
  6. Uwe Mai

    Uwe Mai Guest

    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Zustimmung !
     
  7. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    also meine vorstellung wäre

    ARD
    ZDF
    arte (arte, EinsPlus)
    3sat (3sat, ZDF theaterkanal)
    kika
    Juka
    Musikkanal
    Sportkanal
    Nachrichtenkanal (Phönix, ZDF.info, EinsExtra)
    NEO (ZDFneo, EinsFestival)

    Gruss
    WW.
     
  8. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Phönix sollte man auf jeden Fall lassen wie bisher; ein Nachrichtenkanal (Eins Extra) wie er eben angeboten wird ist schon besser als die Programme zu vermengen. Ebenso passen Eins Festival und ZDF Neo nicht zusammen, weil sie unterschiedlich ausgerichtet sind.
    Nach der Analog-Abschaltung sollt es doch wohl machbar sein, einige weitere Spartenkanäle zu starten - auf das Geseierer der Privaten allen voran des VPRT sollte man gar nicht reagieren.
     
  9. colipena

    colipena Guest

    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    EinsPlus ist z.B. ein Sender, der nicht die Transponderkosten wert ist, die er verschlingt. Den ganzen Tag lang "Giraffe, Erdmännchen & Co.", "Elefant, Tiger & co." und "Tim Mälzer kocht!". Also genau die/das/der selbe [bitte beleidigendes Prädikat einfügen], die auch tagtäglich auf den Dritten Kanälen läuft. WAS SOLL DAS!?!?

    Gehen wir mal die einzelnen Digitalkanäle von ARD+ZDF durch:

    EinsFestival -> guter, aber nicht perfekter Sender, der "junge Menschen" ansprechen soll. Was hat dann da die Lindenstraße zu suchen?? Jedoch gibt es auch sehenswerte und "junge" Sendungen wie z.B. "coldmirror" und "nighwash". Auch Serien wie "Buffy, im Bann der Dämonen". Es besteht potenzial.
    ZDFinfo -> Also ich finde den Sender gut. Naja, es werden viele Beiträge und Sendungen aus dem Hauptprogramm wiederholt. Aber das ist beim ZDF eine andere Situation als bei der ARD. Auch gute selbstproduzierte Sendungen wie "ZDF log in" gibt es auf dem Sender. Am Nachmittag 1000x besser als das Hauptprogramm.
    EinsPlus -> wie bereits gesagt, ich finde den Sender sinnlos! Einzig zu "Rock am Ring" und "Rock im Park" schalte ich ihn ein. Solche Formate würden jedoch eher zu "EinsFestival" passen. EinsPlus ist praktisch ein weiterer dritter Sender wie z.B. hr oder SR. Der Sender gehört entkernt!
    ZDFneo -> Anfänglich skeptisch beäugt, finde ich den Sender mittlerweile ganz sehenswert. Vor allem die Formate "Stuckrad Late Night" und "neoMusic". Jedoch auch da haben mMn Kochshows nichts zu suchen. Aber immerhin...
    EinsExtra -> Eigentlich keine schlechte Idee, am Tag rund um die Uhr Nachrichten zu senden. Allerdings frage ich mich, brauchen wir das wirklich in dieser Menge? Es gibt doch schon "Phoenix", "EuroNews" oder Nachrichten in den Dritten. Letzendlich jedoch nichts verwerfliches.
    ZDFtheater -> wird ab 7.Mai zu zdf.kultur. So, wie der Sender jetzt ist, fand ich ihn mehr oder weniger falsch. Es gibt genug Oper und Theater auf 3sat und arte. Viel mehr gespannt bin ich auf zdf.kultur. Auch wenn der Sender in der Planung vielleicht Schwächen hat, bin ich gespannt und stehe dem Sendestart optimistisch gegenüber.

    Fazit: Bevor neue Sender gestartet werden, sollten ZDF und (vor allem) ARD mal einen Blick auf die aktuellen digitalen Kanäle werfen. Denn wenn dort gezielte und durchdachte Änderungen vorgenommen werden, braucht man gar keine neuen Sender!
    Die Öffentlich-rechtlichen müssen letzten endes auch einen kritischen Blick auf ihre Hauptprogramme werfen. Denn vor allem dort herrscht Nachholbedarf in Richtung "Jugend"!!!! Warum gute und kreative Formate auf Drittprogramme abschieben, wenn in den Hauptsendern genug Platz und auch Nachfrage danach besteht? Warum gibt es auf "ZDF" und "Das Erste" KEINE regelmäßigen Musiksendungen??

    Tja, dieser verstaubte und verkrustete Beamtenapparat wird sich wohl ewig so weiter schleppen. Kein Wunder, dass die Jugendlichen RTL-Trash und auch sonst auf die Privatsender ausweichen...es gibt für sie einfach keine Alternative:(

    AMEN!
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: [Update] Neue Diskussion um öffentlich-rechtlichen Jugendkanal

    Genau, der teure Transponder, der auch ohne 1Plus existieren würde...


    Naja, auch jüngere gucken Lindenstraße.

    Ein Jugendkanal sollte nicht nur den Mainstream senden.
    Es wird Zeit, dass wir auch in Deutschland einen RICHTIGEN nachrichtensender bekommen.

    Euronews ist kein deutscher Sender. Und Phoenix wäre dafür nicht wirklich geeignet, da eben deren Programm nicht nur aus Ereignisse besteht.
    Gerade in der heutigen digitalen fernsehwelt, sollte man sich nicht auf die Hauptsender versteifen.

    Ein aufteilen von Gruppen auf mehrere Sender, ist sicherlich nicht das verkehrteste. Und genau das, verfolgt zumindest das ZDF..
    Es gibt genug Alternativen.

    Nur der Mainstream hat nicht so die große Auswahl...
     

Diese Seite empfehlen