1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von GameAddict, 12. August 2004.

  1. GameAddict

    GameAddict Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe mich nach Internetrecherche dazu entschlossen, keinen DVD-Rekorder, sondern eine digitale DVB-S Karte zu kaufen. Da ich eigentlich nur vorhabe, einige meiner Lieblingssendungen (Kabel1 ab 6.9. :D) auf DVD zu bannen habe ich mir also heute eine TechniSat SkyStar2 in der neusten revision 2.6c sowie der neusten Version 4.2.10 gekauft.

    Laut mehreren Aussagen soll die Qualität dieser Karte guten DVD-Rekordern ebenbürtig sein...

    Nach mehreren Stunden des Lesens von Tutorials (v.a. von doom9.org) habe ich einen TV-Mitschnitt in ein DVD-konformes Material bekommen.

    Dabei bin ich wie folgt vorgegangen:
    • Mitschnitt per DVBViewer (einfach Kanal gesucht und Aufnahme gedrückt) ins PVA-Format
    • PVAInstrumento gestartet und das Testvideo in ein Audio und ein Video-Teil demuxt
    • MPEG2Schnitt Werbung rausgeschnitten
    • mit DVDLab zu einer DVD gemacht
    • per "DVD von Ordner" in WinDVD angeschaut
    Leider war das Ergebniss alles andere als gut. Der Stream von Kabel1 ist laut MPEG2Schnitt ein Full D1 Video. Nur sieht das ganze nicht so aus, wie es vom Fernsehen kam, d.h. viele Artefakte, Flimmern (v.a. deutlich erkennbar am gestreiften Hemd eines Schauspielers ;)) Kurz: einfach nur schlecht!

    Wird das Signal nicht 1:1 aufgenommen? Leider ist mein Monitor und meine Grafikkarte nicht so doll, daher sehen DVDs und jetzt eben auch das Live-TV-Bild sehr blass und farblos aus, aber das liegt wohl wirklich an der GraKa und am Monitor... Einen DVD-Brenner besitze ich leider auch nicht, deswegen kann ich die aufgenommenen Sachen auch vorerst nur per SVHS->Scart am Fernseher betrachten, aber man sieht deutlich einen Unterschied zwischen Original-Fernsehbild und der wie oben beschriebenen Aufnahme!

    Was mache ich falsch? Benutze ich die falschen Programme? Da ich wie gesagt die Feineinstellungen nicht am PC vollziehen kann, würde mich mal interessieren, wie Ihr optimale Ergebnisse erzielt...

    Also, vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. kaiser.wilhelm2

    kaiser.wilhelm2 Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    D-TR
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Hallo,

    ich habe selber eine SS2 (allerdings mit der 4.2.11 software).
    Wenn ich was aufzeichne, den kram dann mittels ProjectX von 188Byte auf 2KByte Blockgrösse mache, und das dann weiterverarbeite, dann habe ich keine Probleme damit (Keine Artefaktbildung).

    Wenn Du hingehst, und den DVB/MPEG2 Datenstrom neu packst/berechnest (auf deutsch die Datenrate veränderst) dann passiert es manchmal, das er encoder Mist macht und Artefakte entstehen.

    Wenn Du dir die Quelldateien, erzeugt vom DVBViewer, mit dem DVBViewer ansiehst (Datei=>Öffnen) und es keine Probleme gibt, dann sind die Artefakte ein Problem deines "Ich mach eine DVD"-Konstruktes und nicht der SS2
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    @GameAddict, auf den 1. blick sehe ich nichts, was du falsch gemacht haben könntest. Höchstens dass der schritt eine dvd zu authoren überflüssig ist, da du es doch nicht brennen kannst ;)

    Die mpegdaten werden 1:1 aufgezeichnet (formatänderungen mal ausser acht gelassen) und müssen beim abspielen auf dem pc genauso aussehen wie die live wiedergabe (@kaiser.wilhelm2 hier ist nix mit neu enkodieren). Wenn die qualität nicht gut ist, liegt das erstmal wohl an der quelle (kabel1 ? ) und ev. den verwendeten softdekodern. Ein bild über die gk und svhs-ausgang sieht wohl immer schlecht aus. Da hättest du dir eine premiumkarte mit hardwaredekoder kaufen müssen. Wenn du aber mal brennen kannst, wirst du von der quali überrachst sein (wenn das original was taugt ;) ) :winken:
     
  4. GameAddict

    GameAddict Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dortmund
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Also, berechnet habe ich nichts neu, oder mach DVDLab da irgendwas? Der Stream war ja schon in der Auflösung 720x576, obwohl ich irgendwann mal gelesen habe, Kabel1 sendet nicht in voller Auflösung...

