1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

UPC Austria

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von macci1, 2. Juli 2012.

  1. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Um mit HD Geld zu verlangen.
    Ich wäre dafür das man in Europa auf X Jahre SD, HD, UltraHD oder was da noch kommt fest setzt als Minstestandart weil das X Fache aussenden kostet nur unnötig (Steuer) Geld.
     
  2. DGSj

    DGSj Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Triax 60cm Schüssel mit Triax Quad LNB, es werden 2 Anschlüsse verwendet für 2 Megasat 4100 Combo Receiver (DVB-S QPSK).
    Technisat 45cm Schüssel mit Humax Twin LNB, es wird nur ein Anschluss verwendet für einen Topfield TF5000PVR 160GB Receiver (DVB-S QPSK).
    Aber ist die HD Version von oe24.TV nicht unverschlüsselt?
     
  3. DVB-X

    DVB-X Senior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was es UPC bringt, ist schon klar: UPC kann von oe24.tv mehr Geld dafür verlangen. Die Frage ist eher, was es oe24.tv bringt. Die Antwort ist meiner Meinung nach mehr Reichweite.

    Wenn UPC einen Sender verschlüsselt in HD einspeist, ist UPC genau bekannt, welche Geräte für den Empfang dieses Senders bei den UPC-Kunden vorhanden sind. Da diese Geräte durchwegs HD-tauglich sind, bringt es keine zusätzliche Reichweite, wenn der Sender für das selbe Programmpaket auch noch verschlüsselt in SD eingespeist wird.

    Anders, wenn UPC einen Sender unverschlüsselt in HD einspeist. Da ist UPC nicht genau bekannt, ob alle Geräte aller UPC-Kunden wirklich HD-tauglich sind. Daher kann durch eine zusätzliche unverschlüsselte Einspeisung in SD auch noch mehr Reichweite erzielt werden.
     
  4. DGSj

    DGSj Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Triax 60cm Schüssel mit Triax Quad LNB, es werden 2 Anschlüsse verwendet für 2 Megasat 4100 Combo Receiver (DVB-S QPSK).
    Technisat 45cm Schüssel mit Humax Twin LNB, es wird nur ein Anschluss verwendet für einen Topfield TF5000PVR 160GB Receiver (DVB-S QPSK).
    Genau so ähnlich hab ichs ja geschrieben:

     
  5. DVB-X

    DVB-X Senior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mein Posting war auch nicht als Widerspruch dazu gedacht. Ich habe aber nicht genau gewusst, ob es bei dir nicht nur eine These war ("aufgrund älterer Receiver?"), die mit dem nächsten Satz verworfen wurde ("müsste via Sat es auch machen"):
    Bei Sat hat der ORF übrigens bei einer ORF-Karten-Verschlüsselung auch genaue Zahlen wie viele Empfangsgeräte HD-tauglich sind. Der Prozentsatz ist sicher sehr hoch, so dass es auch hier erklärbar ist, warum auf SD verzichtet wird.
     
    DGSj gefällt das.
  6. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    58
    Und Wie?
     
  7. DVB-X

    DVB-X Senior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    So wie fast immer, wenn verschlüsselt wird. Es ist bekannt, welche Geräte oder Karten gerade freigeschaltet sind. Aus den erfassten Karten- oder Gerätenummern lassen sich Rückschlüsse z.B. auf die HD-Tauglichkeit ziehen.
     
  8. Viennaboy

    Viennaboy Board Ikone

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    58
    Woher wissen wo Ich meine Karte rein stecke?
     
  9. DVB-X

    DVB-X Senior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es kann sinnvollerweise nur wo sein, wo eine für HD-Sender freigeschaltete Karte auch restriktionsfrei in HD funktioniert ;).

    Im Ernst, die Karten kann man natürlich auch woanders verwenden als der ORF zu wissen glaubt. Aber Sinn macht es nur Restriktionen wegzubekommen und nicht gleich auch HD dazu. Also, wenn nicht durch die Kartentausch-Historie oder durch Kommnikation mit dem ORF ersichtlich alte SD-Geräte im Einsatz sind, wird es wohl so sein, dass die HD-tauglichen Karten auch in HD-tauglichen Geräten stecken.

    Aber das ist hier in Bezug auf UPC eigentlich schon wieder Off-Topic.
     

Diese Seite empfehlen