    Ich muss auch sagen, dass das Video, welches in MPEG2Schnitt als Vorschau kommt, eigentlich sehr gut aus sah. Nur das Endprodukt halt nicht mehr :confused: ...

    Was meint Ihr denn mit "den verwendeten Softdekodern"? Und was bedeutet es, die Blockgröße höher zu machen?

    Ach ja, mich würde mal interessieren, wie Ihr vorgeht, einen DVB-Stream auf DVD zu bringen? In etwa so wie ich es gemacht habe oder benutzt Ihr andere Programme dafür? Habe mir auch ProgDVB heruntergeladen, kann mich aber noch nicht so recht zwischen den beiden entscheiden, DVDViewer ist zwar nicht die Vollversion aber dafür hat es keine begrenzte Laufzeit...
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Wenn Du schon mit DVD-Lab ein Authoring vorgenommen hast, ist das Brennen nur noch Formsache: Einfach den Inhalt des entstandenen Ordners (IFO-, VOB- und BUP-Dateien) in den 'video_ts' Ordner einer neuen DVD kopieren.

    Deine Wiedergabeprobleme liegen sicher am PC bzw. der Grafikkarte, denn bei dem von Dir beschriebenen Weg bleibt das MPEG2-Material unverändert, müßte über den DVD-Player also genauso ausschauen wie direkt mit Receiver.

    Das kann man so nicht sagen. Die SS2 hat keinen Einfluß auf die Qualität, weil ja die MPEG2-Codierung 1:1 übernommen wird. Kein DVD-Recorder kann das leisten, weil er immer über den analogen Umweg aufnimmt und damit die Qualität zwangsläufig verschlechtert.

    Mit dieser Kombination hatte ich immer wieder mal Synchronprobleme. Überhaupt macht das pva-Format wenig Sinn, weil es eine unnötige Zwischenstufe darstellt. Optimal ist die Aufnahme im Transportstream (.ts), weil sie dem Original am nächsten kommt. Beim Demuxen mit 'Project X' werden eventuelle Synchronprobleme behoben (soweit sie nicht schon bei der Ausstrahlung vorlagen, was bei manchen Sendern leider vorkommen kann).

    Nach verschiedenen Fehlversuchen nehme ich jetzt DVBViewer Vollversion mit dem Videorecorder-PlugIn (muß man eigens runterladen). Während der Aufnahme schalte ich meistens die Live-Decodierung am Bildschirm ab; die Prozessorauslastumg sinkt dadurch unter 10 % und Aufnahmeprobleme sind seltener.

    Genaueres hier: www.beitinger.de/sat/dvd_brennen.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2004
  6. GameAddict

    GameAddict Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dortmund
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Super, vielen Dank! Werde mir jetzt auch die DVBViewer Vollversion kaufen und den von dir und deinem Link beschriebenen Weg gehen. Das man besser das .ts Format nimmt, wusste ich nicht, in dem Guide von doom9 stand nämlich bei Einkanal-Sendungen besser das .pva-Format... ProjectX muss ich mir mal runterladen lassen, mit meinem Modem dauerts zu lange :D

    Übrigens ist deine Seite erste Sahne :love:
     
  7. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Das pva-Format ist das native Format einiger früherer DVB-S-Karten mit Hardware-Decoder. Heutige Karten wie die SS2 sind jedoch software-basiert, so daß pva als Aufnahmeoption nur angeboten wird, damit man mit älteren Demuxern kompatibel bleibt.

    Zu den großen Downloads: Da Du eine SS2 eingebaut hast, kannst Du doch große Downloads über Satellit machen. Ich benutze dafür Filiago (By-Call-Zugang über Astra). Unter www.filiago.de gibt es die Zugangssoftware bzw. die nötigen Daten zum Einstellen. Wird über Telefonrechnung abgerechnet und kostet 6 Ct. pro Minute. Zum normalen Surfen ist das zu teuer, aber für große Downloads ist es toll und rechnet sich auch. Die Übertragungsgeschwindigkeit über Sat ist dann am höchsten, wenn wenige User online sind (z. B. nachts oder frühmorgens).
     
  8. GameAddict

    GameAddict Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Dortmund
    AW: Unzufrieden mit Qualität der TV-Aufnahme...

    Mensch, das wird ja immer besser :D Danke für den Tipp und deine Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen